• 70 Jahre Jubiläumsanlass LIHK / PeperMint Vaduz
    Josef Beck, Daniel Risch, Peter Frick, Klaus Risch, Adrian Hasler, Michael Hilti, Brigitte Haas  (Roland Korner / Close Up AG)

70 Jahre LIHK – ein Jubiläum mit Blick nach vorne

Die Liechtensteinische Industrie- und Handelskammer (LIHK) feiert ein stolzes Jubiläum: Im Jahr 1947 schlossen sich 20 Betriebe mit insgesamt 1043 Mitarbeitenden zur Industrie-Kammer zusammen, um gemeinsam die Interessen der Industrie zu vertreten und sich sozialpolitisch sowie im Bildungsbereich zu engagieren.
Vaduz. 

70 Jahre später hat sich die Anzahl der LIHK-Mitglieder fast verdoppelt, die Zahl der Mitarbeitenden hat sich vervielfacht: Die rund 40 LIHK-Mitgliedsunternehmen beschäftigen heute über 12 000 Menschen in Liechtenstein und weltweit gar über 50 000. Die LIHK darf das 70-jährige Jubiläum sodann mit Freude und einem zuversichtlichen Blick nach vorn begehen.
Der gestrige Festakt wurde von Wirtschaftsminister Daniel Risch mit einem Grusswort der Regierung eröffnet. LIHK-Präsident Klaus Risch wandte sich danach an die Gäste: «Ein kurzer Blick in den Rückspiegel ist nach 70 Jahren sicher angebracht, entscheidend ist aber der Blick durch die Frontscheibe.» Stellvertretend für die Leistungen der Vergangenheit hob er vier Bereiche hervor: Die bereits seit 1949 in einem Gesamtarbeitsvertrag festgeschriebene Sozialpartnerschaft mit dem Liechtensteinischen ArbeitnehmerInnenverband (LANV), die gemeinsam mit Otto Seger im Jahr 1961 vorangetriebene Gründung des Abendtechnikums Vaduz, dem Vorläufer der heutigen Universität Liechtenstein, den intensiven Einsatz der LIHK Anfang der 90er-Jahre für den EWR-Beitritt Liechtensteins sowie die im letzten Jahr entwickelte Vision 2025 für den Industriestandort Liechtenstein. Die Vision 2025 dient als Brücke für den Blick in die Zukunft, denn eine Massnahme daraus ist das neue Experimentier-Labor pepperMINT, wo bezeichnenderweise der Festakt stattfand. Seit drei Monaten vermittelt pepperMINT Kindern und Jugendlichen zukunftsorientierte Kompetenzen in den MINT-Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.
Mit einem optimistischen Blick nach vorne schloss Klaus Risch seine Jubiläumsansprache: «Ich vertraue auf die Innovationskraft, Kreativität und Anpassungsfähigkeit der liechtensteinischen Wirtschaft. Ebenso vertraue ich auf die wirtschaftsliberale Einstellung unserer Politik, die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Wirtschaften ermöglicht, was einer prosperierenden Gesellschaft zugute kommt.»
Magic Science bildete den Schluss des Festakts: Der Wissenschaftler Urs Gfeller entführte alle in eine Welt voll grossartiger naturwissenschaftlicher Phänomene – kreativ, geistreich und damit passend zur Dynamik der LIHK, mit der sie in die Zukunft geht. (pd)

04. Dez 2017 / 20:37
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
28. Dezember 2017 / 16:54
Aktuell
16. Januar 2018 / 10:25
16. Januar 2018 / 10:21
16. Januar 2018 / 10:02
16. Januar 2018 / 09:21
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
krempel
Gewinne 1 x 2 Karten für das LIve-Konzert von Eclipse im Krempel, am Samstag, 20. Januar ab 21 Uhr
vor 19 Stunden
Facebook
Top