Zahl der Lehrbetriebe erreicht neuen Tiefststand

Im Bereich der Berufslehre fördert die Bildungsstatistik 2017 in vielerlei Hinsicht eine mal mehr, mal weniger ausgeprägte Abwärtstendenz zu Tage. Ins Auge sticht dabei vor allem die Zahl der Liechtensteiner Lehrbetriebe. Nie lag sie seit Beginn der Erhebungen 2006/07 tiefer als zuletzt. 303 waren es im Ausbildungsjahr 2016/17 – 86 weniger als noch vor zehn Jahren, 19 weniger als 2015/16. Auch der Anteil der Lehrstellen an den Arbeitsstellen reduzierte sich laut Amt für Statistik gegenüber dem Vorjahr um 0,4 Prozentpunkte auf 5,9 Prozent.
Dem Rückgang auf der Angebotsseite gegenüber stehen die ebenfalls rückläufigen Lehrlingszahlen. Mit 1120 waren 2016/17 in Liechtensteiner Betrieben 2,7 Prozent weniger Lernende registriert als im Vorjahr. 65 Prozent davon absolvierten eine Ausbildung in einem der Top-3-Sektoren Metall-/Maschinenbau (376 Lehrlinge), Organisation/Verwaltung/Büro (232) und Technische Berufe (126). Der fünfjährige Mittelwert seit 2012/13 bei in Liechtenstein Lernenden liegt bei 1168 Lehrlingen. Auch die Zahl der Lernenden, die im Fürstentum wohnhaft sind, sank gegenüber 2016/17 – konkret um 10 Personen auf 900. 85 Prozent von ihnen bekleideten eine Lehrstelle im Inland.

Schülerzahlen mit minimalen Veränderungen
Praktisch nicht verändert hat sich gemäss der Bildungsstatistik zuletzt die Zahl der Kinder an obligatorischen Schulen. 2015/16 wurden 3482 Schüler gezählt, im Jahr darauf einer weniger. Generell jedoch, betont das Amt für Statistik, ist auch hier ein Rückgang zu konstatieren – in den letzten fünf Jahren durchschnittlich um jeweils 0,6 Prozent. Minimal nach oben zeigt die Entwicklung der Gesamtzahl aller Schüler vom Kindergarten bis hinauf zur Sekundarstufe II (von 4756 auf 4760 Schüler). Den Übertritt von der Primarschule in eine weiterführende Schule wagten im Sommer 2017 335 Schüler, 443 Schüler gelangten zum gleichen Zeitpunkt ans Ende ihrer Pflichtschulzeit. Die Zahl erfolgreicher Maturanden lag 2017 bei 116, die Maturitätsquote erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um stolze 5,8 Prozentpunkte auf 45,8 Prozent. (bo)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» von 1. März 2018.

28. Feb 2018 / 22:57
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
19. Juni 2018 / 19:31
19. Juni 2018 / 11:03
18. Juni 2018 / 11:21
19. Juni 2018 / 10:43
Meistkommentiert
16. Juni 2018 / 17:04
11. Juni 2018 / 15:18
13. Juni 2018 / 11:20
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
04.06.2018
Facebook
Top