• Podiumsdiskussion Hängebrücke Balzers
    Bruno Foser und die Gruppierung «Allianz pro Natur» freuen sich über die Ablehnung der Jubiläumshängebrücke zwischen Nendeln und Planken.  (Elma Korac)

«Die Natur hat gewonnen»

Die Referendumsgruppe «Allianz pro Natur» freut sich über die Ablehnung der Jubläumsbrücke .«Mit grosser Freude dürfen wir zur Kenntnis nehmen, dass die Natur gewonnen hat», schreiben sie in einer ersten Reaktion nach Bekanntgabe der Abstimmungsresultate.

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger hätten ihren Vorstoss gegen die Jubiläumsbrücke im «Tüfloch» zwischen Nendeln und Planken unterstützt und sich für den Erhalt einer bedeutenden, unberührten und schützenswerten Naturlandschaft entschieden.

In Vaduz wurde der Gemeindekredit an die das Jubiläumsprojekt aller Gemeinden mit 63.25 Prozent und in Balzers sogar mit 71.2 Prozent abgelehnt.

Die Gruppe «Allianz pro Natur» bedankt sich vor allem bei Bruno Foser, Erich Nipp und Alex Ospelt. Sie haben in der Öffentlichkeit gegen das Projekt gekämpft.

Die Referendumsführer wünschen sich, dass es trotzdem ein Projekt zu den 300-Jahr-Feierlichkeiten gibt, wie sie in ihrer Mitteilung schreiben: «Wir sind nach wie vor überzeugt, dass 300 Jahre Fürstentum Liechtenstein mit einem solidarischen Zeichen gewürdigt werden muss und hoffen, dass die Verantwortlichen ein sinnvolles Sozial- und/oder Naturprojekt realisieren werden. Dies im starken Zeichen des Miteinander.» (red.)

08. Okt 2017 / 13:25
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
16. Januar 2018 / 20:51
16. Januar 2018 / 17:20
16. Januar 2018 / 15:52
Meistkommentiert
28. Dezember 2017 / 16:54
Aktuell
17. Januar 2018 / 01:07
17. Januar 2018 / 00:23
16. Januar 2018 / 22:57
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Schloss Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
03.01.2018
Facebook
Top