Trauer um Optics-CEO Alex Vogt

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist Alex Vogt, Verwaltungsrat und CEO der Optics Balzers AG, im Alter von 63 Jahren überraschend verstorben. Das Unternehmen trauert um einen weitsichtigen Unternehmer, Chef und Freund. Der Verwaltungsrat konnte vor Kurzem in Absprache mit Alex Vogt Massnahmen treffen, welche die Konstanz der Unternehmensführung gewährleisten.

Alex Vogt hat das Unternehmen über viele Jahre geleitet und erfolgreich weiterentwickelt. «Das heutige Unternehmen ist geprägt von den unternehmerischen Initiativen von Alex Vogt. Dafür sind wir ihm sehr dankbar», sagt Verwaltungsratspräsident Christoph Studinka, dessen Gedanken in erster Linie den Trauernden gelten: «Den Angehörigen und Freunden sprechen wir unser herzliches Beileid aus und wünschen ihnen in dieser schweren Zeit des plötzlichen Abschieds viel Kraft. Wir verlieren nicht nur einen weitsichtigen und initiativen Unternehmer und Arbeitskollegen, sondern wir trauern auch um einen lieben, langjährigen Freund. Wir wünschen den Trauernden, wieder zur Lebensfreude und Zuversicht zurückzufinden, die Alex ausgestrahlt hat und durch die er bei uns im Unternehmen vieles zur Blüte gebracht hat.» Unter Vogts Führung sei im Zuge der konsequenten Wachstumsstrategie die Internationalisierung vorangetrieben worden, sagt Studinka. Vor zwei Jahren wurde in Malaysia ein moderner Produktionsstandort eröffnet. Alex Vogt war es immer ein Anliegen, mit dieser Strategie auch die europäischen Standorte im liechtensteinischen Balzers und im deutschen Jena zu stärken.

Konstanz in der Gruppenleitung

Wie der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung von Optics Balzers mitteilen, ist es Alex Vogt nach seiner plötzlichen Erkrankung ein persönliches Anliegen gewesen, dass die Konstanz in der Führung des Unternehmens jederzeit gewährleistet ist. «Gemeinsam mit der Familie haben wir vor allem gehofft, dass Alex die aggressive Krankheit besiegen kann», sagt Studinka. Er führt aus, dass bereits in den letzten Wochen gemeinsam mit Vogt personelle Entscheide getroffen wurden, um die Konstanz in der Führung des Unternehmens sicherzustellen. So hat Dr. Detlev Häusler Ende August als CEO die Gruppenleitung der Optics Balzers AG zunächst interimistisch übernommen. Laut Studinka wird sich Häusler auf die standort- und funktionsübergreifende Koordination und Weiterentwicklung der strategischen Themen fokussieren, unter anderem auf die Weiterentwicklung des Produktionsstandorts in Malaysia. Häusler habe seine Führungskompetenz schon früher im Unternehmen unter Beweis gestellt und kenne die Branche. Er habe in der Zwischenzeit viele Erfahrungen in verschiedenen CEO- und Verwaltungsratsmandaten gesammelt: «Wir sind dankbar, dass Dr. Detlev Häusler bereit war, diese wichtige Aufgabe zu übernehmen.»

Leitungsteam am Standort Balzers verstärkt

Die Leitung des Standorts Balzers hat bereits vor wenigen Wochen Dr. Stefan Pleier übernommen. Sein Schwerpunkt liege in der erfolgreichen Umsetzung von laufenden und neuen Grosskundenprojekten. Pleier verfüge über lange Managementerfahrung in verschiedenen Unternehmen und sei neu eingestellt worden, um das bestehende Leitungsteam zu verstärken.

04. Sep 2018 / 09:53
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
20. September 2018 / 19:53
20. September 2018 / 21:21
20. September 2018 / 10:14
20. September 2018 / 17:28
Meistkommentiert
06. September 2018 / 16:29
13. September 2018 / 06:16
13. September 2018 / 12:13
20. September 2018 / 10:14
Aktuell
21. September 2018 / 07:53
21. September 2018 / 07:17
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
gesack
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für das Berner Musikkabarett aus Liechtenstein, Freitag, 28. September, 20 Uhr im Schlösslekeller.
06.09.2018
Facebook
Top