• Startschuss und erster Höhepunkt der Basler Fasnacht ist jeweils der "Morgestraich" am Fasnachtsmontag um vier Uhr früh. (Archivbild)
    Startschuss und erster Höhepunkt der Basler Fasnacht ist jeweils der "Morgestraich" am Fasnachtsmontag um vier Uhr früh. (Archivbild)  (KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

UNESCO-Anerkennung für Basler Fasnacht

Die UNESCO hat am Donnerstag die Basler Fasnacht auf ihre Repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Dies ist nach dem Winzerfest in Vevey 2016 der zweite Schweizer Eintrag auf dieser Liste.
Basel. 

Das Bundesamt für Kultur (BAK) hatte die Basler Fasnacht im März 2016 als Kandidatur bei der UNESCO eingereicht. Das zuständige Komitee hat nun in Südkorea entschieden, die Basler Fasnacht einzutragen, wie das BAK mitteilte.

Die Basler Fasnacht sei eine äusserst vielfältige und lebendige Tradition, die Musik, mündliche Ausdrucksformen und Handwerk vereine. Mit jährlich fast 20'000 Teilnehmenden und über 200'000 Besuchenden sei sie ein bedeutendes kulturelles Ereignis für die Basler Bevölkerung.

Die UNESCO habe die Basler Kandidatur "als exemplarisch gewürdigt", weil diese die Verwendung des Dialekts zur Vermittlung des immateriellen Kulturerbes besonders hervorhebe. Die vorgeschlagenen Bewahrungsmassnahmen habe die UNESCO befürwortet. (sda)

07. Dez 2017 / 09:17
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
14. Dezember 2017 / 14:24
14. Dezember 2017 / 13:42
14. Dezember 2017 / 14:59
14. Dezember 2017 / 18:47
14. Dezember 2017 / 21:06
Meistkommentiert
05. Dezember 2017 / 16:52
Aktuell
15. Dezember 2017 / 02:11
14. Dezember 2017 / 23:59
14. Dezember 2017 / 21:06
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Wildhaus
Wöchentlich Tageskarten der Skigebiete in der Region zu gewinnen
12.12.2017
Facebook
Top