• Gemeinde Vaduz 170329
    Die Gemeindevorsteher wollen eine alternative Idee zur 300-Jahr-Feier 2019 umsetzen. Dabei sollen auch die Vorschläge der «Vaterland»-Leserinnen und -Leser einfliessen.  (Daniel Ospelt)

300-Jahr-Feier: Vorsteher wollen neues Projekt lancieren

Die Vorsteherkonferenz hat gestern entschieden, dass ein neues Gemeindeprojekt für die Feierlichkeiten 300 Jahre Fürstentum Liechtenstein 2019 lanciert werden soll. Was für ein Projekt es sein wird, ist derzeit noch offen.

An der gestrigen Sitzung aller elf Gemeindevorsteher sein die Erkenntnis über den abgelehnten Projektvorschlag «Jubiläumsweg mit Hängebrücke» diskutiert worden. Dabei seien auch «die zahlreichen in jüngster Vergangenheit überwiegend öffentlich dargelegten Vorschläge zur Alternativprojekten» eingeflossen, schreibt der Vaduzer Bürgermeister Ewald Ospelt in seiner Funktion als Vorsitzender der Vorsteherkonferenz in einer Mitteilung.

Dabei sind die Vorsteher zum Schluss gekommen, dass die Gemeinden auch nach der Ablehnung des Projektvorschlages «Jubiläumsweg mit Hängebrücke» einen würdigen Beitrag zum historischen 300-Jahr-Jubiläum leisten sollen. «Die Art eines solchen Beitrages sowie die Vorgehensweise mit dem Ziel einer neuen Kreditvorlage mit Beschlussfassung in allen Gemeinderäten bedürfen noch weiterer, vertiefter Abklärungen und Gespräche, die zeitnah zum Abschluss gebracht werden sollen», schreibt Ewald Ospelt. (red.)

27. Okt 2017 / 10:52
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Zu gewinnen 1 x 2 Karten für Donnerstag, 26. Juli
05.07.2018
Facebook
Top