• Konsterniert: Novak Djokovic klagt nach wie vor über Schmerzen im rechten Ellbogen
    Konsterniert: Novak Djokovic klagt nach wie vor über Schmerzen im rechten Ellbogen  (KEYSTONE/AP POOL AFP/ANDREJ ISAKOVIC)

Djokovics Comeback verzögert sich weiter

Novak Djokovic muss sein Comeback weiter verschieben. Der Serbe sagt auch seine Teilnahme am ersten ATP-Turnier des Jahres in Doha ab.
Tennis. 

Er habe immer noch Schmerzen im Ellbogen, teilte Djokovic in den sozialen Medien mit. Er müsse deshalb auch für das ATP-250-Turnier in Doha (1. bis 6. Januar 2018) Forfait geben. Einen Tag zuvor hatte der 30-Jährige bereits seine Teilnahme am Show-Event von Abu Dhabi abgesagt. Ob Djokovic für das Australian Open noch fit wird, ist weiterhin offen. Das erste Grand-Slam-Turnier der Saison beginnt am 15. Januar in Melbourne.

Djokovic bestritt seinen letzten Ernstkampf im letzten Sommer in Wimbledon, wo er im Viertelfinal gegen Tomas Berdych im zweiten Satz aufgab. Seither pausierte er, um seine anhaltenden Probleme im rechten Ellbogen in den Griff zu bekommen. In der Weltrangliste ist der 12-fache Grand-Slam-Sieger auf Platz 12 abgerutscht.

Djokovic ist nicht der einzige Top-Spieler mit Verletzungssorgen. Der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal klagt weiter über Knieprobleme und zog seine Teilnahme am 250er-Turnier in Brisbane zurück. Stan Wawrinka und Andy Murray sind ebenfalls nicht wieder komplett fit. (sda)

30. Dez 2017 / 08:55
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
18. Januar 2018 / 20:08
18. Januar 2018 / 18:43
18. Januar 2018 / 14:31
19. Januar 2018 / 09:44
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Pizol
Wöchentlich Tageskarten der Skigebiete in der Region zu gewinnen
16.01.2018
Facebook
Top