• Xamax-Trainer Michel Decastel sieht, wie seine Spieler einen Rückstand von drei Toren wettmachen
    Xamax-Trainer Michel Decastel sieht, wie seine Spieler einen Rückstand von drei Toren wettmachen  (KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

Xamax baut Führung trotz Remis aus

Neuchâtel Xamax spielt in einem turbulenten Spiel in Winterthur 4:4, baut seinen klaren Vorsprung in der Challenge League aber dennoch aus. Das zweitplatzierte Servette verliert in Vaduz 1:2.
Fussball. 

1:4 lag Xamax auf der Schützenwiese nach einer guten Stunde hinten. Doch die Neuenburger benötigten lediglich zehn Minuten, um den Ausgleich zu realisieren. Liga-Topskorer Nuzzolo, der kurz vor der Pause schon für den Anschlusstreffer zum 1:2 besorgt gewesen war, Doudin und Tréand waren die Torschützen.

Für Winterthur, das die Partie nach einer Gelb-Roten Karte gegen Markaj zu zehn beendete, hatte Silvio in der ersten halben Stunde zweimal getroffen.

Einen Drei-Tore-Rückstand hatte Xamax in der laufenden Saison schon einmal aufgeholt, nämlich Anfang Februar in Vaduz. Gegen die Liechtensteiner waren sie nach einer guten Stunde 0:3 zurückgelegen, hatten aber dank zwei Toren in der Schlussphase ebenfalls noch das Unentschieden gerettet.

Xamax führt die Rangliste bei einem Spiel mehr nun mit zwölf Punkten Vorsprung auf Servette an. Die Genfer mussten die Überlegenheit des wiedererstarkten Vaduz anerkennen. Die Liechtensteiner, seit nunmehr sechs Spielen ungeschlagen, gingen nach 17 Minuten durch Muntwiler in Führung und hatten noch vor der Pause die Möglichkeit zum zweiten Treffer. Devic traf vom Penaltypunkt aus aber nur den Pfosten. Für Servette glich der für die zweite Hälfte eingewechselte Stevanovic fünf Minuten nach Wiederbeginn aus. Für die Entscheidung war Borgmann nach 69 Minuten besorgt.

Telegramme

Vaduz - Servette 2:1 (1:0). - 1484 Zuschauer. - SR Gut. - Tore: 17. Muntwiler 1:0. 50. Stevanovic 1:1. 69. Borgmann 2:1. - Bemerkung: 41. Devic (Vaduz) verschiesst Foulpenalty.

Winterthur - Neuchâtel Xamax 4:4 (3:1). - 2100 Zuschauer. - SR Dudic. - Tore: 11. Silvio (Foulpenalty) 1:0. 30. Silvio 2:0. 40. Nuzzolo 2:1. 41. Schulz 3:1. 57. Duah 4:1. 62. Nuzzolo (Foulpenalty) 4:2. 66. Doudin 4:3. 72. Tréand 4:4. - Bemerkung: 76. Gelb-Rote Karte gegen Markaj (Winterthur).

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 23/55 (54:26). 2. Servette 22/43 (38:19). 3. Schaffhausen 23/39 (42:33). 4. Vaduz 22/36 (32:29). 5. Rapperswil-Jona 21/30 (29:27). 6. Aarau 22/27 (32:37). 7. Wil 22/21 (21:31). 8. Chiasso 23/21 (25:35). 9. Winterthur 22/17 (27:36). 10. Wohlen 22/14 (28:55).

(sda)

05. Mär 2018 / 22:18
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
18. September 2018 / 16:47
18. September 2018 / 16:53
18. September 2018 / 10:20
Meistkommentiert
13. September 2018 / 06:16
06. September 2018 / 16:29
13. September 2018 / 12:13
14. September 2018 / 14:47
Aktuell
18. September 2018 / 22:10
18. September 2018 / 21:35
18. September 2018 / 20:57
18. September 2018 / 20:22
18. September 2018 / 20:09
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen HBM-Gutschein im Wert von 20 Franken
31.07.2018
Facebook
Top