• money, historical, silver, Etats-Unis Etats Unis USA United States, historic, color, Publicite pub print ad advert, argent, 1950-1959 50's annees 50
    Ein altes Werbeplakat für Travelers Cheques.  (PVDE)

Abenteuerliches Geldwechseln

Früher konnte man im Ausland nicht so einfach Bargeld mit der Bankkarte abheben wie heute. Damit man nicht bündelweise Bargeld auf einer Reise mitführen musste, setzten viele Reisende auf Travelers Cheques. Wer noch welche besitzt, sollte sie bald einlösen.

Heute werden die früher beliebten Cheques nicht mehr ausgestellt und wer noch Travelers Cheques zu Hause hat und einlösen will, kann dies nicht mehr so einfach und überall tun. Denn seit längerer Zeit nehmen nicht mehr alle Banken die Cheques an und auch die Einlösemöglichkeiten in Hotels und Restaurants sind eng begrenzt. 


Anhänger der früher beliebten Cheques mögen in Nostalgie schwelgen. Denn die Bargeldbeschaffung war früher bei Ferien jeweils ein kleines Abenteuer, vor allem in eher abgelegenen Gebieten. Da werden Erinnerungen wach, wie man in Panama auf der Insel Bocas del Toro an der Atlantikküste beim Einlösen beim Direktor im Büro sass, auf dem Tisch lagen mehrere Bündel Bargeld, doch das schien für ihn kein Problem zu sein. Der Bankleiter telefonierte mit der Zentrale in Panama City um die Cheques zu prüfen und in der Zwischenzeit wurde einem ein Kaffee serviert und man wurde über das Leben zu Hause ausgefragt. Nach einer guten halben Stunde war die Transaktion erledigt. 

Unerwartete Kontakte dank Cheques

Ein ehemaliger Bankangestellter berichtet, wie er früher Travelers Cheques bei seinen Reisen in die USA benutzte. Einmal in einem eher abgelegene Ort dauerte die Transaktion fast eine Stunde, da niemand Übung in der Verifizierung der Cheques hatte und deshalb einige Telefonate nötig waren. In der Zwischenzeit konnte sich der 41-Jährige mit seinen amerikanischen Arbeitskollegen austauschen, was sehr spannend gewesen sei. «Beim Bancomat-Bezug hätte ich solche Erlebnisse nie haben können.» Das kann man sich heute kaum noch vorstellen, wenn man im Ausland einfach per Kreditkarte oder Mobile Payment bezahlt und Bargeld mit der Karte rasch beziehen kann.  (jeb)

Der ganze Bericht in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Wirtschaft Regional»

 

30. Jun 2018 / 07:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
26. September 2018 / 09:45
26. September 2018 / 10:32
26. September 2018 / 08:46
26. September 2018 / 09:54
Meistkommentiert
06. September 2018 / 16:29
13. September 2018 / 06:16
13. September 2018 / 12:13
20. September 2018 / 10:14
14. September 2018 / 14:47
Aktuell
26. September 2018 / 16:16
26. September 2018 / 15:50
26. September 2018 / 15:25
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
sg
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für das Konzert Simon & Garfunkel Revival Band am Mittwoch, 10. Oktober in Vaduz
05.09.2018
Facebook
Top