• Martin Matter, Vaduz
    Martin Matter wurde vom Verwaltungsrat fristlos entlassen.  (Tatjana Schnalzger)

Eklat bei Radio L: Matter fristlos entlassen

Der Radio L-Intendant Martin Matter wurde gestern vom Verwaltungsrat auf die Strasse gestellt. Gleichzeitig wurde bekannt, dass Chefredaktor Martin Frommelt geht.
Medien. 

«Herbstzeit ist Wanderzeit» - das war der Nachrichtenbeitrag von Radio Liechtenstein im gestrigen Abendreport. Über die doch dramatischen Ereignisse in den eigenen vier Wänden ging kein Wort durch den Äther. Dabei wurde vom Verwaltungsrat des Liechtensteinischen Rundfunks eine halbe Stunde vorher in einer Medienmitteilung bestätigt, dass der Intendant Martin Matter seinen Stuhl per sofort räumen musste. Angeblich aufgrund «unterschiedlicher Auffassung zur Art der operativen Führung und zur strategischen Ausrichtung.» Doch dies alleine würde für eine fristlose Kündigung nicht ausreichen. Hier setzt das Gesetz einen «wichtigen Grund» voraus, «bei dessen Vorhandensein dem Kündigenden nach Treu und Glauben die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr zugemutet werden darf.»

Matter: «Kündigung kam aus dem Nichts»
«Die Kündigung kam für mich aus dem Nichts und ohne Vorwarnung», erklärte gestern Martin Matter. Auch die Gründe  für die fristlose Kündigung seien ihm auf Nachfrage nur  mündlich mitgeilt worden. Man werfe ihm vor, dass er zu wenig Firmeninteresse gehabt hätte, illoyal gewesen sei und negative und verunglimpfende Äusserungen gegenüber dem Verwaltungsrat und der Regierung getätigt habe. Alles Gründe, welche nicht für eine fristlose Kündigung ausreichen. «Die wahren Hintergründe kenne ich nicht und das Vorgehen der Verwaltungsratspräsidentin verstehe ich nicht. Irgendjemand hat im Hintergrund gegen mich opponiert und die Fäden gezogen», so Matter. Er werde eine schriftliche Begründung verlangen und anschliessend eine gerichtliche Anfechtung der fristlosen Kündigung prüfen. Die finanzielle Schieflage des Landessenders sieht Matter nicht als Grund: «Ich kann nichts dafür, dass der letzte Verwaltungsrat viel zu optimistisch budgetiert hat. Diese Zahlen konnten beim besten Willen nicht hereingeholt werden.»

Damit ist die Ära Martin Matter bereits nach gut acht Monaten wieder vorbei. Am 21. August 2017 verkündete der damalige VR-Präsident Michael Biedermann die Rekrutierung des 46-jährigen. «Der neu bestellte Geschäftsleiter ist ein ausgewiesener Verkaufs- und Marketingfachmann mit hoher Führungskompetenz», hiess es damals. Dies sieht der neue Verwaltungsrat unter der Leitung von Hildegard Hasler offensichtlich anders. AufNachfrage wollte sie gestern aber noch nicht mehr dazu sagen.

Chefredaktor Frommelt geht aus eigenen Stücken
Gestern wurde auch bekannt, dass Chefredaktor Martin Frommelt den Sender verlässt. Er hat bereits am 19. Juni – nach Bekanntwerden der finanziellen Schieflage des Senders und einer Debatte im nicht-öffentlichen Landtag – den Verwaltungsrat um eine einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses gebeten. Mit seinem Weggang verliert der Sender auch einen grossen Teil der journalistischen Kompetenz, vor allem in politischen Fragen. Frommelt war während 12 Jahren Chefredaktor von Radio L. (sap)

12. Sep 2018 / 05:00
Geteilt: x
1 KOMMENTAR
Liechtensteinkultur vom Feinsten.
Leider musste nun auch Herr Matter erfahren, wie es im Ländle gang und gäbe ist. Nämlich Vetterliwirtschaft, Intrigen, heuchlerisches Getue, Gefälligkeiten unter (Partei-)Freunden und und und..
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet 12.09.2018 Antworten Melden

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
22. September 2018 / 19:36
22. September 2018 / 16:18
Meistkommentiert
06. September 2018 / 16:29
13. September 2018 / 06:16
13. September 2018 / 12:13
14. September 2018 / 14:47
Aktuell
22. September 2018 / 22:54
22. September 2018 / 22:52
22. September 2018 / 22:41
22. September 2018 / 21:59
22. September 2018 / 21:31
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
wiesngaudi
Wir verlosen 2 x 2 Tickets zur letzten Wiesngaudi am 6. Oktober im SAL in Schaan
27.08.2018
Facebook
Top