International

Terminalgebäude und Nebengebäude des Hauptstadtflughafens Berlin. Der Airport kann nicht mehr 2017 eröffnet werden. (Archivbild)
Die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens wird erneut verschoben. Das teilte der Vorsitzende der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Karsten Mühlenfeld, am Samstag mit.
vor 9 Stunden
Uber lässt sich den Frieden mit den Behörden Milliarden kosten. (Symbol)
Mit einer Millionenzahlung räumt der umstrittene US-Fahrdienstanbieter Uber Vorwürfe der Wettbewerbsbehörde aus dem Weg, Fahrer mit falschen Versprechungen angelockt zu haben.
20.01.2017
Sprechende Ampel soll sehbehinderten Menschen das Überqueren von Strassen erleichtern. Bewährt sich der neue Handdrücker, will die Stadt Winterthur künftig alle neuen und defekten Ampeln damit ausrüsten.
Die erste sprechende Ampel der Schweiz ist seit Freitag in der Stadt Winterthur in Betrieb. Wird die Taste gedrückt, sagte eine weibliche Stimme: "Danke, es wird gleich grün".
20.01.2017
UKW oder DAB: Fast 90 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer hören täglich Radio. Der beliebteste Sender bleibt SRF 1 mit fast 30 Prozent. (Symbolbild)
Die Radionutzung ist im zweiten Halbjahr 2016 leicht zurückgegangen. Doch noch immer hören in der Deutschschweiz 86,7 Prozent täglich Radio und das fast zwei Stunden. Dominiert wird der Markt weiterhin von der SRG, die privaten Stationen konnten aber zulegen.
20.01.2017
Aufbruchsstimmung: P&G erwartet für das Gesamtjahr bessere Umsätze. (Symbol)
Beim Pampers-Hersteller Procter & Gamble laufen die Geschäfte besser als erwartet. Der Umsatz verharrte im zweiten Quartal mit 16,85 Milliarden Dollar zwar auf dem Vorjahres-Niveau.
20.01.2017
Mit einer neuen Methode versuchen Cyberkriminelle derzeit, bei Firmen eine Zahlung auszulösen. Dafür geben sie sich als Bank der Firma aus und gaukeln vor, ein E-Banking Update durchführen zu müssen. (Symbolbild)
Die Melde- und Analysestelle für Informationssicherung (MELANI) warnt Unternehmen vor einer neuen Betrugsmethode von Cyberkriminellen. Diese geben sich als Bank der Firma aus und behaupten, ein E-Banking Update durchzuführen.
20.01.2017
Bundespräsidentin Doris Leuthard gibt in Davos die Freigabe einer ersten Kredittranche für die kriegsgeplagte Ukraine bekannt.
Die Schweizerische Nationalbank (SNB) überweist in den nächsten Wochen eine erste Kredittranche über 100 Millionen Dollar an die Notenbank der Ukraine.
20.01.2017
China will bei der Herstellung von Computerchips nicht mehr auf das Ausland angewiesen sein. (Symbolbild)
In China entsteht für 30 Milliarden Dollar eine riesige Chip-Fabrik. Sie soll in Nanjing in der östlichen Provinz Jiangsu gebaut werden, wie die staatliche Tsinghua Unigroup mitteilte.
20.01.2017
Die Whiskybrenner auf der Insel müssen sich auf einen Rückgang der Exporte gefasst machen. Das "Wasser des Lebens" macht einen grossen Teil der Agrarausfuhren von Grossbritannien in die EU aus.
Der Brexit versetzt die Whiskybrenner in Schottland in Katerstimmung. Ein Gutteil ihrer Destillate wird in die Europäische Union exportiert.
20.01.2017
Die Halbkugel steht inmitten einer kargen Lavalandschaft in knapp 2500 Metern Höhe am Hang des Vulkans Mauna Loa. (Archivbild)
Sechs Forscher simulieren das Leben auf dem Mars und verbringen die nächsten acht Monate in einer kleinen Kuppel auf einer Hawaii-Insel. Das Experiment findet bereits zum fünften Mal statt.
20.01.2017
Der Chemiekonzern ChemChina will den Basler Agrochemikonzern Syngenta für 43 Milliarden US-Dollar übernehmen. (Archiv)
ChemChina macht einen weiteren Schritt in Richtung der Übernahme von Syngenta. Der chinesische Staatskonzern hat diesen Freitag bei der US-Wettbewerbsbehörde den Zulassungsantrag für die Übernahme des Basler Agrochemiemultis gestellt.
20.01.2017
Kiefer einer "Cape York"-Ratte (Rattus leucopus). Knochen wie diese aus Museumssammlungen verraten viel über die Lebensweise der Nagetier-Arten.
Forschende vom Naturhistorischen Museum Bern haben den Körperbau Tausender Nagetiere aus Museumssammlungen vermessen und mit der Lebensweise dieser Arten verglichen. Dank dieser neuen Datenbank verraten Museumsexponate auch die ökologische Nische ausgestorbener Nager.
20.01.2017
Der Industriezulieferer Dätwyler will seine Stellung im Pharmamarkt weiter stärken. Im Wert von über 100 Millionen Franken baut der Urner Konzern derzeit ein neues Werk in USA. (Archiv)
Der Industriezulieferer Dätwyler hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2016 um 4,3 Prozent gesteigert. Das Ergebnis liegt unter den Erwartungen des Unternehmens. Grund waren unter anderem Kapazitätsengpässen und Sortimentsbereinigungen.
20.01.2017
Chinas Wirtschaft wächst zwar langsamer als in frühere Jahren, brummt aber immer noch. (Archivbild)
Chinas Wirtschaft ist im vierten Quartal etwas stärker gewachsen als erwartet. Das Bruttoinlandprodukt legte nach offiziellen Zahlen vom Freitag im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,8 Prozent zu. Dazu beigetragen haben höhere Staatsausgaben und mehr Bankkredite.
20.01.2017
Innenminister Alain Berset, Energieministerin Doris Leuthard und der Premierminister der kanadischen Provinz Québec Philippe Couillard am WEF 2016 in Davos: Damals entstand die Idee einer Klimakooperation. Ein Jahr später nun wurde ein entsprechendes Dokument unterzeichnet. (Archiv)
Die Schweiz und die kanadische Provinz Québec wollen in der Energiepolitik zusammenarbeiten. Bundespräsidentin Doris Leuthard und Premierminister Philippe Couillard haben in Davos eine entsprechende Deklaration unterzeichnet.
19.01.2017
Die Europäische Zentralbank belässt den Leitzins, zu dem sich Geschäftsbanken frisches Zentralbankgeld besorgen können, auf dem Rekordtief von null Prozent.
Europas Währungshüter lassen sich nicht von ihrem Billig-Geld-Kurs abbringen - trotz anziehender Inflation. Banken bekommen frisches Zentralbankgeld weiterhin zu null Prozent Zinsen.
19.01.2017
Airberlin will ihre Schweizer Tochtergesellschaft Belair liquidieren. Die Mitarbeitenden sollen für ein Jahr weiterbeschäftigt werden. (Archivbild)
Der Schweizer Fluglinie Belair droht per Ende März das Aus. Die Muttergesellschaft Airberlin will sie liquidieren. Das Personal soll für zwölf Monate eine Job-Garantie erhalten.
19.01.2017
Der Amtsantritt von Donald Trump könnte das Ende der Globalisierung bedeuten, wie wir sie kennen, schreibt die Credit Suisse in einer neuen Studie. (Archiv)
Die Globalisierung ist in die Kritik geraten - der grösste Skeptiker ist Donald Trump. Mit seinem Amtsantritt als US-Präsident drehen sich laut Experten die Rädchen der Weltwirtschaft anders. Vor allem Europa habe es künftig schwieriger.
19.01.2017
Der Gletschermann Ötzi wird seit seiner Entdeckung vor 25 Jahren intesiv von Wissenschaftlern untersucht. (Archivbild)
Der berühmte Gletschermann Ötzi verspeiste als letzte Mahlzeit Steinbockfleisch, obwohl sein Bogen unfertig und zum Jagen unbrauchbar war. Das Fleisch war wohl nicht frisch, sondern laut neuesten Forschungsergebnissen quasi steinzeitlicher Speck.
19.01.2017
Die Leerstände auf dem Schweizer Mietwohnungsmarkt sind deutlich gestiegen. (Archiv)
Nach langem Anstieg ist bei den Mieten die Decke erreicht. Im vergangenen Jahr sanken die Angebotsmieten um 1,3 Prozent. Das sei der erste Rückgang seit dem Jahr 2000, stellte die UBS in einer Immobilienstudie fest.
19.01.2017
Im Dezember sind die Grosshandelspreise gestiegen, weil Heizöl und andere Mineralölprodukte wieder teurer geworden sind. (Symbolbild)
Die Grosshandelspreise sind in der Schweiz im vergangenen Jahr durchschnittlich um 1,8 Prozent gesunken. Grund waren hauptsächlich tiefere Preise für Mineralölprodukte und pharmazeutische Produkte.
19.01.2017
Die Industriegruppe Looser wurde am 13. Dezember durch den Bauausrüster Arbonia (ehemals AFG Arbonia-Forster) übernommen. (Symbolbild)
Das seit Mitte Dezember zur Arbonia-Gruppe gehörende Industrieunternehmen Looser hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2016 knapp halten können. Ohne Währungseffekte, Zukäufe und Veräusserungen schreibt das Unternehmen allerdings ein Umsatzwachstum von 5,6 Prozent.
19.01.2017
Arbonia (ehemals AFG) erzielte trotz widrigem Umfeld, vor allem in der Schweiz, 2016 mehr Umsatz. (Archiv)
Der Thurgauer Bauzulieferer Arbonia (ehemals AFG) hat im Geschäftsjahr 2016 den widrigen Umständen getrotzt und in allen Geschäftsbereichen ein Wachstum verbucht. Der konsolidierte Umsatz erhöhte sich um 5,7 Prozent auf 995,3 Millionen Franken.
19.01.2017
Der Berner Gesundheitskonzern Galenica hat 2016 erneut deutlich mehr Umsatz erzielt. (Archiv)
Der Leistungsausweis der Berner Gesundheitsgruppe Galenica für 2016 kann sich erneut sehen lassen. Der konsolidierte Nettoumsatz stieg um 8,6 Prozent auf 4,12 Milliarden Franken. Vifor Pharma und Galenica Santé trugen dabei zum Wachstum bei.
19.01.2017
Der frühere Gouverneur des US-Bundesstaats Georgia, Sonny Perdue, soll sich in Donald Trumps Kabinett um Landwirtschaftsbelange kümmern. (Archivbild)
Der künftige US-Präsident Donald Trump will den ehemaligen Gouverneur von Georgia, Sonny Perdue, am Donnerstag zum Landwirtschaftsminister ernennen. Das sagte ein hochrangiges Mitglied von Trumps Übergangsteam. Damit wäre das Kabinett der neuen US-Regierung komplett.
19.01.2017
UBS-Gebäude in London: Die Grossbank hat ihre Pläne für Stellenverlagerung nach dem Brexit gemacht. Je nach Brexit-Ausgestaltung könnten rund 1000 Jobs in andere EU-Städte umgesiedelt werden. (Archivbild)
Die Grossbanken UBS und HSBC haben angekündigt, möglicherweise Tausende Jobs aus London an andere EU-Standorte zu verlegen.Sollte Grossbritannien keinen Zugang zum Binnenmarkt sein, könnten laut UBS-Präsident Axel Weber 1000 Jobs betroffen sein.
19.01.2017
Der US-Softwarekonzern Oracle soll unter anderem weisse Angestellte besser entlöhnen als nicht-weisse in gleichen Stellen: Das wirft das US-Justizministerium dem Unternehmen vor.
Das US-Justizministerium hat den Softwarekonzern Oracle wegen diskriminierender Praktiken gegen weibliche und afroamerikanische Angestellte verklagt. Die Klage könnte dazu führen, dass Oracle Aufträge der US-Regierung in Millionenhöhe verliert.
19.01.2017
Wird nicht in Haft gesetzt: Samsung-De-Facto-Chef Lee Jae Yong, der sich mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert sieht.
Ein Gericht in Südkorea hat einen Antrag auf Haftbefehl gegen den wegen Bestechung beschuldigten De-Facto-Chef des Mischkonzerns Samsung abgelehnt. Hintergrund der Vorwürfe gegen Lee Jae Yong ist der Korruptionsskandal um eine Vertraute der Präsidentin Park Geun Hye.
19.01.2017
Netflix gewinnt neue Kunden dank Serien wie "The Crown", deren Hauptdarstellerin Claire Foy vor zehn Tagen einen Golden Globe gewann. (Archivbild)
Netflix bleibt auf Wachstumskurs. Dank zugkräftiger Eigenproduktionen hat die Online-Videothek im Schlussquartal Kundenzahl und Umsatz deutlich gesteigert. Die US-Firma gewann nach eigenen Angaben weltweit 7,1 Millionen Abonnenten hinzu.
19.01.2017
Billiger als Luftfracht und schneller als per Schiff: nach 18 Tagen erreicht ein chinesischer Güterzug London.
Nach 18-tägiger Reise ist erstmals ein Güterzug aus China in London eingetroffen. Der Zug rollte am Mittwochmittag unter Konfettiregen im Bahnhof Barking ein.
18.01.2017
Die Zahl der UBS-Filialen dürfte sich weiter verkleinern. Trotz der fortschreitenden Automatisierung bei den Banken plant das grösste Schweizer Geldinstitut aber keinen Kahlschlag.
Die Automatisierung, der Einsatz künstlicher Intelligenz und selbstlernende Maschinen werden die Arbeitswelt umkrempeln. Auch hochqualifizierte Mitarbeitende können sich laut UBS-Betriebschef Axel Lehmann dieser Entwicklung nicht komplett entziehen.
18.01.2017
Die Idee einer Autobahn-Überbauung in Airolo ist an den hohen Kosten gescheitert. (Archivbild)
Anfang Jahr machte der Vorschlag einer kompletten Überdachung eines Autobahnstücks am Südportal des Gotthard-Strassentunnels die Runde. Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) will nun aber nach einer anderen Lösung suchen.
18.01.2017
Der Verkauf von Charles Vögele an den italienischen Modehändler OVS hat Konsequenzen beim Personal. Am Hauptsitz in Pfäffikon SZ werden 100 von 320 Mitarbeitern entlassen.
Der Bekleidungskonzerns Charles Vögele entlässt am Hauptsitz Pfäffikon 100 Mitarbeiter. Der Entscheid ist eine Folge der Übernahme durch den italienischen Modekonzern OVS.
18.01.2017
Überangebot an Büroflächen in der Schweiz: höchste Leerstände seit über zehn Jahren.
In den grossen Schweizer Städten hat es im letzten Jahr eine markante Zunahme an leeren Büros gegeben. Das Angebot an verfügbaren Büroflächen in Zürich, Genf, Bern, Lausanne und Basel wuchs um gut 7 Prozent auf 791'000 Quadratmeter.
18.01.2017
Donald Trump ist am WEF in Davos nicht persönlich dabei - in den Diskussionsforen ist der kommende US-Präsident dennoch allgegenwärtig.
Am Freitag wird Donald Trump als US-Präsident vereidigt. Der Immobilienmagnat ist in Davos das Gesprächsthema auf dem Weltwirtschaftsforum. Manche sorgen sich, andere üben sich in Zynismus.
18.01.2017
Die Forschungskollaboration BASE am CERN berichten von der bisher präzisesten Messung des magnetischen Verhaltens eines Antiprotons. Stefan Ulmer, Sprecher der Kollaboration, justiert die Messgeräte.
Wissenschaftler des Forschungszentrums CERN haben das magnetische Moment eines Antiprotons genauer gemessen als je zuvor. Damit versuchen sie, dem Rätsel des Ungleichgewichts zwischen Materie und Antimaterie im Universum auf die Spur zu kommen.
18.01.2017
Die Fussgänger-Ampel mit roten und grünen Neonröhren im Berner Bahnhof kam bei den Reisenden nicht an und hatte kaum Auswirkungen auf die Fussgängerströme.
Der Versuch mit einer Personenampel am Bahnhof Bern war nicht erfolgreich. Die Reisenden hätten die Ampel zum Teil als Bevormundung empfunden, heisst es dazu bei der SBB. Bessere Resultate erbrachten richtungsgetrennte Wege in der Bahnhofunterführung.
18.01.2017
Allzu viel wurde nicht gegessen, dafür umso mehr gesprochen: Bundesrat Johann Schneider-Ammann beim Frühstück in Davos mit Schweizer Topmanagern.
Nach der Ankündigung der britischen Premierministerin Theresa May, Grossbritannien werde aus dem EU-Binnenmarkt austreten, sorgen sich Schweizer Unternehmen um ihren Zugang zum britischen Markt. Das sagte Bundesrat Johann Schneider-Ammann am Mittwoch in Davos.
18.01.2017
Für eidgenössische Abstimmungen wurden im vergangenen Jahr in der Schweiz deutlich mehr Werbefranken ausgegeben: Ein Plakat der CVP vom September 2016 gegen die AHVplus-Initiative. (Symbolbild)
Der Schweizer Werbemarkt hat sich 2016 seitwärts bewegt. Das Werbeaufkommen betrug 5,370 Milliarden Franken. Das entspricht gerade mal einem Plus von 3,7 Millionen Franken oder 0,07 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
18.01.2017
Mit rund 7,3 Fluggästen hat der EuroAirport Basel-Mülhausen 2016 den sechsten Passagierrekord in Folge verzeichnet.
Auf dem Flughafen Basel-Mülhausen hat sich das Wachstum der Passagierzahlen im vergangenen Jahr verlangsamt. Mit rund 7,3 Millionen Fluggästen wurde dennoch ein neuer Rekord erzielt - der sechste in Folge.
18.01.2017
Die Ausstellung "Auf Takt!" im Basler Musikmuseum zeigt auch, dass Metronome keine Tick-Tack-Särge sein müssen: Dieses Prachtsstück 'Norma Virium' ('Musical Accentuator') hat Thomas Simpson in London etwa 1850 gebaut.
Die Demokratisierung des musikalischen Tempos ist Thema der Sonderausstellung "Auf Takt!" des Musikmuseums Basel: Die Schau zeigt ab Freitag die 200-jährige Geschichte des Metronoms anhand von über 175 Objekten einer Londoner Privatsammlung.
18.01.2017
Der Luzerner Milchverarbeiter Emmi baut sein Dessertgeschäft mit einem Zukauf in Italien aus. (Archiv)
Der Luzerner Milchverarbeiter Emmi baut sein Geschäft mit Desserts aus. Emmi übernimmt das italienische Familienunternehmen Italian Fresh Foods (IFF). Mit der Akquisition verstärkt Emmi einen attraktiven Nischenmarkt.
18.01.2017
Der künftige US-Präsident Donald Trump: "Mit all den Jobs, die ich zurück in die USA bringe (sogar vor dem Amtsantritt), mit all den neuen Autofabriken" sehen die Menschen jetzt "grosse Dinge" passieren."
Kurz vor dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Donald Trump haben mit GM und Walmart weitere US-Grossunternehmen die Schaffung Tausender neuer Stellen in den USA angekündigt. Trump reklamierte die angekündigten Stellenschaffungen sogleich als seinen Verdienst.
17.01.2017
Google expandiert in Zürich weiter. In einem ersten Schritt hat der Suchmaschinengigant neue Büros in der historischen Sihlpost eröffnet. Dort finden rund 300 Angestellte Platz. Langfristig sollen bis zu 5000 Arbeitsplätze in der Limmatstadt angesiedelt werden.
17.01.2017
Nummer eins: Walmart ist weiterhin der grösste Detailhändler der Welt. (Archiv)
Der Anteil an europäischen Detailhändler unter den 250 umsatzstärksten der Welt ist geschrumpft. Dies gilt vor allem für Detailhändler aus Grossbritannien. Deutsche Unternehmen waren indes so gut wie seit 2010 nicht mehr. Migros und Coop bleiben in den Top 50.
17.01.2017
Google eröffnet seine neuen Büros in der Zürcher Sihlpost, die auch wieder spielerische Details aufweisen. So gibt es beispielsweise im Restaurant Schachtische.
Google expandiert in Zürich weiter. In einem ersten Schritt hat der Suchmaschinengigant am Dienstag neue Büros in der historischen Sihlpost eröffnet. Dort finden rund 300 Angestellte Platz.
17.01.2017
Kaufpreis 49 Milliarden Dollar: Der Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) kommt mit einem erhöhten Übernahmeangebot für den US-Konkurrenten Reynolds American doch noch zum Zug.
Knapp 50 Milliarden Dollar zahlt British American Tobacco (BAT) für den US-Konkurrenten Reynolds. Aus dem Zusammenschluss würde der weltweit grösste Tabakkonzern entstehen. Die Branche reagiert auf den sinkenden Zigarettenabsatz.
17.01.2017
Mietpreiserhöhungen für Wohnungen sind in der Schweiz nach Angaben von Experten derzeit kein Thema. (Symbolbild)
Im Schweizer Immobilienmarkt besteht derzeit bei den Mietwohnungen ein Überangebot. Die Mietpreise bleiben tendenziell stabil. Der Büromarkt stagniert seit Jahren und es ist auch keine Entspannung in Sicht.
17.01.2017
Xi Jinping spricht am Eröffnungstag des WEF: Der chinesische Präsident ist der diesjährige Stargast in Davos.
Angesichts protektionistischer Töne des künftigen US-Präsidenten Donald Trump warnt Chinas Präsident Xi Jinping vor den Folgen eines Handelskriegs.
17.01.2017
Wegen des Wintereinbruchs hat der Touringclub Schweiz (TCS) alle Hände voll zu tun: Am vergangenen Wochenende sind 2,5 Mal so viele Anrufe eingegangen wie an sonstigen Wintertagen. (Archivbild)
Zugefrorene Autotüren und -schlösser oder Batteriepannen: Wegen des Wintereinbruchs sind beim Touring Club Schweiz (TCS) alleine am vergangenen Wochenende über 7'300 Hilferufe eingegangen. Das sind 2,5 Mal so viele wie an sonstigen Wintertagen.
17.01.2017
Die Unterschiede zwischen den von den Schweizer Banken offerierten Zinsen auf Privatkonten ist gross. So beträgt die Zinsspanne bei Sparkonten 0,65 Prozent. (Symbolbild)
Die Zinssätze auf Schweizer Privatkonten sind weiterhin auf Talfahrt, wenn auch verlangsamt. So müssen viele Schweizer Bankkunden auf ihren Privatkonten auf einen Zins verzichten. Negativzinsen für private Sparer sind aber vorerst nicht zu erwarten.
17.01.2017
Weil das Zinsen- und das Handelsgeschäft geringere Erträge abwarfen, hat die Migros Bank im letzten Jahr 5,2 Prozent weniger Gewinn erwirtschaftet. (Archiv)
Die Migros Bank hat im Geschäftsjahr 2016 einen Gewinn von 215 Millionen Franken erzielt. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 5,2 Prozent. Grund für diesen Rückgang ist vor allem, dass das Zinsen- und das Handelsgeschäft geringere Erträge abwarfen.
17.01.2017
Komax profitierte 2016 von der Dynamik in der Automobilindustrie. (Archiv)
Die Kabelverarbeitungsmaschinen-Herstellerin Komax hat im Geschäftsjahr 2016 von der steigenden Nachfrage in ihrem Hauptabsatzmarkt, der Automobilindustrie, profitiert. Diese Entwicklung dürfte anhalten, wie Komax am Dienstag mitteilte.
17.01.2017
Der Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 6,8 Prozent gesteigert.
Lindt & Sprüngli konnte im vergangenen Jahr trotz eines schwierigen Marktumfelds mit stagnierenden und rückläufigen Schokoladenmärkten seine Umsatzziele erreichen und weiter Marktanteile dazu gewinnen.
17.01.2017
Der Sanitärtechnik-Konzern profitierte 2016 vom Bauboom in einigen Ländern. (Archiv)
Der Sanitärtechnik-Konzern Geberit hat 2016 vom anhaltenden Bauboom in Europa und der Integration des Keramikgeschäfts profitiert.
17.01.2017
James Bonds Alkoholkonsum, nicht selten in weiblicher Begleitung wie hier im Film "Spectre", ist besorgniserregend. Zu diesem Schluss kommt eine wissenschaftliche Studie. (Archivbild)
James Bond, der Filmagent mit der Lizenz zum Töten, führt nach wissenschaftlichen Erkenntnissen als Passivraucher und passionierter Trinker ein nicht ungefährliches Dasein. Zu viel Zigarettenqualm und Alkohol könnten seiner Fitness schaden, sagt eine Studie.
17.01.2017
Facebook-COO Sheryl Sandberg bei einer Diskussion am letztjährigen WEF in Davos. (Archivbild)
Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg sieht ihr Unternehmen im Kampf gegen falsche Nachrichten, sogenannte fake news, in der Verantwortung. Sie weist aber auf Probleme bei der Umsetzung einer Lösung hin.
17.01.2017
Er war der letzte Mensch auf dem Mond: Eugene "Gene" Cernan. (Archiv)
Der US-Astronaut Eugene "Gene" Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. Der Astronaut war im Dezember 1972 Kommandant der Raumfähre "Apollo 17" gewesen.
16.01.2017
Die bogenförmige Struktur ist als hellere, heissere Zone in der Atmosphäre der Venus zu sehen.
Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es damit auf sich?
16.01.2017
Am Montag hat die Luxusuhrenmesse SIHH ihre Tore für das Fachpublikum geöffnet. Am Freitag können die ausgestellten Luxusuhren auch von Kunden in Augenschein genommen werden.
Innovationen rund ums Thema Auto sollen an der Genfer Luxusuhrenmesse den Motor für die Uhrenindustrie wieder auf Touren bringen. Die 27. Ausgabe des Salons Internationale Haute Horlogerie (SIHH) hat am Montag die Tore für fünf Tage geöffnet.
16.01.2017
Im Sommer 2016 waren die Chinesen mit über 760'000 Logiernächten die viertgrösste Gästegruppe nach den Deutschen, Amerikanern und Briten. (Archiv)
Die Schweiz und China haben das Jahr 2017 zum gemeinsamen Jahr des Tourismus erklärt. Neben gemeinsamen Aktivitäten und Veranstaltungen wollen die beiden Ländern insbesondere im Bereich der Marktforschung enger zusammenarbeiten.
16.01.2017
Die Schweiz hat beim internationalen Wettbewerb um die klügsten Köpfe wiederum auf Platz 1 belegt. (Archiv)
Zum vierten Mal in Folge belegt die Schweiz im weltweiten Wettbewerb um die besten Talente Platz 1. Die Schweiz sei gut gerüstet für künftige technologische Herausforderungen, heisst es in einer Studie unter 118 Ländern, die im Vorfeld des WEF veröffentlicht wurde.
16.01.2017
Das überparteiliche Komitee "Steuerreform JA" warnt vor den negativen Folgen. Laut einer neuen Studie im Auftrag der Wirtschaft wären kurzfristig knapp 200'000 Arbeitsplätze in Gefahr. (Symbolbild)
Ein Nein zur Unternehmenssteuerreform III hätte laut einer neuen Studie im Auftrag des Wirtschaftsverbandes economiesuisse deutlich negativere Folgen als bislang angenommen. Das Forschungsinstitut BAK Basel schätzt, dass 194'000 Arbeitsplätze gefährdet sein könnten.
16.01.2017
Im Vergleich zum Vorjahresmonat haben im November vor allem inländische Gäste mehr Übernachtungen in Schweizer Hotels gebucht. (Symbolbild)
Die Zahl der Übernachtungen in Schweizer Hotels ist im November leicht gestiegen - gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,5 Prozent. Doch kumuliert von Januar bis November gingen die Übernachtungen zurück.
16.01.2017
Büroliegenschaften in der Region Zürich sind bei Investoren besonders beliebt. (Archiv)
Die Schweiz bleibt für Immobilieninvestments weiterhin sehr attraktiv. Im aktuellen Trendbarometer von Ernst & Young (EY) geben knapp drei Viertel der 50 Befragten an, dass sie die Schweiz im direkten Vergleich mit anderen europäischen Ländern bevorzugten.
16.01.2017
In Südkorea haben die Ermittler Haftbefehl gegen den Erben des Samsung-Konzerns, Lee Jae Yong, beantragt. (Archivbild)
In Südkoreas Korruptionsaffäre um Präsidentin Park Geun Hye haben die Ermittler am Montag Haftbefehl gegen den Erben des Samsung-Konzerns, Lee Jae Yong, beantragt. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Seoul in einer Erklärung mit.
16.01.2017
Neuer Zugang: WEF-Bericht schlägt neue Messmethode für nationale Wirtschaftsleistung vor.
Das Weltwirtschaftsforum (WEF) regt ein neues Modell für Wirtschaftswachstum an, um den Herausforderungen durch technologischen Wandel und Globalisierung zu begegnen. Wachstum und Reduktion der Ungleichheit müssten Hand in Hand gehen.
16.01.2017
Im Meer vor der portugiesischen Atlantik-Insel Madeira wurde ein toter deutscher Segler in einem Rettungsboot entdeckt. (Archivbild)
Ein deutscher Segler ist tot im Atlantik aufgefunden worden. Wie die nationale Seefahrtbehörde AMN am Sonntag mitteilte, wurde die Leiche des 67-Jährigen am Samstagabend in einem Rettungsboot vor der Nordküste der zu Portugal gehörenden Insel Porto Santo entdeckt.
16.01.2017
Der Kinder, Sportler und Touristiker Freud, der Autofahrer und Verkehrsbetriebe Leid: Seit Freitag luden Schneewolken am Alpennordhang ihre Fracht ab.
Das zweite Januarwochenende 2017 erfüllte beim Wetter die Erwartungen und brachte vor allem den Voralpen Schnee. Während sich viele Kinder in Schneeballschlachten stürzten, schippten viele Erwachsene Schnee. Auf verschneiten Strassen starben aber zwei Menschen.
15.01.2017
Der Discounter Denner hat 2016 zum siebten mal in Folge mehr Umsatz erzielt. (Archiv)
Der Discounter Denner hat 2016 zum siebten Mal in Folge seinen Umsatz gesteigert. Man habe damit der Negativteuerung und dem Einkaufstourismus getrotzt, teilte Denner in einem Communiqué am Sonntag mit.
15.01.2017
Die SNB hält weiter an Negativzinsen fest, wie SNB-Vize Fritz Zurbrügg in einem Interview erläuterte. (Archiv)
Negativzinsen bleiben für die Schweizerische Nationalbank (SNB) ein entscheidendes geldpolitisches Mittel, um eine übermässige Aufwertung des Frankens zu verhindern. Dies erklärte SNB-Vizepräsident Fritz Zurbrügg in einem Interview mit der "NZZ am Sonntag".
15.01.2017
Roboter werden künftig immer komplexere Arbeiten übernehmen. Roboterforscher Jürgen Schmidhuber fordert daher ein bedingungslosen Grundeinkommen für alle. (Symbolbild)
Jürgen Schmidhuber, wissenschaftlicher Direktor des Schweizerischen Labors für Künstliche Intelligenz (IDSIA) in Lugano, programmiert Roboter mit Lernalgorithmen auf bestimmte Tätigkeiten. Er befürwortet ein bedingungsloses Grundeinkommen.
15.01.2017
Aktuelle Ausgabe
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Smith
Facebook
Markt & Konsum
Top