• Squash
    Die Vaduzer Squasher Michel Haug, Patrick Maier, Marcel Rothmund, Davide Bianchetti und Roger Baumann (v. l.) in Krakau.  (pd)

Sieg für den SRC Vaduz

Der SRC Vaduz ging heute Abend im Heimspiel der 14. NLA-Runde gegen Vitis Schlieren als klarer Favorit in die Partie und gewann 4:0 .
«Eine besonders starke Leistung zeigte Michel Haug. Er hatte einen harten Gegner, konnte sich aber gut durchsetzten», sagt Spielertrainer Davide Bianchetti nach dem Spiel. Auch er war mit seinem gestrigen Einsatz zufrieden:«In den letzten Tagen fühlte ich mich etwas krank, aber heute konnte ich volle Leistung bringen» In den letzten fünf Jahren dominierte Vitis Schlieren die NLA. Vier ihrer insgesamt fünf Titel wurden in dieser Zeitspanne geholt. In dieser Saison ist Vitis aber nur Mittelmass und somit mit nur noch einer theoretische Chance auf die vier Play-off-Plätze. «Wir haben den Einzug zu 90 Prozent in der Tasche», meint Bianchetti zuversichtlich. Der SRCV steht in der NLA-Tabelle damit weiterhin auf dem guten zweiten Platz.
 
Vaduz – Vitis Schlieren  4:0
Pos. 1: Davide Bianchetti (Ita) – John Williams (CH) 3:0 (11:9, 11:2, 11:8).
Pos. 2: Michel Haug (Sui) – Sven Stettler (CH) 3:1 (11:6, 11:9, 8:11, 11:3).
Pos. 3: Patrick Maier (CH) – Dany Oeschger (CH) 3:1 (6:11, 11:7, 12:10, 11:5).
Pos. 4: David Maier (CH) – Christian Loosli (CH) 
08. Feb 2018 / 21:39
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
28.03.2018
Facebook
Top