International

Regierungschef Paolo Gentiloni (l) und Finanzminister Pier Carlo Padoan stellen den Rettungsplan vor
Die beiden italienischen Krisenbanken Veneto Banca und Banca Popolare di Vicenza werden auf Kosten der Steuerzahler zerschlagen. Insgesamt könnte die Abwicklung den italienischen Staat 17 Milliarden Euro kosten.
vor 6 Stunden
Der Präsident der deutschen Zentralbank, Jens Weidmann, mahnt zu einem rechtzeitigen Ausstieg aus der Politik des ultralockeren Geldes.
vor 11 Stunden
Gemäss Ticketcorner ist das Geschäft mit Tickets alles andere als trivial. Eine marktbeherrschende Stellung sieht das Unternehmen für sich darum nicht. (Symbolbild)
Die geplatzte Fusion zwischen Ticketcorner und Starticket hat ein juristisches Nachspiel. Der Branchenprimus Ticketcorner wird gegen den Weko-Entscheid Beschwerde einlegen.
vor 14 Stunden
Carsten Spohr will die angeschlagene Airberlin weiterhin anschieben, aber nicht übernehmen. (Archiv)
Lufthansa-Chef Carsten Spohr will die angeschlagene Fluggesellschaft Airberlin nach eigenen Worten weiter unterstützen, das Unternehmen jedoch nicht übernehmen.
vor 15 Stunden
Die Konzernchefin der Post, Susanne Ruoff, verteidigt die Umbaupläne für ihr Unternehmen erneut in einem Interview. (Archivbild)
Die Schlagzeilen der Sonntagspresse in nicht verifizierten Meldungen:
vor 18 Stunden
Google ändert die Werbe-Einstellungen für nicht zahlende E-Mail-Kunden
Google wird damit aufhören, die E-Mails der Nutzer in seinem Gmail-Dienst automatisch durchzuscannen, um passende Werbung anzuzeigen. Künftig solle sich die Werbung wie bei anderen Google-Produkten nach den Einstellungen des Nutzers richten.
24.06.2017
Die Finanzmarktaufsicht Finma erkennt dank besserer Technologie vermutete Insidergeschäfte und Marktmanipulationen immer häufiger. (Symbolbild)
Dank besseren technischen Möglichkeiten werden Fälle von Insiderhandel und Marktmanipulationen immer häufiger sichtbar. Das sagte Finma-Chef Mark Branson in einem Radiointerview. Zudem sprach er sich für einen Regulierungsabbau bei kleinen Banken aus.
24.06.2017
Mit 144 km/h ist ein Autofahrer durch das Aargauer Freiamt gebraust.
Mit 144 km/h auf dem Tacho ist am Freitag im Aargauer Freiamt ein Autofahrer der Polizei ins Netz gegangen. Gegen den 56-jährigen Mann ist eine Strafuntersuchung eröffnet worden, gemäss dem so genannten "Raserartikel" im Strassenverkehrsgesetz.
24.06.2017
Post-Chefin Susanne Ruoff will die Poststellenreform trotz Kritik durchziehen.
Der Schweizerischen Post bläst gegenwärtig ein rauer Wind entgegen. Der Druck aus der Bevölkerung und der Politik gegen das neue Agenturmodell ist gross. Beim geplanten Serviceabbau in den Randregionen muss die Post zurückkrebsen.
23.06.2017
Migros steigt aufgrund der Entwicklungen der vergangenen Wochen Ende Jahr aus der Branchenorganisation Milch (BOM) aus. (Symbolbild)
Der Streit um den Milchpreis hat einen neuen Höhepunkt erreicht: Die Migros steigt Ende des Jahres aus der Branchenorganisation Milch aus. Als Grund nennt sie illoyales Verhalten einzelner BOM-Mitglieder. Für Lieferanten und Konsumenten soll sich nichts ändern.
23.06.2017
Blackberry-Chef John Chen kämpft gegen sinkende Umsätze. (Archiv)
Blackberry kämpft schon lange um eine Rückkehr in die schwarzen Zahlen. Jetzt bekommt Firmenchef John Chen bei seinem Umbau etwas mehr Spielraum durch eine riesige Rückzahlung vom Chipriesen Qualcomm.
23.06.2017
Mit einer neuen Lokomotive feiert die BLS das 10-Jahr-Jubiläum des Lötschberg-Basistunnels.
Die BLS hat am Freitag zusammen mit Gästen den zehnten Jahrestag der Inbetriebnahme des Lötschberg-Basistunnels gefeiert. Das Unternehmen profitierte vom Anlass, um nach dem weiteren Ausbau des Tunnels zu rufen.
23.06.2017
Auto fährt im ostdeutschen Magdeburg an umgestürztem Baum vorbei
Eine Unwetterfront mit Gewittern, Orkanböen und Starkregen ist über Deutschland hinweggezogen und hat schwere Schäden angerichtet. Zwei Personen kamen ums Leben. Der Bahnverkehr war auch am Freitag vor allem in Ostdeutschland noch beeinträchtigt.
23.06.2017
Geniesst weiterhin Rückhalt: der frühere Uber-Chef Travis Kalanick. (Archiv)
Der nach einer Serie von Skandalen vom Chefposten herausgedrängte Uber-Mitgründer Travis Kalanick geniesst weiterhin starken Rückhalt in Teilen der Belegschaft. Viele Mitarbeiter trauern dem geschassten Vorgänger nach.
23.06.2017
Die gesenkte BIP-Schätzung für das laufende Jahr ist laut KOF dem schwachen Konjunkturverlauf im ersten Quartal 2017 geschuldet. (Archiv)
Die Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich (KOF ) hat ihre Wachstumsprognose für die Schweiz im laufenden Jahr leicht gesenkt. Neu rechnet sie für 2017 mit einem BIP-Wachstum von 1,3 Prozent, nach 1,5 Prozent in der März-Prognose.
23.06.2017
Die Tessiner Regierung kündigt ab 1. Juli wöchentlich an, in welchen Gemeinden und Bezirken am Strassenrand ein mobiles Radargerät blitzt. (Symbolbild)
Autofahrerinnen und Autofahrer werden im Tessin ab 1. Juli darüber wöchentlich informiert, in welchen Regionen Geschwindigkeitskontrollen stattfinden. Die Regierung setzt mit den Ankündigungen einen Beschluss des Kantonsparlaments um.
23.06.2017
Hanspeter Ackermann, Chef der Bank Cler, muss das Unternehmen verlassen. Zwischen dem Verwaltungsrat und Ackermann gab es unterschiedliche Auffassungen über die Führung der Bank. Neue Chefin wird per sofort Sandra Lienhart, bisherige Leiterin Vertrieb.
23.06.2017
Überraschender Abgang: Der Chef Hanspeter Ackermann verlässt die Bank Cler. Neue Vorsitzende der Geschäftsleitung wird Sandra Lienhart. (Archiv)
Hanspeter Ackermann, Chef der Bank Cler, muss das Unternehmen verlassen. Zwischen dem Verwaltungsrat und Ackermann gab es unterschiedliche Auffassungen über die Führung der Bank. Neue Chefin wird per sofort Sandra Lienhart, bisherige Leiterin Vertrieb.
23.06.2017
Der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto bestreitet Vorwürfe, wonach seine Regierung gewisse Personengruppen abgehört haben soll. (Archivbild)
Die mexikanische Regierung hat die Bespitzelung von Journalisten und Menschenrechtsaktivisten bestritten. "Meine Regierung lehnt jeden Eingriff in die Privatsphäre der Bürger ab", sagte Präsident Enrique Peña Nieto am Donnerstag.
23.06.2017
Lidl hat gut Lachen: Der deutsche Discounter ist der schnellstwachsende Detailhändler in der Schweiz (Symbolbild mit Heidi Klum als Werbeträgerin von Lidl).
Die Discounter Lidl, Aldi und Denner sind letztes Jahr am stärksten gewachsen. Die Umsätze im gesamten Schweizer Detailhandel dagegen schrumpften gegenüber dem Vorjahr erneut, wie das Marktforschungsinstitut GfK am Donnerstag mitteilte.
22.06.2017
Der EU-Gipfel in Brüssel hat sich am Donnerstag auf eine ständige strukturierte Zusammenarbeit bei der Verteidigung geeinigt. EU-Ratspräsident Donald Tusk nannte dies einen "historischen Schritt".
Die Europäische Union treibt ihre gemeinsame Verteidigungspolitik voran. Der EU-Gipfel in Brüssel einigte sich am Donnerstag auf eine ständige strukturierte Zusammenarbeit auf diesem Politikfeld, wie Ratspräsident Donald Tusk mitteilte.
22.06.2017
Im vergangenen Jahr hat die Schweizer Bevölkerung über 36'000 Tonnen ausgediente Kleider, Schuhe und Haushaltstextilien via Container und Strassensammlung an Texaid abgegeben.
Die Arbeitsgemeinschaft Texaid hat im vergangenen Jahr den Erlös aus dem Altkleiderverkauf deutlich gesteigert. Kosteneinsparungen und eine höhere Effizienz trugen zur positiven Entwicklung bei.
22.06.2017
Die Zahl der Staustunden auf Schweizer Autobahnen hat 2016 einen neuen Rekordstand erreicht. (Symbolbild)
Mehr Verkehr, mehr Unfälle: Die Zahl der Staustunden auf Autobahnen hat 2016 einen neuen Höchststand erreicht. Einzig wegen Baustellen gab es weniger Stillstand. Mit Sofortmassnahmen will der Bund für Abhilfe sorgen.
22.06.2017
Im Jahr 2016 wurde wegen der kühlen Witterung besonders viel geheizt. Dies hat auch den Gesamtenergieverbrauch in der Schweiz ansteigen lassen. Der Endenergieverbrauch steig gegenüber 2015 um 1,9 Prozent. (Symbolbild)
Bevölkerung und Betriebe in der Schweiz haben 2016 mehr Energie verbraucht als im Vorjahr. Vor allem wurde wegen der Kälte mehr geheizt.
22.06.2017
Die selbstfahrenden Postautos kommen bei der Bevölkerung und Touristen gut an. Das freut das Transportunternehmen PostAuto und ihre Partner.
Die selbstfahrenden Postautos in Sitten haben innert einem Jahr 21'500 Personen transportiert und eine Distanz von 4500 Kilometer zurückgelegt. Das stimmt PostAuto und ihre Partner optimistisch. Sie wollen das Streckennetz ausbauen.
22.06.2017
Beim Dreifarben-Glanzstar verzichten einige Vögel auf eigenen Nachwuchs, um sich um die Jungtiere ihrer Artgenossen mit zu kümmern.
Bei rund jeder fünften Vogelart verzichten einige Individuen auf eigenen Nachwuchs, um Artgenossen bei der Brutpflege zu helfen. Ein Evolutionsbiologe der Uni Zürich ist dem Phänomen auf den Grund gegangen und kann nun erklären, wie es dazu kam.
22.06.2017
Der Bundesrat möchte die Regeln für Bauten ausserhalb von Bauzonen lockern. Jeder Eingriff soll aber anderswo ausgeglichen werden müssen. (Archivbild)
Der Bundesrat will den Spielraum für das Bauen ausserhalb von Bauzonen vergrössern. Wer die neuen Freiheiten nutzt, soll dies aber anderswo ausgleichen müssen.
22.06.2017
Bundespräsidentin und Energieministerin Doris Leuthard hat erklärt, weshalb der Bundesrat die Obergrenze für die Wasserzinsen senken will. Für die Berggebiete wäre das mit Einnahmeausfällen verbunden.
Der Bundesrat will die Wasserzinsen senken und so die Wasserkraftwerke entlasten. Er schlägt zunächst eine Übergangsregelung für drei Jahre vor. Damit würden die Einnahmen der Kantone und Gemeinden mit Wasserkraftwerken um rund 150 Millionen Franken im Jahr sinken.
22.06.2017
Schweizer Uhren sind im Ausland wieder begehrt: Erstmals legten im Mai die Uhrenexporte wieder deutlich zu. (Symbolbild)
Die Schweizer Firmen aller Branchen haben im Mai mehr exportiert. Die Ausfuhren stiegen um 7,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Zugpferd war erneut die Chemie- und Pharmaindustrie, aber auch die Uhrenbranche legte deutlich zu.
22.06.2017
Die Versandapotheke Zur Rose will vor allem in Deutschland stärker wachsen und geht deshalb im Sommer an die Börse.
Die Versandapotheke Zur Rose macht Ernst und will noch Anfang Juli an die Börse gehen. Am oder um den 6. Juli sollen die Aktien für 120 bis 140 Franken angeboten werden. Mit dem Börsengang sollen der Gruppe rund 200 Millionen Franken zufliessen.
22.06.2017
Zwei Tote und ein Verletzter: In Grossbritannien ist ein Kran auf ein Haus gestürzt. (Symbolbild)
Im britischen Crewe ist ein Kran umgestürzt und hat drei Menschen unter sich begraben. Dabei kamen zwei Personen ums Leben, wie die Behörden in der Nacht zum Donnerstag mitteilten.
22.06.2017
Software-Überflieger Oracle verdient mit dem Cloud-Geschäft gutes Geld. (Archivbild)
Das boomende Geschäft mit IT-Diensten im Internet hat dem US-Softwareriesen Oracle starke Zahlen beschert. Der Gewinn stieg im vierten Quartal um fast 15 Prozent auf 3,23 Milliarden Dollar, wie der Konzern am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte.
22.06.2017
Mittwoch, 14.43 Uhr, der Moment des Durchstichs des A2-Sanierungstunnels Belchen.
Punkt 14.43 Uhr ist am Mittwoch der Sanierungstunnel durch den Belchen auf der A2 am Nordportal durchschlagen worden. Die dritte Röhre soll 2021 in Betrieb gehen, damit die bestehenden Tunnelröhren danach nacheinander saniert werden können.
21.06.2017
Mittwoch, 14.43 Uhr, der Moment des Durchstichs des A2-Sanierungstunnels Belchen.
Punkt 14.43 Uhr ist am Mittwoch der Sanierungstunnel durch den Belchen auf der A2 am Nordportal durchschlagen worden. Die dritte Röhre soll 2021 in Betrieb gehen, damit die bestehenden Tunnelröhren danach nacheinander saniert werden können.
21.06.2017
Jacques Pilet (links), Gründer des "L'Hebdo", feierte am Mittwoch mit einem Teil der Redaktion von "Bon pour la tête" die Lancierung der Medienseite.
Die neue Westschweizer Medienseite "Bon pour la tête" ist am Mittwoch online gegangen. Der Projekt von Journalisten des Anfang Jahr eingestellten Wochenmagazins "L'Hebdo" startete mit einem breiten Themenmix und ohne Werbung.
21.06.2017
Schluss mit Kleben: Der Bundesrat will die Vignette durch eine elektronisch erhobene Gebühr ersetzen. (Archivbild)
Die Tage der Klebevignette könnten gezählt sein. Der Bundesrat schlägt vor, die Nationalstrassenabgabe künftig elektronisch zu erheben. Eine Preiserhöhung ist nicht geplant.
21.06.2017
Mit verschiedenen Hautfarben und Frisuren: Die neuen Ken-Puppen sollen für ein moderneres und vielfältigeres Image sorgen.
Ken, der langjährige Partner der Modepuppe Barbie, hat einen neuen Look verpasst bekommen und wird multikulti. Er kommt jetzt etwa mit Zopf, geflochtenen Haaren oder breiter Hipster-Brille daher.
21.06.2017
Besonders beliebt bei den Schweizern sind dieses Jahr die spanischen und griechischen Inseln. (Symbolbild)
Die Schweizer lassen sich die Ferienlaune von der angespannten geopolitischen Lage nicht verderben: Trotz erhöhtem Sicherheitsbedürfnis liegen die Buchungszahlen bei fünf der grössten Schweizer Reiseanbietern über dem Vorjahresniveau.
21.06.2017
Derzeit wird noch gebaut - Ende August nehmen dann die ersten beiden neu gebauten Hotels des Innerschweizer Luxushotel- und -residenzenresort Bürgenstock den Betrieb auf. (Archiv)
Das Innerschweizer Luxushotel- und -residenzenresort Bürgenstock öffnet am 28. August seine Tore. Die ersten beiden neu gebauten Hotels sollen dann den Betrieb aufnehmen.
21.06.2017
Die britische Ladenkette Poundland entwickelte Twin Peaks nach der Kritik an den abgespeckten Toblerone-Riegeln in Grossbritannien.
Den Toblerone-Riegeln in Grossbritannien fehlen seit letztem Jahr wegen Kostengründen 3 Berggipfel. Auf den Protest der Konsumenten lancierte die Einkaufskette Poundshop Anfang Woche einen dem Toblerone-Original sehr ähnlichen Riegel.
21.06.2017
Kehrt von seiner Auszeit nicht mehr als Uber-Chef zurück: Travis Kalanick. (Archiv)
Der umstrittene Chef des Fahrdienstanbieters Uber, Travis Kalanick, nimmt nicht nur eine längere Auszeit - sondern ist endgültig zurückgetreten. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte am Mittwoch in San Francisco einen Bericht der "New York Times".
21.06.2017
Oerlikon will im Bereich 3D-Druck Gas geben und spannt dafür mit GE Additive zusammen. (Symbolbild)
Der Technologiekonzern Oerlikon will die additive Fertigung - unter dem Namen 3D-Druck bekannt - weiter vorantreiben. Dafür arbeitet der Konzern künftig mit der General-Electric-Tochter GE Additive zusammen.
21.06.2017
Die ESA-Mission PLATO (PLAnetary Transits and Oscillations of stars) soll nach Exoplaneten suchen, die um unserer Sonne ähnliche Sterne kreisen. (Illustration)
Die europäische Raumfahrtagentur ESA hat am Dienstag grünes Licht gegeben für den Bau des Multi-Teleskop-Satelliten PLATO. An der Mission zur Suche nach Planeten, die um sonnenähnliche Sterne kreisen, sind auch die Universitäten Bern und Genf beteiligt.
20.06.2017
"Charlotte" dampfte am Dienstag ein letztes Mal über den Vierwaldstättersee.
Das Dampfboot Charlotte hat am Dienstag seine letzte Reise auf heimischen Gewässern angetreten. Es tuckerte von Brunnen SZ nach Luzern. Zu bewundern ist das älteste, original aus dem 19. Jahrhundert erhaltene Dampfboot der Schweiz künftig im Verkehrshaus in Luzern.
20.06.2017
Osiris auf dem Totenbett in der Ausstellung "Osiris - Das versunkene Geheimnis Ägyptens" im Museum Rietberg in Zürich. Wegen des grossen Interesses wird die Schau um einen Monat verlängert. (Archivbild)
Das Museum Rietberg in Zürich verlängert die Ausstellung "Osiris - Das versunkene Geheimnis Ägyptens" aufgrund grosser Nachfrage um rund einen Monat. Die unterwasserarchäologischen Sensationen sind noch bis 13. August 2017 zu sehen.
20.06.2017
Der Pilotenverband Aeropers brach die die GAV-Verhandlungen nach eigenen Angaben letzten Freitag ab, weil die Swiss kein Entgegenkommen zeigte. (Archiv)
Der fusionierte Pilotenverband Aeropers Airline Pilots Association hat die Verhandlungen mit der Swiss über einen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) abgebrochen. Gemäss Verband zeigte Swiss kein Entgegenkommen.
20.06.2017
Fehlende Transparenz hat für frühere Barclays-Chefs Folgen.
Eine milliardenschwere Geldspritze aus Katar während der Finanzkrise 2008 hat für die britische Bank Barclays ein juristisches Nachspiel. Das Serious Fraud Office (SFO) erhob Anklage gegen Barclays, weil Zahlungen an katarische Investoren nicht offengelegt wurden.
20.06.2017
Achtung Roaming-Falle: Im Ausland verbinden sich Handys bei schwacher WLAN-Verbindung manchmal automatisch mit einem stärkeren Mobilnetz, was hohe Kosten generieren kann. (Symbolbild)
Die Unzufriedenheit der Schweizer Handy-Nutzer mit den hohen Roaming-Gebühren schlägt sich auch in der Statistik der Schlichtungsstelle Telekommunikation nieder. 2016 haben sich die Beschwerden wegen Roaming-Problemen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.
20.06.2017
Im Mai sind fast ein Viertel mehr Unternehmen Pleite gegangen als noch vor einem Jahr. (Symbolbild)
Im Mai ist 545 Schweizer Unternehmen das Geld ausgegangen. Damit gingen 23 Prozent mehr Firmen Pleite als noch vor Jahresfrist. Zwischen Januar und Mai nahmen die Konkurse um 3 Prozent auf 1992 zu.
20.06.2017
Der hölzerne grosse Zeh wurde bei Luxor im Grab einer Priestertochter aus dem frühen ersten Jahrtausend v. Chr. entdeckt.
Basler Forschende haben mit Kollegen eine der wohl ältesten Prothesen der Menschheitsgeschichte neu untersucht: einen rund 3000 Jahre alten Holzzeh aus einem Frauengrab bei Luxor. Mit modernen Methoden haben sie der Geschichte der Prothese nachgespürt.
20.06.2017
Auch der Aussenhandel - insbesondere die Chemie- und Pharmabranche, die Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie und die Uhrenindustrie - dürfte einen positiven Beitrag zum Wirtschaftswachstum in der Schweiz leisten. (Symbolbild)
Die Schweizer Wirtschaft hat in den letzten zwei Quartalen unerwartet zögerlich Fahrt aufgenommen. Die Expertengruppe des Bundes senkt daher ihre Konjunkturprognosen für das laufende Jahr erneut von 1,6 auf 1,4 Prozent.
20.06.2017
Industriefirmen könnten noch innovativer werden (Symbolbild).
Den Weg zurück in die Gewinnzone schaffen viele ertragsschwache KMU nur über Innovationen. Allerdings haben die Firmen der Maschinen-, Metall-, und Elektroindustrie noch grosses Potenzial, um innovativer zu werden.
20.06.2017
Carla Fendi im Jahr 1999 in Rom mit den Chefs von Prada (l.) und LVMH, Patrizio Bertelli und Bernard Arnault.
Die italienische Modeschöpferin Carla Fendi ist am Montagabend im Alter von 80 Jahren in Rom gestorben. Die Ehrenpräsidentin der Gruppe Fendi war schon sein längerer Zeit krank.
20.06.2017
Die Auguren des Bundes sind skeptisch. Sie haben die Wachstumsprognosen für die Schweiz für das Jahr 2017 gesenkt. (Symbolbild)
Die Expertengruppe des Bundes hat ihre Konjunkturprognosen für das laufende Jahr gesenkt. Demnach dürfte die Schweizer Wirtschaft im Jahresdurchschnitt noch um 1,4 Prozent wachsen.
20.06.2017
Der US-Elektroautokonzern Tesla könnte bald in China eine Fertigungsstätte eröffnen. (Archivbild)
Der US-Elektroautoproduzent Tesla könnte einem Medienbericht zufolge schon bald erstmals Fahrzeuge in China produzieren und damit einen besseren Zugang zum grössten Lastwagenmarkt der Welt erhalten.
20.06.2017
Geht er? Trumps umstrittener Mediensprecher Sean Spicer. (Archiv)
Der Sprecher von Donald Trump ist zur Speerspitze der Anti-Medien-Politik des US-Präsidenten geworden. Jetzt spekulieren Medien, Sean Spicer soll darum gebeten haben, das Rampenlicht verlassen zu dürfen.
20.06.2017
Die Sternjäger der NASA haben 219 mögliche neue Planeten entdeckt - zehn davon von der Grösse der Erde.
Mit dem Weltraumteleskop "Kepler" haben Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde NASA mehr als 200 mögliche neue Planeten erspäht. Von den insgesamt 219 sogenannten Exoplaneten seien 10 fast so gross wie die Erde und könnten die Voraussetzungen für Leben bieten.
20.06.2017
Will Afrika die Hand reichen: Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärt sich vor Nichtregierungsorganisationen.
Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat einen Teil der EU-Handelsverträge mit Afrika als unfair bezeichnet und eine Neuverhandlung gefordert. Es gebe Handelsverträge mit Afrika, die "nicht richtig" seien, sagte Merkel in Hamburg vor NGO zum G20-Gipfel Anfang Juli.
19.06.2017
Die Privatisierung des zweitgrössten griechischen Hafens in Thessaloniki ist unter Dach und Fach. (Archiv)
Die Privatisierung des zweitgrössten griechischen Hafens Thessaloniki ist in trockenen Tüchern. Ein Konsortium um Deutsche Invest Equity Partners habe mit 231,9 Millionen Euro das höchste Gebot unterbreitet und daher den Zuschlag für den 67-Prozent-Anteil erhalten.
19.06.2017
Die Migros-Tochter Jowa übernimmt die Mehrheit an der Hug Bäckerei. (Symbolbild)
Die Migros-Bäckerei Jowa übernimmt rückwirkend per 1. Januar 2017 die Mehrheit an der Hug Bäckerei AG. Diese wird als Tochterunternehmen in die Jowa integriert und damit Teil der Migros-Produktionsbetriebe (M-Industrie).
19.06.2017
Aktuelle Ausgabe
Wettbewerb
Kunz
Markt & Konsum
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Facebook
Finance News
Top