• VBC Galina
    Die Galina-Girls Monika Chrtanska, Zuspielerin Jenelle Hudson, Mariah Mandelbaum, Thelma Grettarsdottir, Simona Härtner und Michelle Meier (v. l.) bejubeln einen Punktgewinn. (Bild: Archiv)

Galina unterliegt Volley Düdingen unnötig 0:3

In der NLA-Saison der Volleyballerinnen unterlag der VBC Galina dem Tabellendritten TS Volley Düdingen mit 0:3-Sätzen. 17:25, 22:25, 29:31 lauteten die Satzergebnisse. Die Liechtensteinerinnen hielten sich über weite Strecke des Spiels auf Augenhöhe, doch die Konstanz der Gäste sowie deren starke Blockarbeit gaben letztlich den Ausschlag. Vor allem im zweiten und dritten Satz wäre mehr möglich gewesen.
Volleyball, Frauen. 

Im ersten Satz lag der VBC Galina 7:3 vorne, liess in der Folge jedoch die Konstanz vermissen; viele Annahmefehler schlichen sich ein (10:13). Obwohl Galina-Trainer Marc Demmer mehrmals ein Time-Out beanspruchte, schaffte sein Team den Turnaround im ersten Satz nicht (17:25).

Im zweiten Satz lag Galina von Anbeginn zurück (10:12), hielt das Duell aber stets offen (14:15), zeigte kämpferisch eine eindrückliche Leistung (21:22), doch in den entscheidenden Phasen realisierte die Topskorerin des TV Volley Düdingen, Danielle Harbin, über die Aussen die entscheidenden Punkte und schloss den Satzgewinn ab (22:25).

Im dritten Satz lag der VBC Galina lange Zeit in Front (9:6). Eine weitere Schwächephase, die letztlich die Gäste kaltblütig nutzten, trug die vermeintliche Wende ein (15:18). Selbst beim 22:24 gaben sich die Galina-Girls indes nicht geschlagen, realisierten zwei Satzbälle (28:27, 29:28), doch die hohe Quote an Servicefehlern in diesem Satz (5) führten zum unnötigen 29:31 und somit zur Niederlage. Düdingen siegte vor allem dank des starken Blocks und der US-Amerikanerin Harbin, die als beste Spielerin ausgezeichnet wurde. (eh)

Die weiteren Resultate: Volero Zürich – Smash Aesch Pfeffingen 0:3 (24:26, 19:25, 20:25), VBC Galina – TS Volley Düdingen 0:3 (17:25, 22:25, 29:31), VC Kanti Schaffhausen – Viteos NUC I 3:0 (25:22, 25:16, 25:16), Edelline Köniz – VBC Chesenaux 3:0 (25:19, 25:20, 25:17), Zesar VFM –Volley Lugano 3:0 (25:20, 25:20, 25:23).

Tabelle: 1. Smash Aesch Pfeffingen 8/21. 2. TS Volley Düdingen 8/20. 3. Volero Zürich 8/19. 4. VC Kanti Schaffhausen 8/17. 5. Viteos NUC 8/10. 6. Eddeline Köniz 8/9. 7. KULAchange VBC Galina 8/8. 8. ZESAR-VFM 8/7. 9. Volley Lugano 8/7. 10. VBC Chesenaux 8/2.

19. Nov 2017 / 00:10
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
16. Januar 2018 / 20:51
16. Januar 2018 / 17:20
16. Januar 2018 / 15:52
Meistkommentiert
28. Dezember 2017 / 16:54
Aktuell
17. Januar 2018 / 01:43
17. Januar 2018 / 01:07
17. Januar 2018 / 00:23
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
krempel
Gewinne 1 x 2 Karten für das LIve-Konzert von Eclipse im Krempel, am Samstag, 20. Januar ab 21 Uhr
15.01.2018
Facebook
Top