• Lawine Ramosch
    Nach ersten Erkenntnissen löste der Mann die Lawine selbständig aus.

Lawinenniedergang fordert ein Todesopfer

Ein Skitourengänger ist bei einer Suchaktion am Mittwoch in einem Lawinenfeld tot aufgefunden worden. Der Mann war zuvor als vermisst gemeldet worden.
Ramosch. 

Österreichische Rettungskräfte suchten am Mittwoch aufgrund einer Vermisstmeldung eines 57-jährigen Deutschen die Aufstiegsroute von Galtür (A) durch das Lareintal zur Heidelbergerhütte (CH) ab. Auf einer Abfahrtsroute vom Ritzenjoch in Richtung der Hütte stiessen sie auf rund 2'400 m ü.M. auf ein Lawinenfeld. Darin orteten sie den Vermissten und konnten den Leblosen aus einer Tiefe von gut einem Meter bergen. Die Kantonspolizei Graubünden übernahm die Ermittlungen von der Alpinpolizei Landeck (A) am Unglücksort. Nach ersten Erkenntnissen löste der Mann die Lawine selbständig bereits am Wochenende aus. (kapo)

 

22. Feb 2018 / 16:24
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
18. Juni 2018 / 11:56
19. Juni 2018 / 02:49
19. Juni 2018 / 06:05
Meistkommentiert
16. Juni 2018 / 17:04
11. Juni 2018 / 15:18
13. Juni 2018 / 11:20
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen HBM-Gutschein im Wert von 20 Franken
04.06.2018
Facebook
Top