Betrunkener fährt sich selbst in Seitenlage

Am Freitagnachmittag legte ein betrunkener Autofahrer sein Fahrzeug auf die Seite – und wurde dabei von allerlei Gerümpel eingedeckt. Die Polizei musste ihn befreien.

Am Freitag 16.02.2018, um 13:34 Uhr, ging bei der Landespolizei eine Meldung ein, wonach  sich in Triesen, im Bereich Feldstrasse / Vanetscha, ein Auto überschlagen habe und auf der Seite liegen würde. Die sofort ausgerückte Polizei stellte dann fest, dass sich der Fahrer unter diversen Gegenständen immer noch im Fussraum des Fahrzeugs befand. Unter Mithilfe der Polizei konnte der Lenker aus seiner misslichen Lage befreit werden. Der Mann  beabsichtigte in die Vanetscha Strasse einzubiegen. Gemäss Spurenbilder kam er dabei über den linken Strassenrad, wonach er über die dortige Stützmauer nach links zur Fahrerseite kippte.  Die Polizei stellte dann fest, dass der Mann stark alkoholisiert und nicht mehr im fahrfähigen Zustand war. Der ausgerückte Rettungsdienst stellte fest, dass der Mann nicht verletzt war. Am Fahrzeug sowie an der Stützmauer entstand Sachschaden. Beim fehlbaren Lenker wurde eine Blutprobe angeordnet. (lpfl)

 

18. Feb 2018 / 14:42
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
04.06.2018
Facebook
Top