• In Mauren brannte an Heiligabend nicht etwa ein Christbaum, sondern ein Auto.

Fahrzeug nach Selbstunfall in Brand geraten

In Mauren kam es an Heiligabend zu einem Selbstunfall mit erheblichem Sachschaden. Die Feuerwehr Mauren musste das in Brand geratene Fahrzeug löschen.
Mauren. 

Ein mit vier Personen besetzter liechtensteinischer Personenwagen war am 24.12.2017 um ca. 23:45 Uhr auf der «Binzastrasse» in Mauren bei dichtem Nebel und mit übersetzter Geschwindigkeit in nordöstliche Richtung gefahren. Im Verzweigungsbereich zur «Pfandbrunnen»-Strasse bremste der Lenker sein Fahrzeug stark ab, wobei es auf der nassen und teilweise gefrorenen Strasse ins Rutschen geriet und folglich mit einem Holzzaun und einer Strassenlaterne kollidierte. Das durch den Aufprall in Brand geratene Fahrzeug musste durch die Feuerwehr Mauren gelöscht werden. Personen wurden durch den Unfall keine verletzt. An der Strassenlaterne, dem Holzzaun und dem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. (lpfl)

 

 

 

25. Dez 2017 / 11:19
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
13. Juni 2018 / 11:20
23. Juni 2018 / 16:51
16. Juni 2018 / 17:04
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
hierbeimir_Logo_basic
Zu gewinnen HBM-Gutschein im Wert von 20 Franken
04.06.2018
Facebook
Top