• Thomas Zwiefelhofer
    Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer tritt nicht mehr an.  (Daniel Schwendener)

Thomas Zwiefelhofer tritt nicht mehr an

Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer hat sich entschieden, dass er aufgrund des Ergebnisses der Landtagswahlen in der kommenden Legislaturperiode nicht mehr zur Verfügung steht.
Vaduz. 

In einer Stellungnahme schreibt er, dass die Vaterländische Union am 5. Februar 2017 zwar leicht Stimmen dazu gewonnen hat, aber es sei nicht gelungen, dass sich die VU deutlich vom historisch schlechten Ergebnis von 2013 erholen konnten.

Als Spitzenkandidat möchte er deshalb seinen Teil zur Übernahme der Verantwortung beitragen und den Weg für eine weitere personelle Erneuerung der Partei freimachen.

Thomas Zwiefelhofer bedankt sich bei allen Weggefährten, vor allem bei den VU-Kolleginnen und -Kollegen in Regierung, Landtag und Präsidium für die ausgezeichnete und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten vier Jahren.

Der VU-Parteipräsident Günther Fritz bedauert in einer Stellungnahme den Entscheid aus ganz persönlicher Sicht zutiefst, da dem Land damit eine grossartige politische Persönlichkeit bei der Gestaltung der Zukunft verloren geht.

Das VU-Präsidium wird sich heute Abend mit den weiteren Schritten betreffend dem Ergebnis der Landtagswahlen 2017 beschäftigen.

(red)

06. Feb 2017 / 16:13
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
21. November 2017 / 17:37
21. November 2017 / 13:43
21. November 2017 / 16:40
21. November 2017 / 15:00
21. November 2017 / 15:28
Meistkommentiert
02. November 2017 / 12:20
15. November 2017 / 17:51
Aktuell
21. November 2017 / 21:05
21. November 2017 / 20:07
21. November 2017 / 18:59
21. November 2017 / 17:45
21. November 2017 / 17:37
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Buffalo
Zu gewinnen 1 x 2 Karten für die 90er Party am Samstag, 25. November im Krempel
09.11.2017
Facebook
Top