• Das sind die Stammgäste der Liechtenstein-Staffel von «Mini Beiz, dini Beiz»: Reinhard Servello, Leander Marxer, Isabella Fitz, Elias Julen und Markus Schädler.

«Mini Beiz, dini Beiz»: Diese Woche aus Liechtenstein

Die Schweizer TV-Sendung «Mini Beiz, dini Beiz» macht erstmals einen Abstecher ins Ausland. Fünf Restaurants und ihre Stammgäste treten gegeneinander an.
Vaduz. 

Das Konzept der Sendung ist einfach. Fünf Stammgäste präsentieren ihre Lieblingsbeiz, treten gegeneinander an und verteilen sich eine mögliche Punktezahl. Ab heute Montag bis kommenden Freitag wird auf dem Schweizer Fernsehkanal SRF Liechtenstein kulinarisch entdeckt. Rund 100 Restaurants und Gastrobetriebe gibt es hierzulande zur Auswahl. Die Verantwortlichen der Produktionsgesellschaft staunten, welche Vielfalt die heimische Gastronomie zu bieten hat.

Vorcasting von rund 12 Restaurants

Rund ein Dutzend Gastrobetriebe wurden dann tatsächlich Anfangs Februar ins Vorcasting eingeladen. Gedreht wurde in diversen Lokalitäten Liechtensteins. Seit Ende Februar sind auch die teilnehmenden Gastronomen bekannt: Markus Stemer (Hotel kommod, Ruggell), Christian Zickler (Restaurant PUR,  Schaan), Karin Stump (Gasthof Au, Vaduz) , Viebeke und Karlheinz Vögeli (Alpenhotel Malbun) und Jürgen Gassner und Mirjam Müller (Restaurant Edelweiss, Triesenberg). Der Startschuss der ersten Liechtenstein-Staffel von «Mini Beiz, dini Beiz» fällt heute Abend im Gasthof Au in Vaduz. Das «Liechtensteiner Vaterland» wird das beliebte TV-Format redaktionell begleiten. Jeweils am Ausstrahlungstag des Gastrobetriebs wird das Lokal anhand eines Kurzinterviews mit dem Inhaber oder Geschäftsführer, die Philosophie des Restaurants und das Menü den Lesern näher gebracht. Die Dreharbeiten waren sehr intensiv und einige Szenen mussten zwei oder drei Mal wiederholt werden, bis sie im Kasten waren. Gemäss dem TV-Team machten die Gastgeber einen tollen Job, das Land Liechtenstein positiv zu vermarkten. Mit dieser Aussage habe sich das Filmteam auch von den Stammgästen verabschiedet. Nun warten alle Beteiligten mit Spannung die TV-Folgen im Fernsehen zu verfolgen.

Sendung mit sehr starkem Echo

Die Sendung, die jeweils dreimal ausgestrahlt wird und auch im Internet abrufbar ist, soll täglich von rund 200’000 Menschen gesehen werden. Eine bessere Werbung ist kaum möglich. 

18. Jun 2017 / 19:55
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
23. August 2017 / 15:30
23. August 2017 / 13:39
23. August 2017 / 18:10
23. August 2017 / 12:02
Meistkommentiert
Aktuell
23. August 2017 / 18:30
23. August 2017 / 18:10
23. August 2017 / 18:02
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Balzers
Zu gewinnen 5 x 2 Karten für die Premiere "Daddy Cool"
Facebook
Top