• Dorplatz Balzers
    Der Balzner Vorsteher Hansjörg Büchel informierte über anstehende Projekte  (Daniel Schwendener)

Wegweisende Beschlüsse gefällt

Am vergangenen Mittwoch hat der Balzner Gemeinderat in Sachen Dorfplatz die Richtung vorgegeben und die Rahmenbedingungen für einen Projektwettbewerb festgelegt. Am Donnerstag wurde die Öffentlichkeit darüber informiert.
Balzers. 

Das Zentrum von Balzers rund um den Burghügel wird schon seit längerer Zeit diskutiert. Jetzt scheinen gleich zwei Projekte sehr konkret zu werden: Das Projekt «Wohnen im Alter» befindet sich bereits in der Phase des Projektwettbewerbs. Und für das Projekt «Dorfplatz» hat der Gemeinderat am vergangenen Mittwoch wichtige Weichen gestellt und die Rahmenbedingungen festgelegt,  um ein Wettbewerbsprogramm zu erarbeiten. Dies waren denn auch die zwei Hauptthemen, über die der Balzner Vorsteher Hansjörg Büchel an der gestrigen Informationsveranstaltung informierte.

Grösser als der Schaaner Lindaplatz

Es gab bereits zahlreiche Workshops, Umfragen, Expertenabklärungen und Sondersitzungen des Gemeinderates, um diverse Fragen rund um einen Dorfplatz in Balzers zu klären. Wo ist der richtige Ort Was soll auf dem Dorfplatz stattfinden? Und wie gross ist der Parkplatzbedarf? Ein internes Projektteam hat nun in Zusammenarbeit mit einem Städteplaner und dem Gemeinderat alle eingereichten Vorschläge, die früheren Projektergebnisse und räumlichen Gegebenheiten aufgegriffen und daraus Möglichkeiten für die Umsetzung bzw. Gestaltung des künftigen Dorfplatzes aufgegriffen. Mit Blick auf auf den «Masterplan Zentrumsentwicklung», die Bebauungsvorschriften, eine Vereinsumfrage und verschiedene Szenarien wurden offenbar Antworten gefunden. Fix ist natürlich noch gar nichts – und auch über die Detailfragen wird erst zu einem späteren Zeitpunkt diskutiert werden können. Sicher ist bis jetzt nur, was der Gemeinderat beschlossen hat. Und das ist, dass der Dorfplatz östlich des Gemeindehauses entstehen, funktional und flexibel nutzbar und in die Umgebung eingegliedert werden soll. Damit würde sich der künftige Dorfplatz von der Fürstenstrasse bis zum Schwimmbad erstrecken. Mit einbezogen werden soll auch der Vorplatz der Turnhalle bzw. des Schwimmbads. Und ganz wichtig für die Balzner, wie sich bei der Abstimmung des Projektes «Treba» gezeigt hat: Der Parkplatz bei der Kirche bleibt bestehen.

Der Balzner Dorfplatz wäre damit um einiges grösser als etwa der Schaaner Lindaplatz. Mit einer Länge von etwa 60 Meter und Breite von 40 Metern würden sich in Balzers zahlreiche Möglichkeiten bieten, wie der Platz künftig genutzt werden könnte. Die geschätzten Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 8 Millionen Franken – 4,5 Mio. Franken wären hier für eine Tiefgarage mit 90 Parkplätzen vorgesehen. Und eben diese Tiefgarage dürfte ein Knackpunkt in der Diskussion werden, wie sich auch gestern zeigte. Während einige Balzner am liebsten nicht nur ein, sondern gleich zwei Stockwerke für eine Tiefgarage in die Erde graben möchten, können sich andere überhaupt nicht mit der Idee einer Tiefgarage anfreunden. Ein weiterer Knackpunkt dürfte dabei auch die Frage sein, ob der öffentliche Verkehr ins Zentrum geführt werden kann. Doch das gestaltet sich offenbar nicht so einfach, wie Gespräche mit den Verantwortlichen gezeigt haben.

So oder so: Letztlich liegt es an den Balzner Bürgern selbst, ob sie dieses «Zukunftsprojekt» möchten, das für die nächsten Jahrzehnte gebaut werden soll. Der 8-Millionen-Kredit, sollte er denn vom Gemeinderat gesprochen werden, unterliegt nämlich dem fakultativen Referendum. Das bedeutet, dass die Gemeinde selbst den Kredit nicht zur Abstimmung bringt, die Bürger jedoch jederzeit das Referendum ergreifen können.

«Wohnen im Alter»: Ausstellung im Oktober

In der Zwischenzeit ist der Projektwettbewerb «Wohnen im Alter» gestartet. 20 Architekturbüros nehmen daran teil und sollen ihre Vorschläge bis zum 20. September einreichen. Am 24. Oktober entscheiden dann die Jury und der Gemeinderat. Vom 26. bis 30. Oktober werden die Projekte im Kleinen Gemeindesaal in Balzers ausgestellt, wozu jetzt schon alle herzlich eingeladen sind. Das Projekt, das rund 4,8 Millionen Franken kostet, will schliesslich bis Ende 2020 realisiert werden. Geplant sind 12 Wohnungen: 1/2-  bzw. 3 1/2-Zimmer-Wohnungen. (dv)

06. Jul 2018 / 13:22
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
22. September 2018 / 19:36
22. September 2018 / 16:18
Meistkommentiert
06. September 2018 / 16:29
13. September 2018 / 06:16
13. September 2018 / 12:13
14. September 2018 / 14:47
Aktuell
22. September 2018 / 22:54
22. September 2018 / 22:52
22. September 2018 / 22:41
22. September 2018 / 21:59
22. September 2018 / 21:31
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
wiesngaudi
Wir verlosen 2 x 2 Tickets zur letzten Wiesngaudi am 6. Oktober im SAL in Schaan
27.08.2018
Facebook
Top