Sport

Peter Jehle kassierte fünf Mouchen
In der 12. Runde der Challenge League traf der FC Vaduz auf ein weiteres Spitzenteam und musste gegen Xamax Neuchâtel eine 0:5 (0:2)-Klatsche sowie Lehrstunde gleichermassen hinnehmen. Nach dem zuletzt in Genf gegen Servette starken Spiel folgte ein emotionsloser Auftritt. Hier gehts zum Liveticker.
vor 14 Stunden
Thomas Waser geht
Beim Erstligisten USV Eschen/Mauren geht es zwei Tage vor dem Erstligaderby gegen den FC Balzers drunter und drüber. USV-Trainer Thomas Waser gibt nach dem missglückten Saisonstart auf und erklärte am Donnerstag, Nachmittag, seinen Rücktritt. Das Team erfuhr den Entscheid beim Abendtraining.
19.10.2017
Liechtenstein U17 vor Spanien-Spiel
Das Auftaktspiel der U17-EM-Ausscheidung in Albanien zwischen Liechtenstein und Spanien ist am Donnerstag, um 12 Uhr, gestartet worden und endet mit einem 0:3 (0:1)-Sieg der Iberer. Die Spanier gewinnen dank dem Doppelpack von Camello Pérez (17. /68.) und Bayón (45.) verdientermassen. Statt in Elbasan hat die UEFA die Partie nach Durres verlegt, wo sommerliche Temperaturen herrschten. Liechtenstein konnte in fast bestmöglicher Formation auflaufen. U17-Nationaltrainer Michael Koller hat sich für ein 4-1-4-1-System entschieden.
19.10.2017
Kathinka von Deichmann
Am Dienstagnachmittag ist Kathinka von Deichmann in das 25 000 Dollar Turnier in Joue-Les-Tours (Fra) gestartet. Die Liechtensteinerin ist für das Turnier topgesetzt. Im Auftaktspiel schlug von Deichmann die Britin Sara Beth Grey in drei Sätzen mit 6:4, 6:7 und 6:4
17.10.2017
Michael Gerner und Beat Wachter.
Das Liechtensteiner Olympische Komitee (LOC) lanciert in Kooperation mit der Erwachsenenbildung Stein Egerta ein Weiterbildungsprogramm, das Vereinen und Verbänden helfen soll, die vielfältigen Aufgaben bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit bestens zu meistern.
16.10.2017
Maximilian Göppel
Der FC Vaduz verliert gegen Servette Genf 2:0 (1:0). Bereits nach der ersten Halbzeit lagen die Vaduzer mit 1:0 im Rückstand. Somit vergrössert sich der Rückstand auf die Spitze der Challenge League um drei weitere Zähler. Allerdings ist der Aufstieg derzeit kein grosses Thema.
13.10.2017
DV des LOC in Triesenberg
Das LOC führte am Freitagabend eine ausserordentliche Delegiertenversammlung durch. Die Anwesenden verabschiedeten das Budget 2018 und wurden über den neuen Zeitplan in der Umsetzung der Sportstruktur informiert. Ausserdem stellte das LOC die Reglementänderung zur Wahl des Sportlers, der Sportlerin und des Team des Jahres vor.
13.10.2017
NLA-Squash: Meisterschaftsauftakt Vaduz-Panthers
Im sechsten Derby zwischen dem SC Grabs und dem SRC Vaduz auf NLA-Niveau gingen die Werdenberger zum vierten Mal als Sieger aus dem Court. 50 Zuschauer sorgten im Squash Zenter für Derbycharakter und peitschen den Gastgeber zum 3:1-Sieg.
12.10.2017
Franz Burgmeier
Die Verletztenhexe treibt beim Challenge-League-Verein weiterhin sein Unwesen. Nach diversen Verletzungen fallen nun auch Franz Burgmeier (Muskelriss im Oberschenkel), Thomas Konrad (Einriss Adduktoren) und Mohamed Coulibaly (Muskelfaserriss) für die Partie des FC Vaduz am Freitag in Genf gegen Servette aus.
12.10.2017
Fussball U21 EM-Qualifikation Liechtenstein Rumaenien
Nach der 1:3-Niederlage vom vergangenen Donnerstag trifft die Liechtensteiner U21-Nationalmannschaft am Dienstagabend auf den Nachbarn aus der Schweiz. Das Team von Heinz Fuchsbichler hofft, gegen den Favorisierten grossen Bruder, so lange wie möglich die Null halten zu können.
10.10.2017
Das 1:0 durch Musliu
In Strumica hat Liechtenstein das letzte WM-Ausscheidungsspiel in der Ausscheidungsgruppe G gegen FYR Mazedonien mit 4:0 (2:0)-Toren verloren. Es war die letzte Chance der Elf von Rene Pauritsch, doch noch einen Zähler in der bislang erfolglosen WM-Kampagne – letztmals war das im Jahre 2002 der Fall – einzufahren. Doch daraus ist nichts geworden. Hier gehts zum Liveticker:
09.10.2017
Malin und Kaufmann
Liechtensteins Fussball-Nationalmannschaft hofft nach wie vor auf den ersten WM-Zähler in der am Montag zu Ende gehenden WM-Ausscheidung. In Strumica trifft Liechtenstein auf Mazedonien, das gegen Italien gepunktet hatte (1:1). «Für uns ist es die letzte Chance, den ersten Punkt zu holen. Nach wie vor verfolgen wir jenes Ziel», stellte Nationaltrainer Rene Pauritsch am Sonntag Abend im Mladost-Stadion vor einem Dutzend Journalisten klar.
09.10.2017
20171007 Landesmeisterschaft Mountainbike
Mit einer eindrücklichen Vorstellung sicherte sich Loris Dal Farra zum Saisonabschluss verdientermassen den Landesmeistertitel 2017 der Mountainbiker.
08.10.2017
Drei Musketiere
Liechtensteins Fussball-Nationalmannschaft muss im letzten WM-Ausscheidungsspiel am Montag, um 20.45 Uhr in Strumica auf die gesperrten Profis Nicolas Hasler, Marcel Büchel und Franz Burgmeier verzichten. Deshalb reagierte Nationaltrainer Rene Pauritsch nach der 0:1-Niederlage gegen Israel unverzüglich und nominierte die drei FCB-Spieler Aron Sele, Robin Gubser und Marco Wolfinger nach; FCB-Linksverteidiger Wolfinger zählt erstmals zum FL-Aufgebot.
07.10.2017
Fussball WM-Qualifikation Liechtenstein - Spanien
Die Liechtensteiner Nationalmannschaft hofft gegen Israel punkten zu können. Im Hinspiel setzte es nur eine knappe 1:2-Niederlage. Maximilian Göppel erzielte damals sein erstes Länderspieltor.
06.10.2017
Fussball U21 EM-Qualifikation Liechtenstein Rumaenien
Die Liechtensteiner U21-Nationalmannschaft verliert das EM-Qualifikationsspiel gegen Wales mit 1:3. Die Liechtensteiner zeigten einen mutigen Auftritt und wurden dafür mit einem Treffer belohnt. Diesen erzielte Ridvan Kardesoglu per Volley.
05.10.2017
Fussball U21 EM-Qualifikation Liechtenstein Rumaenien
Um 18.30 Uhr trifft die Liechtensteiner U21-Nationalmannschaft auf die Alterskollegen aus Wales. Die Gastgeber hoffen, gegen die starken Waliser die Überraschung zu Schaffen. Es ist die erste Begegnung der Liechtensteiner mit Wales in der Laufenden EM-Qualifikation.
05.10.2017
Sandro Wieser
Weiteres Bangen Liechtensteins Nati bangt um einen weiteren Nationalspieler. Während Dennis Salanovic für beide bevorstehenden WM-Ausscheidungsspiele Forfait geben muss, leidet Belgien-Legionär Sandro Wieser an einer Entzündung am Sehnenansatz des rechten Oberschenkels. Sein Einsatz ist äusserst fraglich.
05.10.2017
Liechtenstein Fussball Nati Kutschenfahrt Maienfeld Jenins
Vor dem sportlichen Alltag schlägt Liechtensteins Fussball-Nati immer wieder neue Wege ein, um vor den Qualifikationsspielen auf andere Gedanken zu kommen. Am Mittwoch stand in Maienfeld eine Kutschenfahrt auf dem Programm.
04.10.2017
Marcel Büchel mit Benjamin Büchel
Der Liechtensteiner Fussball-Nationalspieler in Diensten des italienischen Serie-A-Teams Hellas Verona, Marcel Büchel, kehrte am Dienstag wieder in den Kreis der Nationalmannschaft zurück. Am Montag fehlte er wegen Fiebers. Deshalb hatte er auch die Partie seines Vereins Hellas Verona am Sonntag in Turin gegen die AC Torino (2:2) verpasst.
03.10.2017
Die Award-Gewinner
Der Ex-Profi des FC Vaduz, Nicolas Hasler, ist im Rahmen des LFV-Awards 2017 zum Fussballer des Jahres gewählt worden. Als Trainer des Jahres ging der Trainer des FC Ruggell, Vito Troisio, hervor. Den Spezialpreis des LFV erhielt der Neoprofi Maximilian Göppel vom FC Vaduz. Und als Freiwilliger des Jahres ist der langjährige Funktion des FC Triesenberg, Franz Schädler, ausgezeichnet worden.
02.10.2017
Vrabec mit Captain Muntwiler
Im ersten Spiel des zweiten Saisonviertels der Challenge League konnte der FC Vaduz im kleinen «Ostschweizer Derby» den FC Wil, der derzeit am Ende der Tabelle steht, nicht bezwingen. Nach 93 enttäuschenden Minuten endete die Partie torlos 0:0. Es war keine Besserung in Sicht, sondern Stillstand. Hier gehts zum Liveticker:
01.10.2017
4:1-Sieg für Triesenberg
Triesenberg gewinnt 4:1 gegen Schaan im Derby. Dabei waren die Gäste lange ebenbürtig.
30.09.2017
Gute Leistung
Der USV und der FC Tuggen trennen sich mit einem torlosen Remis. Mit der Leistung wäre sogar ein Sieg drin gewesen.
30.09.2017
Julia Hassler
Liechtensteins Schwimm-Ass Julia Hassler hat weiter Lust auf Spitzenleistungen. Deshalb schliesst sie eine Olympia-Teilnahme in Tokio 2020 nicht mehr aus. Die starken WM-Leistungen haben sie motiviert.
29.09.2017
Kathinka von Deichmann
Kathinka von Deichmann ist im italienischen Santa Margeritha Di Pula anlässlich eines 25000-Dollarturniers bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Sie unterlag der Kroatin Tereza Mrdeza (WTA 244) klar 2:6, 2:6.
29.09.2017
Kathinka von Deichmann
Kathinka von Deichmann steht im italienischen Santa Margherita Di Pula im Viertelfinale. Sie gewann am Donnerstag gegen die Qualifikantin Claudia Giovine (Italien, WTA 598) 6:1, 6:0.
28.09.2017
Fussball LFV U17 Liechtenstein Luxembourg
Die Liechtensteiner U17-Nationalmannschaft verliert auch das zweite Spiel gegen die Altersgenossen aus Luxemburg. Nach guter erster Halbzeit mussten sich die Liechtensteiner letztlich deutlich mit 1:7 geschlagen geben.
28.09.2017
Langlauffans können sich freuen.
Im Januar und März 2018 blickt die Schweiz nach Liechtenstein. Im Steg findet dann die Schweizer Meisterschaft im Langlauf statt. Der Liechtensteiner Skiverband (LSV) wird Anfangs Oktober genauer darüber informieren.
28.09.2017
Kathinka von Deichmann
Das war ein hartes Stück Arbeit am Dienstag Abend für Kathinka von Deichmann (WTA 205) in der ersten Runde des 25 000-Dollarturnier von Santa Margherita di Pula in Italien. Die als Nummer 3 gesetzte Liechtensteinerin kämpfte gegen die Ungarin Vanda Lukacs (WTA 422) fast zwei Stunden lang.
26.09.2017
U17-Nationaltrainer Michael Koller
Im ersten von zwei U17-Länderspielen gegen Luxemburg unterlag Liechtenstein am Dienstag mit 0:3 (0:0)-Toren. Ferreira (48.), Cerrecera (69.) und Olesen (76.) erzielten die Tore. Der Sieg ging in Ordnung, da die Gäste das horrende Tempo bis zur 83. Minute durchgezogen haben, derweil die Gastgeber in der zweiten Halbzeit stark abbauten.
26.09.2017
FCV-Trainer Roland Vrabec
In der 9. Runde der Challenge League empfing der FC Vaduz den FC Chiasso. Nach der bislang mässigen Heimbilanz – «nur» drei Remis – wollte der FC Vaduz endlich den ersten Heimsieg in trockene Tücher bringen. Und der gelang gegen ein Team, das zuletzt gegen Aarau (1:0-Sieg) überzeugt hatte und u. a. im Cup gegen den FC Basel sehr knapp und einem strittigen Gegentreffer (0:1) unterlegen war. Nicolas Jüllich erzielte den Siegestreffer (63.). Hier gehts zum Liveticker:
24.09.2017
Die erste Mannschaft des FC Triesenberg
Der FC Triesenberg spielt dieses Wochenende schon wieder nicht. Diesmal ist nicht die Witterung schuld – gegen den Gegner FC Besa laufen Untersuchungen. Im letzten Spiel gegen Appenzell sollen Morddrohungen gegen den Schiedsrichter gefallen sein.
22.09.2017
OLYMPICS - EYOF 2015
Das Europäische Olympische Winter-Jugendfestival (EYOF) ist Geschichte. Gestern Abend fand die Schlussfeier in Schruns/Tschagguns statt. In den vergangenen sechs Tagen lockten die Wettkämpfe in acht Sportarten in Liechtenstein und Vorarlberg rund 30000 Zuschauer an.
31.01.2015
OLYMPICS - EYOF 2015
Nur Positives berichteten gestern die EYOF-Verantwortlichen an der Bilanz-Pressekonferenz in Schruns. LOC-Präsident Leo Kranz versprach für die Zukunft weitere Sportanlässe, organisiert von Liechtenstein und Vorarlberg. Bis Donnerstag waren rund 22'000 Zuschauer am EYOF (ohne die Eishockeyspiele und Medaillenfeier).
30.01.2015
Silvan Marxer kämpft sich durch den Stangewald
Nach dem 29. Rang im Riesenslalom konnte sich Silvan Marxer heute im EYOF-Slalom massiv steigern. Er fuhr am Donnerstag auf den sehr starken 15. Schlussrang.Viele Läufer schieden in einem der beiden Läufe aus.
29.01.2015
Anna Frommelt gibt Interviews.
Zum zweiten Mal stand die Langläuferin Anna Frommelt heute im EYOF-Einsatz. Heute ging es über 5 Kilometer Skating. Frommelt klassierte sich auf dem 62. Rang bei 74 Teilnehmern.
28.01.2015
Anna Frommelt und Larissa Sele hatten ihren ersten Auftritt am EYOF.
Als einzige Liechtensteiner Athletin steht heute Anna Frommelt im Einsatz. Sie bestreitet in Steg den Fünf-Kilometer-Langlauf-Bewerb in der freien Technik. Larissa Sele verzichtet auf den Start. Das Rennen beginnt um 12.30 Uhr.
28.01.2015
EYOF Ski Riesenslalom Herren
Silvan Marxer klassierte sich bei seinem ersten EYOF-Einsatz im Riesenslalom gestern auf Rang 29. Im ersten Durchgang fuhr er mit Startnummer 70 auf den 35. Rang. Morgen startet Fahnenträger Marxer im Slalom.
27.01.2015
Fürst Albert II. von Monaco wird heute in LIechtenstein erwartet.
Aus sportlicher Sicht ist der zweite EYOF-Tag für die Liechtensteiner Athleten vor allem ein Tag zum Trainieren. In Malbun steigt der Slalom der Damen ohne Liechtensteinerinnen. Am Abend trifft sich die Prominenz. Erbprinz Alois empfängt Vertreter aus Sport, Wirtschaft und Politik auf Schloss Vaduz.
27.01.2015
Anna Frommelt und Larissa Sele hatten ihren ersten Auftritt am EYOF.
Die ersten Medaillen-Entscheidungen beim EYOF sind bereits gefallen. Am Montag am Start waren auch drei Liechtensteiner Athleten. Silvan Marxer klassierte sich im Riesenslalom auf Rang 29. Anna Frommelt (61.) und Larissa Sele (65.) rangierten sich über 7.5 km klassisch im Langlauf in der hinteren Region der Rangliste.
26.01.2015
EYOF Helfer
Was braucht es, um die Europäischen Winter-Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein zu organisieren? Schnee, eine gute Vorbereitung und vor allem: viele Helfer, die sich mit Freude engagieren. Rund 1200 sogenannte «Ehrenamtliche» sind am EYOF 2015 im Einsatz.
26.01.2015
EYOF Ski Jessica Hilzinger
Die aussichtsreichste Medaillenhoffnung aus Liechtensteiner Sicht muss auf die EYOF-Teilnahme verzichten. Jessica Hilzinger entschied am Sonntagnachmittag, an den alpinen Bewerben nicht zu starten. «Das Risiko ist einfach zu gross», begründete ihr Vater Günter Hilzinger auf Nachfrage.
26.01.2015
EYOF Eröffnungsfeier in Schruns
Mit einer eindrucksvoll inszenierten Show wurden die 12. Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele (EYOF) in Tschagguns eröffnet. Erbprinz Alois und Bundespräsident Heinz Fischer sprachen die feierlichen Worte: «Die Spiele sind eröffnet!».
25.01.2015
EYOF Ski Jessica Hilzinger
Liechtensteins stärkste EYOF-Teilnehmerin Jessica Hilzinger stand am Samstag erstmals nach 6 Wochen wieder auf den Skiern und konnte beschwerdefrei ein paar Schwünge ziehen und auch schon ein paar Riesenslalomtore fahren. Ob sie startet oder nicht, wird sehr kurzfristig entschieden.
24.01.2015
EYOF Fackellauf in Liechtenstein
Die Eröffnungsfeier am Sonntag in Tschagguns läutet die 12. Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele ein. 904 Athleten und 611 Betreuer aus 45 Nationen, 1.200 Volunteers und das gesamte OK-Team fiebern dem Beginn der Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein (25. bis 30. Januar) entgegen.
24.01.2015
Eyof Beschilderung Sport
Damit die Sportler und ihre Betreuung rechtzeitig zu den EYOF-Sportstätten in Liechtenstein gelangen, hat Rony Bargetze, Fachbereichsleiter beim Amt für Bau und Infrastruktur, auch für eine vorbildliche Beschilderung der Wege gesorgt. Einzig am Sonntag sind verkehrstechnische Probleme möglich.
23.01.2015
Skipiste in Malbun
Rony Bargetze, Fachbereichsleiter beim Amt für Bau und Infrastruktur, ist der Venue Manager der EYOF in Malbun. Bei ihm laufen die nächsten Tage alle organisatorischen Fäden zusammen. Seit 14 Tagen sind er und rund 10 Mitarbeiter damit beschäftigt, in Malbun alles herzurichten.
23.01.2015
EYOF Fackellauf in Liechtenstein
Die Liechtensteiner Regierung wird am Sonntag mit Regierungschef Adrian Hasler, Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer und Sportministerin Marlies Amann-Marxer bei der Eröffnung des European Youth Olympic Festivals (EYOF) in Schruns-Tschagguns vertreten sein.
23.01.2015
EYOF Fackellauf in Liechtenstein
Das Europäische Olympische Jugendfestival (EYOF) wird vom 25. bis zum 30. Januar in Vorarlberg und Liechtenstein ausgetragen. Das Olympische Feuer ist gestern in der Realschule Schaan und im Liechtensteinischen Gymnasium in Vaduz angekommen.
22.01.2015
Das Olympische Feuer ist in Liechtenstein angekommen.
Derzeit läuft auf Liechtensteiner Boden der Fackellauf für das EYOF 2015. Der dreitägige Lauf macht heute Halt bei zwei Liechtensteiner Schulen. Am Abend wird das olympische Feuer, das extra in Athen abgeholt wurde, wieder an die Vorarlberger übergeben.
22.01.2015
Kostüme Eröffnungsfeier
Am Sonntag werden die Europäischen Olympischen Jugendwinterspiele feierlich eröffnet. Der Countdown läuft. Währenddessen wird auch hinter den Kulissen noch eifrig gearbeitet. Eine besonders Eifrige ist Melanie Vonbun-Frommelt aus Schaan. Sie ist zuständig für die Kostüme und das Styling. Die Nähmaschine läuft nach wie vor auf Hochtouren. Sogar bei der Generalprobe wird sie ein Nähzimmer im Backstage-Zelt einrichten.
22.01.2015
EYOF Aufbau in Steg
Am Sonntag werden die EYOF in Vorarlberg und Liechtenstein eröffnet. Bereits am Folgetag werden in Steg die ersten Langlaufwettbewerbe ausgetragen. Neben der Loipe ist eine kleine Container-Stadt entstanden.
22.01.2015
Olympische Flamme in Vorarlberg eingetroffen
Am 25. Januar werden die Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele 2015, die Vorarlberg und Liechtenstein gemeinsam ausrichten, in Tschagguns mit dem Entzünden des Olympischen Feuers offiziell eröffnet. Seit Mittwoch ist die eigens aus Athen eingeflogene Olympische Flamme auf Tour durch Vorarlberg und Liechtenstein.
21.01.2015
Pföhrassler Maskenball, Pföhnacht, Neonparty
Die EYOF-Organisatoren befinden sich im Endspurt: An der Eröffnungsfeier in Schruns-Tschagguns werden rund 3500 Zuschauer erwartet. Mit dabei sind zudem 500 VIPs, 900 Sportlerinnen und Sportler sowie 700 Betreuer. Auch die «Pföhrassler» werden einen Auftritt haben. Punkto Schneelage sind die Organisatoren zuversichtlich.
20.01.2015
eyof feuer flamme
Vom 25. bis 30. Januar findet in Vorarlberg und Liechtenstein das European Olympic Youth Winter Festival (EYOF) statt. Bereits eine Woche vor der Eröffnungsfeier in Tschagguns ist nun die olympische Flamme in Hohenems eingetroffen. Der Fackellauf führt auch nach Liechtenstein.
19.01.2015
EYOF Erbprinz
Exakt 38 Tage vor der Eröffnung der Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele in Vorarlberg und Liechtenstein (25. bis 30. Januar 2015) statteten LOC Vize-Präsident Stefan Marxer, LOC Geschäftsführer Alex Hermann, EYOF-OK Präsident Peter Mennel und EYOF-Geschäftsführer Philipp Groborsch Erbprinz Alois auf Schloss Vaduz einen Besuch ab.
19.12.2014
EYOF 50 Tage
In exakt 50 Tagen, am 25. Januar 2015, beginnen die Europäischen Olympischen Winter-Jugendspiele (EYOF). Die Veranstalter präsentierten am Freitag in Vaduz das Podest und die dazu passenden Medal-Trays (Medaillen-Tableaus), entworfen und gefertigt vom Kolleg für Innenraumgestaltung der HTL Rankweil.
05.12.2014
EYOF 2015 Logo
Let’s rock the Alps! Passend zum Motto der 12. Europäischen Olympischen Jugendspiele (EYOF) vom 25. bis 30. Januar in Vorarlberg und Liechtenstein und zum Auftakt des Snowboard-Weltcups am 6./7. Dezember im Montafon wurde ein neuer Trailer veröffentlicht. Für die Umsetzung verantwortlich zeichnet Florian Kraler von «flomotion» mit Standorten in Nüziders und Innsbruck.
20.11.2014
Aktuelle Ausgabe
Wettbewerb
Kuscheldecke
Zu gewinnen 3 x 1 Kuscheldecke mit Liechtenstein-Motiv
05.10.2017
Markt & Konsum
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Facebook
Finance News
Top