• Marco Reus erzielte den Dortmunder Treffer
    Marco Reus erzielte den Dortmunder Treffer  (KEYSTONE/AP/JENS MEYER)

Dortmund gibt Platz 2 an Schalke ab

In der 25. Bundesliga-Runde trennen sich Leipzig und Dortmund unentschieden, wodurch Schalke auf Platz 2 vorstösst. Admir Mehmedi trifft derweil zum ersten Mal für Wolfsburg.
Fussball. 

RB Leipzig ging durch den Franzosen Jean-Kévin Augustin nach einer knappen halben Stunde in Führung. Keine zehn Minuten benötigt Dortmund für den Ausgleich: Marco Reus erzielte in der hochklassigen ersten Halbzeit mit seinem 95. Bundesliga-Treffer das 1:1.

Nach dem Seitenwechsel waren die gefährlichen Aktionen rarer. Eine davon entschärfte Manuel Akanji, der in der Innenverteidigung der Dortmunder zum dritten Mal in den letzten fünf Meisterschaftsspielen über 90 Minuten spielte. Nach gut einer Stunde verhinderte der Ex-Basler das sicher scheinende 1:2, indem er in einen Schuss des Österreichers Manuel Sabitzer grätschte.

Weil die anderen Verfolger von Leader Bayern München, der erst am Sonntag in Freiburg spielt, alle gewannen, verbesserte sich die Situation von Dortmund und Leipzig nicht. Dortmund musste den 2. Platz an Erzrivale Schalke abgeben. Leipzig liegt mit drei Punkten Rückstand auf die Top 4 im 6. Rang. Schalke 04 (1:0 gegen Hertha Berlin), Eintracht Frankfurt (1:0 gegen Hannover) und Leverkusen (2:1 in Wolfsburg) wurden ihrer Favoritenrolle am Samstagnachmittag gerecht und kamen zu den budgetierten drei Punkten.

Leverkusen musste sich zum Sieg zittern, obwohl es Wolfsburg krass überlegen war. Zunächst schafften es die Leverkusener nicht, nach dem 1:0 nach einer halben Stunde einen zweiten Treffer nachzulegen. Und als es dann nach einer herrlichen Aktion von Julian Brandt gelang, antwortete Admir Mehmedi unmittelbar. Der Schweizer Internationale erzielte gegen seinen Ex-Klub in der 79. Minute seinen ersten Treffer als Wolfsburger. Aus rund 20 Metern profitierte Mehmedi von einer schlechten Abwehr von Goalie Bernd Leno.

Bei Schalke durfte Breel Embolo nach den guten Leistungen in den letzten Runden wieder von Beginn weg spielen. Es war allerdings sein Sturmpartner, Marko Pjaca, der den goldenen Treffer gegen die Berliner mit Fabian Lustenberger schoss und nicht nur den Sieg sicherte, sondern auch eine stolze Serie seiner Mannschaft weiterführte: Schalke hat seit 22 Partien immer getroffen, was letztmals 1984 gelang.

Hoffenheim kam zum ersten Auswärtssieg seit Anfang November. Die Mannschaft von Julian Nagelsmann setzte sich in Augsburg mit 2:0 durch. Den ersten Treffer der Hoffenheimer, die wie seit einigen Wochen immer ohne Steven Zuber in der Startformation antraten, schoss Andrej Kramaric. Dieser ist der Torgarant seines Teams: Der Kroate hat in den letzten fünf Partien immer getroffen.

An Toren mangelt es dem Hamburger SV. In 25 Runden erzielten die Norddeutschen gerademal 18 Treffer. Am Samstag kam gegen Mainz keiner hinzu. Sie machten nichts Zählbares aus ihrer Überlegenheit, obwohl exzellente Chancen vorhanden waren. Die beste vergab Filip Kostic in der 62. Minute, als er mit einem Penalty an Goalie Florian Müller scheiterte. Dieser zeigte in seinem Bundesliga-Debüt eine überragende Leistung. Mainz bleibt auf dem Relegationsplatz sieben Punkte vor dem HSV.

Telegramme und Tabelle:

Leipzig - Borussia Dortmund 1:1 (1:1). - 42'558 Zuschauer. - Tore: 29. Augustin 1:0. 38. Reus 1:1. - Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz). Borussia Dortmund mit Akanji und Bürki.

Eintracht Frankfurt - Hannover 1:0 (1:0). - 48'000 Zuschauer. - Tor: 39. Da Costa 1:0. - Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Gelson Fernandes. Hannover mit Schwegler (verwarnt).

Augsburg - Hoffenheim 0:2 (0:1). - 27'100 Zuschauer. - Tore: 31. Kramaric 0:1. 50. Gnabry 0:2. - Bemerkungen: Augsburg mit Hitz. Hoffenheim ohne Zuber (Ersatz).

Schalke - Hertha Berlin 1:0 (1:0). - 61'578 Zuschauer. - Tor: 37. Pjaca 1:0. - Bemerkungen: Schalke bis 80. mit Embolo. Hertha Berlin mit Lustenberger.

Hamburger SV - Mainz 0:0. - 45'000 Zuschauer. - Bemerkungen: Hamburger SV ohne Janjicic (suspendiert) und Hirzel (verletzt). 62. Torhüter Müller (Mainz) hält Foulpenalty von Kostic. 61. Gelb-Rote Karte gegen Balogun (Mainz).

Wolfsburg - Bayer Leverkusen 1:2 (0:1). - 24'354 Zuschauer. - Tore: 31. Alario (Foulpenalty) 0:1. 78. Brandt 0:2. 79. Mehmedi 1:2. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Mehmedi, ohne Steffen (Ersatz). 91. Gelb-Rote Karte gegen William (Wolfsburg).

Die weiteren Spiele der 25. Runde. Samstag, 18.30 Uhr: Leipzig - Dortmund. - Sonntag, 15.30 Uhr: Köln - Stuttgart. 18.00 Uhr: Freiburg - Bayern München.

1. Bayern München 24/60 (55:18). 2. Schalke 04 25/43 (39:30). 3. Borussia Dortmund 25/42 (50:31). 4. Eintracht Frankfurt 25/42 (33:27). 5. Bayer Leverkusen 25/41 (45:33). 6. RB Leipzig 25/39 (38:34). 7. Hoffenheim 25/35 (40:38). 8. Borussia Mönchengladbach 25/35 (33:37). 9. Augsburg 25/32 (33:32). 10. Hannover 96 25/32 (32:35). 11. Hertha Berlin 25/31 (30:31). 12. VfB Stuttgart 24/30 (20:27). 13. SC Freiburg 24/29 (25:38). 14. Werder Bremen 25/27 (24:30). 15. Wolfsburg 25/25 (28:33). 16. Mainz 05 25/25 (29:42). 17. Hamburger SV 25/18 (18:35). 18. 1. FC Köln 24/17 (22:43). (sda)

03. Mär 2018 / 17:29
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
20. Juni 2018 / 22:53
21. Juni 2018 / 10:41
Meistkommentiert
18. Juni 2018 / 07:34
13. Juni 2018 / 11:20
17. Juni 2018 / 07:21
19. Juni 2018 / 06:05
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
cocktail
Zu gewinnen Bar-Gutscheine im Wert von 250 Franken!
11.06.2018
Facebook
Top