• Medicnova
    Medicnova-Verwaltungsrat Hansjörg Marxer.  (Tatjana Schnalzger)

Pedrazzini kennt die Eigentumsverhältnisse

Gemäss einer Stellungnahme des Medicnova-Verwaltungsrates Hansjörg Marxer hat Gesundheitsminister Mauro Pedrazzini bereits ein Schreiben bezüglich der angefragten Eigentumsverhältnisse erhalten. «Es handelt sich also um ein laufendes Behördenverfahren, zu dem wir derzeit keine weitere Stellung nehmen können», schreibt Marxer.

Er verstehe den Wirbel auf politischer Ebene um juristische und formale Fragestellung. «Immerhin sind die Verantwortlichen durch die wirtschaftlich angespannte Situation des Landesspitals massiv unter Druck geraten», so Hansjörg Marxer weiter. Doch für ihn sei es offensichtlich, dass hier ein Kleinkrieg auf dem Rücken der Patienten ausgetragen werde. «Und daran wollen sich die Ärzte der Medicnova nicht beteiligen.»

Vielmehr wäre es gesundheitspolitisch und volkswirtschaftlich angebracht, nun endlich gesamtheitliche Lösungen unter Einbezug aller Leistungserbringer, also auch der Medicnova, zu suchen. «Wir sind dazu bereit und werden uns auch weiterhin für gute Medizin zum Wohle aller Patientinnen und Patienten einsetzen», erklärt der Medicnova-Verwaltungsrat abschliessend.

21. Jul 2017 / 16:12
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
15. Juli 2018 / 14:32
15. Juli 2018 / 16:48
Meistkommentiert
06. Juli 2018 / 13:32
23. Juni 2018 / 16:51
13. Juni 2018 / 11:20
10. Juli 2018 / 11:36
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
02.07.2018
Facebook
Top