• Briefmarken
    80'000 gefälschte Briefmarken

Grenzwächter finden 80'000 gefälschte Briefmarken

Bei einem serbischen Reisebus-Chauffeur fanden Grenzwächter 80'000 gefälschte Briefmarken. Bei den Fälschungen handelt es sich um Schweizer Ein-Franken-Briefmarken. Die Briefmarken und der Chauffeur wurden der Kantonspolizei St. Gallen übergeben.
Diepoldsau. 

Am 24. November 2017 kontrollierten Mitarbeitende des Schweizer Grenzwachtkorps beim Grenzübergang Diepoldsau einen serbischen Reisebus. Bei der Kontrolle der Schlafkabine des 34-jährigen serbischen Chauffeurs stellten die Grenzwächter in braunen Paketen 80'000 gefälschte Briefmarken fest.

Briefmarken

Nahaufnahme einer gefälschten Briefmarke

Bei den Briefmarken handelt es sich um Schweizer Ein-Franken-Briefmarken der Serie «Kiefelerbse» aus dem Jahr 2011. Die Fälschungen wiesen eine hohe Ähnlichkeit mit echten Briefmarken auf. Sie konnten jedoch durch technische Geräte zur Erkennung von Dokumentenfälschungen aufgedeckt werden.

Briefmarken

Technisches Gerät zur Erkennung von Dokumentenfälschungen.

Der Chauffeur sowie die Briefmarken wurden für weitere Abklärungen der Kantonspolizei St. Gallen übergeben. (pd)

01. Dez 2017 / 11:48
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
06. Juli 2018 / 13:32
23. Juni 2018 / 16:51
16. Juli 2018 / 01:09
Aktuell
18. Juli 2018 / 10:21
18. Juli 2018 / 10:06
18. Juli 2018 / 09:46
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
fink
Zu gewinnen 1 x 2 Karten für Mittwoch, 25. Juli
05.07.2018
Facebook
Top