• Der Vorstand des Jugendrats Liechtenstein
    Caroline Forte, David Kranz, Alessia Blöchlinger, Brian Haas, Noemi Ramos und Maximilian Meyer (v. l.) repräsentieren den Vorstand.  (eing.)

Jugendliche auf den Geschmack bringen

Politik ist für viele Jugendliche mittlerweile zu einem Fremdwort geworden. Deshalb versucht der Jugendrat Liechtenstein, mit Projekten das Interesse der jungen Leute zu wecken. Eine Möglichkeit bietet dabei eine Wahlbroschüre, welche zu den Gemeindewahlen erscheinen soll.
Vaduz. 

Heutzutage ist es nicht mehr selbstverständlich, dass sich Jugendliche für Politik interessieren. Da sie jedoch die Zukunft eines jeden Landes sind, erachten es viele Politiker für wichtig, junge Erwachsene mit Projekten oder Kampagnen für die Politik zu motivieren.

In Liechtenstein übernahm der Jugendrat diese Aufgabe und er konnte in der Vergangenheit bereits einige erfolgreiche Projekte lancieren. Zu diesen gehört unter anderem eine Wahlbroschüre, mithilfe derer den Jugendlichen leicht verständlich das politische System Liechtensteins verdeutlicht wird. Zum ersten Mal ist «easyvote» zu den Landtagswahlen 2013 erschienen und aufgrund des Erfolges wird sie auch zu den diesjährigen Gemeindewahlen in den Briefkästen der Jugendlichen zu finden sein. (jka)

Mehr in der Print- und ePaper-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» von Freitag, 13. Februar 2015.

 

12. Feb 2015 / 23:04
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Autosalon Genf 2017
Gutschein im Wert von 300 Franken zu gewinnen
Facebook
Top