• Pföhrassler Maskenball, Pföhnacht, Neonparty
    Die Pföhrassler werden für Stimmung sorgen.  (Florian Brandl)

Polizei-Eskorte für «Pföhrassler»

Die EYOF-Organisatoren befinden sich im Endspurt: An der Eröffnungsfeier in Schruns-Tschagguns werden rund 3500 Zuschauer erwartet. Mit dabei sind zudem 500 VIPs, 900 Sportlerinnen und Sportler sowie 700 Betreuer. Auch die «Pföhrassler» werden einen Auftritt haben. Punkto Schneelage sind die Organisatoren zuversichtlich.
Olympisches. 

Die Vorbereitungen des 6,5 Millionen teuren Euro-Projektes liefen äusserst professionell ab. Einzig das Wetter spielte bis vor diesem Wochenende nicht ganz mit. Der Föhn schmolz das für einen Wintersport-Event kostbare Weiss wieder dahin. «Wir haben Schneelager in Vorarlberg und Liechtenstein angehäuft. Von denen mussten wir in den letzten Tagen etwas zehren. Für die Spiele sind wir aber guter Dinge, dass faire Pisten und Strecken vorhanden sein werden», erklärt EYOF-Geschäftsführer Philipp Groborsch. Er dementiert auch Gerüchte der letzten Tage, dass Kunstschnee aus Vorarlberg nach Liechtenstein transportiert worden sei. «Das stimmt nicht. Bis jetzt haben wir für rund 2000 Euro Schnee transportiert, aber sicher nicht über die Landesgrenzen hinaus.»

Kapazität offen

In der Bevölkerung spüren die Organisatoren die Vorfreude auf den Grossanlass und sie rechnen denn auch mit vielen Zuschauern. «Bis auf die Eishockey-Bewerbe sind die Kapazitäten für Zuschauer bis 8000 Personen offen. An der Eröffnung erwarten wir gegen 3500 Zuschauer.» Auch an der Schlussfeier sollen so viele Personen nach Schruns-Tschagguns reisen. Dort werden im Übrigen die Balzner «Pföhrassler» im Unterhaltungsprogramm mit dabei sein. Diese haben übrigens das Recht, bei hohem Verkehrsaufkommen eine Polizei-Eskorte anzufordern. Groborsch erwähnt eine Überraschung an der Schlussfeier, von der bisher nur drei Personen wissen. Die Bevölkerung finanziert dabei etwas Spezielles für die EYOF-Familie. Was genau Groborsch meint, verrät dieser mit einem breitem Grinsen auf dem Gesicht nicht. (kop)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» von Dienstag.

20. Jan 2015 / 10:19
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
18. Januar 2018 / 20:08
18. Januar 2018 / 18:43
18. Januar 2018 / 14:31
19. Januar 2018 / 09:44
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Pizol
Wöchentlich Tageskarten der Skigebiete in der Region zu gewinnen
16.01.2018
Facebook
Top