• Die fünf Stammgäste der zweiten Liechtenstein-Woche von «Mini Beiz, dini Beiz»: Heinz Marxer, Stephan Agnolazza, Reto Möhr, Ilona Foser und Siegbert Kranz (v.l.).  (ags)

Gewinn wird gutem Zweck gespendet

Am Freitagabend fiel die Entscheidung beim Liechtenstein Spezial von «Mini Beiz, dini Beiz». Das Restaurant Njord, das seit Dienstag mit 33 Punkten in Führung lag, konnte die höchste Punktezahl halten und sich über den Sieg freuen.
Vaduz. 

Das freute nicht nur Stammgast Stephan Agnolazza, der gerne im Njord zu Gast ist, sondern das ganze Team des Restaurants mit dem nordischen Twist, allen voran Claudia Hilti und Henri Suominen. Seit der Ausstrahlung der Sendung hat sich für das Restaurant Njord nicht viel verändert, trotzdem weiss das Team, dass es gesehen wurde. «Bisher erhielten wir von unseren Familien und Freunden positive Resonanz. Von den meisten Gästen gibt es ein Lächeln und den Satz ‚wir haben euch im Fernsehen gesehen’. Solange das Lächeln vorhanden ist, gehen wir davon aus, dass es ebenfalls eine gute Rückmeldung ist», freut sich Claudia Hilti. Der Staffel-Sieger, beziehungsweise die Siegerbeiz und der Stammgast bekommen als Gewinnsumme 1000 Franken für die Teilnahme am TV-Format. Das gesamte Njord-Team und Stammgast Stephan Agnolazza haben sich nun dafür entschieden, ihren «Mini Beiz, dini Beiz»-Gewinn einem wohltätigen Zweck in Liechtenstein zu spenden. «Die Auswertungen aller fünf Beizen waren sehr nahe bei einander und es hätte jede andere Beiz der Gewinner sein können. Daher wollen wir, dass die Gewinnsumme dieser Sendung für einen guten Zweck gespendet wird», erklärt Claudia Hilti. Welcher Institution die 1000 Franken gespendet werden, wollten sie indes noch nicht verraten. So viel sei aber trotzdem schon verraten: Die Übergabe des Gewinns wird Anfang nächsten Jahres im Rahmen eines gemütlichen Abendessens im Restaurant Njord stattfinden.

Made in Italy schafft nur 29 Punkte
Der Alte Zoll in Schaanwald schaffte es auf 32 Punkte, die alte Eiche in Triesen ergatterte sich 30, das Hotel-Restaurant Turna in Malbun 32, das Ristorante Made in Italy in Vaduz 29 Punkte und das Restaurant Njord in Vaduz schaffte stolze 33 Punkte. Mit der gestern Abend ausgestrahlten Episode ist auch die zweite Staffel des Liechtenstein Spezials der beliebten TV-Sendung «Mini Beiz, dini Beiz» bereits Geschichte. (lb)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» vom Samstag, 2. Dezember 2017.

01. Dez 2017 / 17:40
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
25. Juni 2018 / 16:45
25. Juni 2018 / 15:22
25. Juni 2018 / 13:14
25. Juni 2018 / 11:24
Meistkommentiert
23. Juni 2018 / 16:51
13. Juni 2018 / 11:20
23. Juni 2018 / 08:00
Aktuell
25. Juni 2018 / 19:52
25. Juni 2018 / 17:40
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
neuschmid
Zu gewinnen 2 x 2 Karten für die letzte Aufführung Maria und Anna Neuschmid & Jörg Adlassnigg - "Alt", Donnerstag, 28. Juni 2018, Beginn 20.30 Uhr
05.06.2018
Facebook
Top