• Silvan Widmer (links) erzielte seinen ersten Meisterschaftstreffer für Udinese seit knapp drei Jahren
    Silvan Widmer (links) erzielte seinen ersten Meisterschaftstreffer für Udinese seit knapp drei Jahren  (KEYSTONE/EPA ANSA/ALBERTO LANCIA)

Napoli und Juve setzen sich ab

In der 18. Runde der Serie A setzen sich Napoli und Juventus Turin (1:0 gegen die AS Roma) an der Tabellenspitze leicht ab, da Inter in Sassuolo die zweite Niederlage in Folge kassiert.
Fussball. 

Napoli und Juventus Turin bauten ihren Vorsprung auf die ersten Verfolger auf fünf respektive vier Punkte und mehr aus. Leader Napoli siegte zuhause gegen Sampdoria Genua nach zweimaligem Rückstand 3:2, Marek Hamsiks Siegtreffer fiel dabei bereits in der 39. Minute. Für den Captain war es das 116. Tor für Napoli, womit er Diego Armando Maradona als Rekordtorschütze des Klubs ablöste. Im Gegensatz zum Slowaken, der seit 2007 für Napoli spielt, brauchte der Argentinier allerdings nur sieben Saisons, um seine 115 Tore zu erzielen.

Erster Verfolger Napolis bleibt Titelverteidiger Juventus Turin, der sich im Spitzenspiel gegen die AS Roma glückhaft mit 1:0 durchsetzte. Der Marokkaner Medhi Benatia erzielte in der 18. Minute den Treffer des Abends, als er nach einem Corner im dritten Anlauf traf. Die Gäste hätten dank einer Leistungssteigerung nach der Pause zumindest einen Punkt verdient. Dem Ausgleich am nächsten kam Alessandro Florenzi, als er in der 80. Minute nur die Latte traf. Bei Juventus Turin kam Stephan Lichtsteiner nicht zum Einsatz.

Nach einer beinahe tadellosen Vorrunde ist Inter Mailand zum Ende des Jahres in eine Negativspirale geraten. Nach dem 1:3 vor einer Woche gegen Udinese und dem Verlust der Ungeschlagenheit und der Tabellenführung verlor Inter auch gegen Sassuolo (0:1). Den einzigen Treffer erzielte Diego Falcinelli in der 34. Minute per Kopf, Mauro Icardi verschoss kurz nach der Pause einen Handspenalty für Inter.

Milans Krise verschärft sich weiter

Weiter ins Mittelmass abgerutscht ist die AC Milan mit Ricardo Rodriguez. Die Krise der Mailänder verschärfte sich mit dem 0:2 zuhause gegen Atalanta Bergamo (mit Remo Freuler) weiter. Das Team von Gennaro Gattuso trat im Giuseppe Meazza uninspiriert auf, vermochte sich kaum Torchancen zu erarbeiten und kassierte die zweite Niederlage in Folge. Für das mit grossen Ambitionen in die Saison gestartete Milan rücken die Champions-League-Plätze in immer weitere Ferne.

Widmers erster Serie-A-Treffer seit drei Jahren

An Milan vorbeigezogen ist Udinese mit den beiden Schweizer Internationalen Valon Behrami und Silvan Widmer. Das Team aus dem Friaul feierte beim 4:0 gegen Hellas Verona seinen vierten Sieg in Folge. Widmer verwertete kurz vor der Pause einen Abpraller zum 2:0 und erzielte damit seinen ersten Treffer in der Serie A seit Januar 2015.

Telegramme

Juventus Turin - AS Roma 1:0 (1:0). - 41'100 Zuschauer. - Tor: 18. Benatia 1:0. - Bemerkung: Juventus ohne Lichtsteiner (Ersatz).

Napoli - Sampdoria Genua 3:2 (3:2). - 45'000 Zuschauer. - Tore: 2. Ramirez 0:1. 16. Allan 1:1. 27. Quagliarella (Foulpenalty) 1:2. 33. Insigne 2:2. 39. Hamsik 3:2. - Bemerkung: 77. Gelb-Rote Karte gegen Rui (Napoli/Foul).

Sassuolo - Inter Mailand 1:0 (1:0). - 19'000 Zuschauer. - Tor: 34. Falcinelli 1:0. - Bemerkung: 49. Consigli (Sassuolo) hält Handspenalty von Icardi.

Udinese - Hellas Verona 4:0 (2:0). - 14'000 Zuschauer. - Tore: 28. Barak 1:0. 44. Widmer 2:0. 68. Barak 3:0. 80. Lasagna 4:0. - Bemerkung: Udinese mit Behrami (bis 67.) und Widmer.

AC Milan - Atalanta Bergamo 0:2 (0:1). - Tore: 32. Cristante 0:1. 71. Ilicic 0:2. - Bemerkungen: Milan mit Rodriguez, Atalanta Bergamo mit Freuler, ohne Haas (Ersatz).

Weitere Resultate: Lazio Rom - Crotone 4:0. Genoa - Benevento 1:0. SPAL Ferrara - Torino 2:2. - Rangliste: 1. Napoli 18/45 (41:13). 2. Juventus Turin 18/44 (45:14). 3. Inter Mailand 18/40 (34:14). 4. AS Roma 17/38 (28:11). 5. Lazio Rom 17/36 (43:22). 6. Sampdoria Genua 17/27 (32:26). 7. Atalanta Bergamo 18/27 (28:23). 8. Fiorentina 18/26 (27:19). 9. Udinese 17/24 (30:25). 10. AC Milan 18/24 (23:26). 11. Torino 18/24 (25:27). 12. Bologna 18/24 (22:25). 13. Chievo Verona 18/21 (19:30). 14. Sassuolo 18/20 (12:28). 15. Genoa 18/17 (15:22). 16. Cagliari 18/17 (16:29). 17. SPAL Ferrara 18/15 (19:31). 18. Crotone 18/15 (13:36). 19. Hellas Verona 18/13 (17:36). 20. Benevento 18/1 (9:41). (sda)

23. Dez 2017 / 14:41
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
06. Juli 2018 / 13:32
23. Juni 2018 / 16:51
27. Juni 2018 / 11:27
13. Juni 2018 / 11:20
Aktuell
21. Juli 2018 / 22:12
21. Juli 2018 / 20:40
21. Juli 2018 / 19:25
21. Juli 2018 / 18:01
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen HBM-Gutschein im Wert von 20 Franken
03.07.2018
Facebook
Top