• Andrin Chesi
    Andrin Chesi überzeugt mit fünf Siegen in fünf Rennen.  (Stefan Trefzer)

Talentecup: Spass, Tränen und doch viel Ehrgeiz

Am Aschermittwoch ist der 25. Talente-Cup mit dem fünften Rennen, einem Vielseitigkeitsbewerb, in Malbun beendet worden. Die 97 Teilnehmer durften sich zum Abschluss über Kaiserwetter freuen; der Zuspruch für diese Nachwuchsveranstaltung ist nach wie vor sehr gross.
Ski alpin. 

Gioia Hasler (Pingas), Jason Ruhe (Pingus), Amelie Beck (Schneehasa), Noah Gianesini (Polarfüchse), Joya Frick (Schneetiger) und Andrin Chesi (Eisbären) sicherten sich die Gesamtsiege in den sechs Nachwuchs-Kategorien. Die Bergbahnen Malbun hatten eine Skicross-Piste hingezaubert. Ein kleiner Sprung, respektive eine Welle und eine Steilkurve forderten die jungen Rennfahrer enorm. «Die Piste war hart, teilweise sogar eisig und somit sehr anspruchsvoll», erläuterte der Präsident des Ski Club Triesenberg, Karlheinz Frick.

Auch wenn gemäss OK-Chefin Jessica Briker-Walter der Spass über den Siegen steht, konnte sich der eine oder andere Teilnehmer eine Träne nicht verkneifen. Trotz Spass war der Ehrgeiz beim Gros der Nachwuchsfahrer doch ausgeprägt. (eh)

Mehr in der Print- & Onlineausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» vom Donnerstag, 15. Februar 2018.

15. Feb 2018 / 10:15
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Citytrain
2 x 1 Familienticket für die «Städtletour» zu gewinnen.
04.06.2018
Facebook
Top