• Notarzt
    Nur dank Sondereffekten sinken die Kosten im Gesundheitswesen.  (Daniel Ospelt)

Kosten dank Sondereffekten in der OKP gesunken

Die Kosten in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) sind im 3. Quartal gegenüber dem Vorjahr um rund 3,3 Prozent gesunken. Grund hierfür Sondereffekte bei den Spitälern und die Tarifanpassungen der letzten Jahre.
Vaduz. 

Einen grossen Anteil an der negativen Kostenentwicklung haben die stationären Spitalkosten. Sie sinken um 3,3 Prozent. Wie der Liechtensteiner Krankenkassenverband in einer Mitteilung schreibt, sei der Grund hierfür Kostenverschiebungen weg vom Liechtensteinischen Landesspital, bei dem die Krankenversicherer 77 Prozent der Behandlungskosten übernehmen, hin zu anderen Spitälern in der Region, bei denen die Versicherer nur 45 Prozent der Behandlungskosten aus der OKP zahlen. 

Die Spitalkosten steigen insgesamt weiterhin ungebremst, aufgrund des oben beschriebenen Sondereffekts werde die OKP entlastet, die Zusatzversicherungen aufgrund fehlender Staatsbeiträge bei einigen Spitälern aber stark belastet, was sich in der Prämienentwicklung niederschlägt.

Die Arztkosten sind in den vergangenen 12 Monaten gegenüber den vorangegangenen 12 Monaten ebenfalls gesunken. Ob sich der TARMED nachhaltig kostendämpfend auswirken wird, lässt sich erst im Verlauf des Jahres 2018 beurteilen, schreibt der Krankenkassenverband dazu. In der Schweiz hat der Bundesrat die Tarifstruktur TARMED auf das Jahr 2018 angepasst, diese Anpassungen werde aufgrund des revidierten KVG auch für Liechtenstein wirksam und sollen weitere Einsparungen bringen, hält der Krankenverband fest.

In verschiedenen Bereichen (Labor, Physiotherapie, medizinische Massage) wurden die Tarife in den letzten Jahren gesenkt. Dies führe – trotz teils weiter steigender Leistungsmenge – zu Kostensenkungen. Wie es weiter heisst, werde durch den demographischen Wandel und den medizinischen Fortschritt die Kosten in den nächsten Jahren weiterhin steigen. Es werde deshalb auch in Zukunft kostendämpfende Massnahmen brauchen. Im 10-Jahresdurchschnitt liegt die Kostensteigerung bei 4 - 5 Prozent im Jahr. (ts)

 

28. Nov 2017 / 08:13
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
24. September 2018 / 19:43
24. September 2018 / 15:25
24. September 2018 / 15:29
24. September 2018 / 16:06
24. September 2018 / 11:21
Meistkommentiert
13. September 2018 / 06:16
06. September 2018 / 16:29
13. September 2018 / 12:13
20. September 2018 / 10:14
14. September 2018 / 14:47
Aktuell
25. September 2018 / 03:48
25. September 2018 / 02:12
25. September 2018 / 00:01
24. September 2018 / 23:12
24. September 2018 / 23:02
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen HBM-Gutschein im Wert von 20 Franken
31.07.2018
Facebook
Top