• Die cloud Frank Gehry (2005) vom ?Hersteller Belux.  (pd)

Vielseitige Lichtlösung «Cloud», die seine Nutzer zu Mitgestaltern macht

Bereits ihr Name – Cloud – verweist auf den poetischen Charakter dieser Kreationen, die nach dem Willen ihres Schöpfers «the feeling of freedom and eccentricity» zum Ausdruck bringen sollen. In verschiedenen Grössen und Varianten angeboten ist ihr gemeinsames Merkmal ein voluminöser aber zarter, papierartig anmutender Schirm, in dessen Zentrum sich das unsichtbare Leuchtmittel befindet. Seine unregelmässige, von zahllosen Falten, Knicken, Ausbuchtungen und Dellen geprägte skulpturale Form erinnert bald an eine luftige Schönwetterwolke, bald an einen großen, weichen Schneeball. Erst auf den zweiten Blick wird deutlich, dass der Schirm jeweils aus mehreren zusammengesteckten Schalenelementen besteht. Dabei behält jede Leuchte trotz des gleichartigen Bauplans und der vorgegebenen Grundform im Detail eine individuelle Note. Denn die während des Produktionsprozesses mehr oder minder zufällig entstehende Faltenstruktur des Schirmes kann und soll durch ein einfaches Ausbeulen oder Eindrücken verändert werden. Auf diese Weise macht Cloud seine Nutzer zu Mitgestaltern – und dies, je nach Wunsch, immer wieder aufs Neue. (pd)

Weitere Informationen bei:
A. Beck AG
Schliessa 6, 9495 Triesen
Tel. + 423 392 41 77
info@beck-ag.com
www.beck-ag.com
www.facebook.com/abeckag

22. Jan 2018 / 11:33
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
17. Februar 2018 / 09:58
17. Februar 2018 / 17:03
17. Februar 2018 / 22:21
Meistkommentiert
05. Februar 2018 / 13:51
Aktuell
18. Februar 2018 / 01:47
18. Februar 2018 / 00:54
17. Februar 2018 / 22:21
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Malbun
Wöchentlich Tageskarten der Skigebiete in der Region zu gewinnen
16.02.2018
Facebook
Top