• Brand Schurte AG, Triesen
    Am Tag danach die Aufräumarbeiten.  (Tatjana Schnalzger)

Brandursache geklärt - Sachschaden über eine Million

Nach dem Brand in einer Schreinerei in Triesen ist die Brandursache geklärt. Der Mitinhaber Engelbert Schurte bestätigte gegenüber dem «Vaterland», dass es zu einer Staubexplosion gekommen ist. Nach einer ersten Schätzung liegt der Sachschaden bei über einer Million Franken.
Triesen. 
Fotostrecke: Aufräumarbeiten Schurte AG in Triesen
Aufräumarbeiten Schurte AG in Triesen
Aufräumarbeiten Schurte AG in Triesen
Aufräumarbeiten Schurte AG in Triesen
Aufräumarbeiten Schurte AG in Triesen
Aufräumarbeiten Schurte AG in Triesen
Aufräumarbeiten Schurte AG in Triesen
Aufräumarbeiten Schurte AG in Triesen
Aufräumarbeiten Schurte AG in Triesen

Während dem Arbeitsvorgang sei ein Stück Eisen in ein Sägeblatt gekommen. Der Funken habe das Sägemehl explosionsartig entzündet und der Arbeiter vor Ort habe keine Chance gehabt das Feuer zu löschen, erzählt Engelbert Schurte. Die Aufräumarbeiten haben bereits begonnen, man wolle so schnell als möglich alles wieder aufbauen. 

Das Feuer brach am Mittwoch nach 17 Uhr aus. Die Feuerwehr konnte mit einem Grossaufgebot von über 100 Leuten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Aus Sicherheitsgründen wurden zehn Flüchtlinge aus der Flüchtlingsunterkunft evakuiert. Verletzt wurde niemand. Wegen dem Brand kam es rund um Triesen und Vaduz zu Stau und stockendem Verkehr.  (ts)

01. Feb 2018 / 15:32
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
la casa
Gewinnen Sie einen Gutschein im Wert von 300 Franken von La Casa Interiors in Triesen.
14.05.2018
Facebook
Top