• Balzner Wochenmarkt
    Am Balzner Wochenmarkt gibt es frisches Obst und Gemüse und auch die Geselligkeit wird gross geschrieben.  (Daniel Schwendener)

Einkaufen in einer familiären Atmosphäre

Seit 18 Jahren ist der Wochenmarkt eine fixe Grösse im Balzner Gemeindeleben. Hier trifft sich die Gemeinde, kauft ein und tauscht sich aus. Seit letzter Woche findet er wieder jeden Donnerstagvormittag vor dem Gemeindesaal statt.
Wochenmarkt. 

Was macht eine Gemeinde aus? Ein Gemeinschaftsgefühl, eine gemeinsame Identität oder besonders ein Gemeindeleben? Wahrscheinlich genau das alles. Seit 18 Jahren findet von Frühling bis Herbst in Balzers der Wochenmarkt statt. Neben etlichen festen Ständen sind meist noch ein bis zwei Gaststände vor Ort. Es werden verschiedenste Gemüse, Obst, Käse und Fleischwaren angeboten. Setzlinge und Stecklinge, Spezialitäten, Leckereien, von Zeit zu Zeit aber auch Kunsthandwerke, Figuren und Bilder – das alles gehört zum Wochenmarkt dazu. Aber es ist viel mehr als nur ein Wochenmarkt. Es ist auch ein Treffpunkt für die Menschen aus der Gemeinde. Die meisten Kunden sind Stammkunden und kommen jede Woche zum Markt. Sie verbringen dort eine gemütliche Zeit, tauschen sich mit den Standbetreibern und den anderen Kunden aus, sitzen zusammen und zelebrieren das pure Dorfleben. Andere arbeiten in der Nähe und kommen auf einen Kaffee zum Znüni vorbei, essen vielleicht auch ein Gipfeli oder einen Apfel und machen sich dann wieder an die Arbeit – ein buntes Treiben.

Alles wird nur einmal angeboten
Die Devise des Wochenmarktes ist ganz einfach: Das Angebot muss entweder aus der Region oder Bio sein; und es darf alles nur einmal angeboten werden. «Das sorgt zum einen für eine gewisse Vielfalt, zum anderen machen sich die einzelnen Standbetreiber so keine Konkurrenz», erklärt Bri Eberle von der IG Balzner Wochenmarkt. Die Gaststände werden ebenfalls gezielt ausgewählt, sodass sie schön ins Marktbild passen.
Ernst und Lusane Nigg sind mit ihren Produkten seit Beginn vor 18 Jahren ein fester Bestandteil des Balzner Wochenmarktes. Pünktlich zum ersten Tag des Wochenmarktes vergangene Woche konnten sie den ersten Balzner Spargel stechen. Ausserdem bieten sie Salate, Kartoffeln, Eier, Beeren, Obst und Früchte sowie Konfitüren und Teigwaren an. «Es ist aber natürlich nicht nur reine Arbeit, hier am Wochenmarkt die Produkte anzubieten», erklärt Lusane Nigg. «Wir kennen die meisten Kunden seit Jahren und auch die Atmosphäre unter den Standbetreibern ist besonders herzlich. So macht jeder Markttag einfach Spass.»
Ebenfalls seit Beginn bietet die Agra hpz Anstalt ihr breites Sortiment an. Neben Saisongemüse, finden diverse Setzlinge, Jungpflanzen und Kräuter aus der eigenen Produktion Abnehmer. «Wir schätzen das familiäre Klima am Wochenmarkt. Wir treffen uns auch abseits und bereiten den Markt vor und nach – die Organisation klappt immer perfekt», weiss man beim Stand vom hpz.

Ganz neu mit dabei sind Angebote aus dem Puschlav
Der Balzner Wochenmarkt hat seit diesem Jahr einen neuen Stand als Partner. Matteo & Barbara Tuena-Russi haben viele Spezialitäten aus dem Puschlav im Angebot. «Wir sind eine Art Botschafter für unsere Region und sind jede zweite Woche hier in Balzers», erzählt Matteo. Neben Käse und diversen Wurstwaren gibt es Tees und tolle Säfte zu kaufen. Ebenfalls noch relativ frisch im Team der Standbetreiber ist der Verein vom Kräuter-Pfarrer Künzle. Pastillen, Sirups, Salben und Tinkturen – hier finden die Besucher erlesene Naturprodukte. «Neben dem Verkauf wollen wir auch unseren Verein wieder mehr ins Gedächtnis der Menschen rücken», erklärt Louis Hüppi vom Verein. Wer in die Nähe des Standes von Dora Enzmann-Stalder kommt, riecht gleich eine Vielzahl von unterschiedlichen Düften. Blüten- und Waldhonig, Propolisprodukte und Bienenwachskerzen hüllen den Stand in eine einzigartige Atmosphäre. Für eine Stärkung zwischendurch oder für eine kurze Pause bietet das Marktcafé den Besuchern Selbstgebackenes, Kuchen, Gipfeli, Kaffee und Tee. Hier sitzen die Gäste zusammen und nutzen die Gelegenheit, sich über Rezepte auszutauschen oder sich die neusten Gerüchte in der Gemeinde zu erzählen, bevor schliesslich alle ihre Einkäufe schnappen und kurz vor dem Mittag nach Hause starten. Sicher sind sich alle, eine Woche später trifft man sich wieder am Balzner Wochenmarkt. (lat)

26. Apr 2018 / 07:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
23. September 2018 / 14:49
23. September 2018 / 13:15
23. September 2018 / 14:15
23. September 2018 / 14:23
Meistkommentiert
06. September 2018 / 16:29
13. September 2018 / 06:16
13. September 2018 / 12:13
14. September 2018 / 14:47
20. September 2018 / 10:14
Aktuell
23. September 2018 / 22:58
23. September 2018 / 22:13
23. September 2018 / 22:09
23. September 2018 / 21:55
23. September 2018 / 20:28
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
sg
Zu gewinnen 3 x 2 Karten für das Konzert Simon & Garfunkel Revival Band am Mittwoch, 10. Oktober in Vaduz
05.09.2018
Facebook
Top