• DU-Interpellanten
    Die Landtagsabgeordneten Herbert Elkuch, Thomas Rehak und Erich Hasler haben der Regierung eine Vielzahl an Fragen gestellt.  (Oliver Beck)

33 Fragen für die Regierung

In der ersten Hälfte 2018 plant die Regierung dem Landtag ihren Gesetzesvorschlag zur Einführung der doppelten Staatsbürgerschaft bei Einbürgerungen vorzulegen. Die DU-Abgeordneten Thomas Rehak, Herbert Elkuch und Erich Hasler haben bei der Exekutive im Hinblick darauf eine Interpellation mit 33 Fragen eingereicht.
Vaduz. 

Auf diesem Weg wollen die Interpellanten dem Landtag ermöglichen, "diesen noch ausstehenden Gesetzesentwurf besser einordnen" zu können, heisst es in einer Pressemitteilung. Ausserdem, betonten sie bei der Präsentation der Interpellation in der Säulenhalle des Landtagsgebäudes, gehe es ihnen darum, das Thema einer öffentlichen Diskussion zuzuführen. Womöglich finde der eine oder andere Input daraus sogar Eingang in den Ausarbeitungsprozess des Gesetzes.

Eines der zentralen Anliegen der DU-Parlamentarier ist die Beurteilung der Liechtensteiner Bedingungen für den Erhalt einer Staatsbürgerschaft vor dem Hintergrund der in der Schweiz mit Beginn des Jahres 2018 teils verschärften Aufnahmekriterien. "Hier stellt sich die Frage, ob eine Überarbeitung der liechtensteinischen Aufnahmekriterien angezeigt wäre", halten sie in ihrer Interpellation fest.

Neben weiteren Fragen zu den Einbürgerungsbedingungen bitten die Interpellanten im sechsseitigen Dokument um detaillierte Auskünfte zur Entwicklung des Ausländeranteils sowie zum Einbürgerungsverhalten. (bo)

30. Jan 2018 / 13:45
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
21. Mai 2018 / 14:47
21. Mai 2018 / 22:00
21. Mai 2018 / 16:54
21. Mai 2018 / 19:09
21. Mai 2018 / 14:10
Meistkommentiert
04. Mai 2018 / 16:05
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
la casa
Gewinnen Sie einen Gutschein im Wert von 300 Franken von La Casa Interiors in Triesen.
14.05.2018
Facebook
Top