• Flugplatz St. Gallen - Altenrhein
    WEF Rundgang beim Flughafen, Flugplatz St. Gallen - Altenrhein, Bild aufgenommen am 22.01.2018 ?Flugzeug aus Russland / Moskau mit Russischen Diplomaten - Flugzeug, Privatjet, Privatflugzeug ?FOTO & COPYRIGHT: DANIEL SCHWENDENER  (Daniel Schwendener)

WEF bringt vier Mal mehr Flugverkehr

Am Dienstag startete das World Economic Forum (WEF) in Davos. In der Zeit um das WEF wird der Flughafen St. Gallen-Altenrhein zur Drehscheibe für hochrangige Politiker und Wirtschaftsführer. Das «Vaterland» hat sich unter die «Planespotter» gemischt.
Fotostrecke: WEF-Flugverkehr am Flughafen Altenrhein
WEF-Flugverkehr am Flughafen Altenrhein
WEF-Flugverkehr am Flughafen Altenrhein
WEF-Flugverkehr am Flughafen Altenrhein
WEF-Flugverkehr am Flughafen Altenrhein
WEF-Flugverkehr am Flughafen Altenrhein
WEF-Flugverkehr am Flughafen Altenrhein
WEF-Flugverkehr am Flughafen Altenrhein
WEF-Flugverkehr am Flughafen Altenrhein
WEF-Flugverkehr am Flughafen Altenrhein
WEF-Flugverkehr am Flughafen Altenrhein

 

Video

Wegen WEF: Hochbetrieb am Flughafen Altenrhein
Wegen des WEF herrscht auf dem Flughafen Altenrhein Hochbetrieb.

 



 

Es ist eisig kalt und regnet am Montagnachmittag in Altenrhein. Trotzdem laufen selbst VIPs über die Landebahn zum Flughafenterminal-sogar Frauen ohne Schirm. Am späteren Nachmittag landet ein Businessjet nach dem anderen. Es herrscht Hochbetrieb auf dem Flughafen St. Gallen-Altenrhein. Rund viermal mehr als sonst läuft auf dem Flughafen während des WEFs. «Wir erwarten rund 400 zusätzliche Flugbewegungen», sagt Thomas Mary, Pressesprecher des Flughafens. Genaue Zahlen könne man nicht nennen, da die Anmeldungen kurzfristig in Altenrhein einträfen. 

 
So arbeitet man am Flughafen mit einer rollenden Planung-alle Mitarbeiter stehen im Einsatz. Klar ist: Für den Airport ist es die wichtigste Woche im Jahr. Rund 10 bis 15 Prozent des Jahresumsatzes wird in diesen Tagen erwirtschaftet. 
Trump darf nicht in Altenrhein landen 
 
Landebahn zu kurz für Air Force One
 
Welche Spitzenpolitiker und Wirtschaftskapitäne in Altenrhein landen, ist nicht bekannt. «Wir geben keine Namen bekannt», sagt Nina Oehler, Marketing & Product Manager bei der People's Air Group. Gemunkelt wird unter den Zaungästen, dass etwa eine grosse Nummer von Microsoft und ein Familienmitglied der Bertelsmann-Nachkommen am Nachmittag gelandet sein. 
 
Die ganz hohen Tiere werden jedoch nicht in Altenrhein landen. Für Trumps Air Force One ist die Landebahn zu kurz. «Gäste mit erhöhter Sicherheitsstufe landen grundsätzlich in Zürich, da dort die entsprechende Infrastruktur vorhanden ist», sagt Mary. 
 
Vor dem Flughafen fahren dunkle Limousinen vor. Die ankommenden WEF-Passagiere werden teilweise aber auch mit dem Helikopter nach Davos transportiert. «Das hängt zum einen natürlich vom Wunsch der Gäste ab, zum anderen vom Flugwetter», sagt Oehler. 
 
Zu wenig Parkplätze 
 
Einige Limousinen mit Diplomatenkennzeichen fahren sogar direkt zu einem Businessjet, der kurz zuvor, von Moskau kommend, in Altenrhein gelandet ist. Die Flieger landen aus aller Welt- Madrid, Shanghai, Kopenhagen, Paris, London, Athen und so weiter. Ein Teil der Flugzeuge bleibt in Altenrhein parkiert. Doch die Kapazitäten sind begrenzt. Je nach Grösse der Flieger können 100 bis 150 Flugzeuge in Altenrhein parkiert bleiben. «Der Rest muss auf andere Flughäfen ausweichen», sagt Oehler. Viele würden auch nur landen, die Pas- sagiere aussteigen lassen und danach wieder weiterfliegen. 
 
 
Auch «Planespotter», also Flugzeug-Paparazzi, haben sich am Flughafen eingefunden. Einer von ihnen ist Carlos Bigler. «Jetzt ist Hauptsaison für mich», sagt der 40-jährige St. Galler lachend. Ihn faszinieren die verschiedenen Businessjets, die während des WEFs landen. Er ist einer der wenigen Planespotter, die das ganze Jahr über in Altenrhein an der Landebahn stehen. «Ich komme rund vier Mal pro Woche hierher.» Meist seien kaum andere Planespotter vor Ort, doch während des WEF stünden Dutzende Fotografen vor den Zäunen.
24. Jan 2018 / 17:06
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
19. Februar 2018 / 23:22
20. Februar 2018 / 06:41
19. Februar 2018 / 20:32
20. Februar 2018 / 05:30
Meistkommentiert
09. Februar 2018 / 07:00
05. Februar 2018 / 13:51
Aktuell
20. Februar 2018 / 12:06
20. Februar 2018 / 11:46
20. Februar 2018 / 11:30
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Schneetraining
Zu gewinnen 1 Schneefahrtraining mit der Max Heidegger AG auf der Schwägalp am Donnerstag, 22. Februar
19.02.2018
Facebook
Top