• Titel des Bildes

EWA: Altbewährtes unter neuer Führung

Zum 18. Mal wurde gestern die Eschner Weihnachtsausstellung EWA eröffnet. Eine neue Führungsmannschaft bringt frischen Wind in die inzwischen 35 Jahre alt gewordene Veranstaltung.                

Eschen. ??Norbert Marxer, allgemein bekannt als «Friseur Mano», war schon bei der ersten EWA bei der Organisation mit dabei, während 20 Jahren fungierte er ausserdem als Präsident. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete er sich bei der Ausstellungseröffnung von den zahlreichen Gästen und verlieh seiner Freude darüber Ausdruck, dass kompetente Nachfolger für die Ausstellungsorganisation gefunden werden konnten. Die neue Führung besteht aus Thomas Ott von der Elektrofirma Gregor Ott AG in Nendeln, dem Immobilien-Treuhänder Hanno Hasler und dem Versicherungsfachmann Andreas Gerner von der Mobiliarversicherung. Alle drei haben sich vorgenommen, die Ausstellung auf dem neusten Stand zu halten, ohne das Bewährte über Bord zu werfen. Das bekräftigte Thomas Ott in seiner Begrüssungsansprache. Es gehe darum, neue Ideen zu verwirklichen, damit die EWA auch in Zukunft ihren Stellenwert in der Eschner Wirtschaft habe. Dazu brauche es eine Vielfalt von Unternehmern. (bh)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» vom Samstag, 23. November 2013.

22. Nov 2013 / 21:45
Geteilt: x
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Loco
Gutschein im Wert von 3 x 100 Franken und 3 x 50 Franken
22.06.2020
Facebook
Top