Gemeinde Mauren-Schaanwald

Die Gemeinde Mauren-Schaanwald liegt etwa 472 Meter über dem Meeresspiegel auf einer Fläche von 7,5 km2. Mit seinem milden Klima und der gut ausgebauten Infrastruktur ist es besonders bei Familien sehr beliebt – das Kulturhaus Rössle und der Weiherring schaffen Lebensqualität und bieten den Bewohnern Abwechslung. Auch das dichte Netz an Fuss- und Radwegen schätzen die Menschen in Mauren. Ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer aus der Region ist die Paulahütte, die auf 1008 m ü. M. liegt. Daneben entwickelt sich Mauren zu einem ansehnlichen Wirtschaftsstandort mit heimischen und internationalen Betrieben.

 

Vorsteher Freddy Kaiser im Interview

Herr Kaiser, was ist für Sie die prägendste Veränderung am Gemeindebild oder Gemeindezentrum in Mauren in den letzten Jahren?

Freddy Kaiser: Hier gäbe es einiges festzuhalten. Spontan möchte ich aber das Kulturhaus Rössle nennen, mit dem der historische Siedlungskern von Mauren eine augenfällige Aufwertung erfuhr. Durch Umbau und Renovation ist 2015 aus dem ehemaligen, kulturgeschichtlich bedeutenden Gasthaus ein neues Kulturhaus mit ganz besonderer Ausstrahlung geworden, das mir viel Freude bereitet. Auch frühere Kritiker dieses Projekts haben inzwischen den grossen Wert dieser Einrichtung erkannt.

Gibt es ein konkretes Projekt in der nahen Zukunft, das das Gemeindebild beeinflussen oder verändern wird?

Freddy Kaiser: Einerseits ist das gewiss der Neubau des Wohn- und Pflegeheims, der bis Ende 2018 fertiggestellt sein wird. Mit diesem Haus St. Peter und Paul entsteht im Zentrumsbereich von Mauren ein neues, markantes Gebäude für insgesamt 60 Bewohnerinnen und Bewohner. Zum anderen findet in Kürze – am 11. Juni – eine Gemeindeabstimmung über einen Verpflichtungskredit von 13,7 Mio. Franken für die Weiterentwicklung des Bildungsstandortes Mauren statt. Wird der Kredit befürwortet, werden wir die heutige Schulanlage mit einem neuen, zentralen Kindergarten, einer neuen Doppelturnhalle und einer zusätzlichen Tiefgarage erweitern. Gleichzeitig werden vier neue, altersgerechte Spiel- und Begegnungsplätze angelegt.

Was ist Ihre persönliche Vision für die Gemeinde Mauren/Schaanwald?

Freddy Kaiser: In einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage im Jahr 2013 gaben 99 Prozent der Befragten an, dass sie sehr gerne bzw. gerne in Mauren/Schaanwald daheim sind. Ein durchaus bemerkenswertes Ergebnis, das auch verdeutlicht, dass bis heute in der Entwicklung und Gestaltung der Gemeinde vieles richtig gemacht wurde. Ich hoffe und wünsche mir, dass die Bewohnerinnen und Bewohner unsere Gemeinde auch in 20 und mehr Jahren noch als das sehen, was sie heute ist: Eine schöne, gepflegte und natürliche Gemeinde mit sehr hoher Wohn- und Lebensqualität für Jung und Alt! 

Statements von Bürgern

 

Nicole und Theresa Steffen-Oehri: «In Mauren gefallen uns besonders der Weiherring und das Zentrum. Abgesehen von einem Badesee wie in Gamprin haben wir alles, was wir brauchen.»

01. Jun 2017 / 20:48
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
18. Januar 2018 / 20:08
18. Januar 2018 / 14:31
18. Januar 2018 / 18:43
18. Januar 2018 / 09:36
Aktuell
19. Januar 2018 / 06:30
19. Januar 2018 / 04:55
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
krempel
Gewinne 1 x 2 Karten für das LIve-Konzert von Eclipse im Krempel, am Samstag, 20. Januar ab 21 Uhr
15.01.2018
Facebook
Top