• Sturmtief Burglind
    Ein umgestürzter Baukran in Schellenberg

Sturmtief Burglind sorgt für Schäden und Behinderungen

Der Sturmtief Burglind fegt zurzeit auch durch Liechtenstein. Die ersten Bilder der Sturmschäden zeigen einen umgestürzten Baukran in Schellenberg. Die Strasse von Ruggell nach Schellenberg ist unterbrochen, auch auf der Strasse von Schellenberg nach Mauren gibt es Probleme. Der Tunnel Richtung Steg/Malbun soll ebenfalls gesperrt sein. Gemäss Landespolizei gibt es bis anhin keine Meldungen über verletzte Personen.

Die Liechtensteiner Landespolizei ruft die Bevölkerung auf in den Gebäuden zu bleiben. In der Notrufzentrale gehen laufend Meldungen ein, vor allem aus dem Unterland werden Schäden gemeldet. Die gleiche Situation herrscht auch im Kanton St. Gallen. Auch hier gibt es sehr viele Anrufe auf die Notrufzentrale und es sind verschiedene Strassen gesperrt. 

Auf dem Hohen Kasten wurden bereits Windgeschwindigkeiten von bis zu 191 km/h gemessen. Aber auch im Flachland muss verbreitet mit Orkanböen gerechnet werden. Im Kanton Bern sind unterdessen 14'000 Haushalte ohne Strom, in der Zentralschweiz sind es 6'000 Haushalte. Im Kanton Zürich sind die Strassenverkehrsampeln ausgefallen. (ts) 

Sturm Burglind

Der umgestürzte Baukran in Schellenberg.

 

Die Strasse von Schellenberg in Richtung Mauren ist blockiert.

 

Eine weitere Strasse muss gesperrt werden

 

Baukran

Der umgestürzte Baukran in Schellenberg.

03. Jan 2018 / 12:10
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
06. Juli 2018 / 13:32
23. Juni 2018 / 16:51
13. Juni 2018 / 11:20
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
fink
Zu gewinnen 1 x 2 Karten für Mittwoch, 25. Juli
05.07.2018
Facebook
Top