Sport

Liechtenstein – Griechenland 0:1 (0:0)

Knapp verloren: Viel Aufwand betrieb Liechtenstein, doch unter dem Strich ging die Partie gegen Gruppenfavorit Griechenland knapp 0:1 verloren. Bild Eddy Risch
Knapp verloren: Viel Aufwand betrieb Liechtenstein, doch unter dem Strich ging die Partie gegen Gruppenfavorit Griechenland knapp 0:1 verloren. Bild Eddy Risch

Liechtenstein verliert sein letztes Heimspiel in der laufenden WM-Qualifikation gegen Griechenland mit 0:1 (0:0). Ein Tor von Mitroglou nach Vorarbeit von Torosidis trug den Griechen den glücklichen Sieg ein. Er war zwar aufgrund der Leistungssteigerung der Griechen nach dem Seitenwechsel nicht gestohlen.

Fussball. –Liechtenstein war im ersten Abschnitt die spielbestimmende Elf, doch die Griechen steigerten sich nach dem Tee erheblich und gingen schliesslich als verdienter Sieger vom Platz. Ein überragender Torhüter Jehle liess die Griechen teilweise verzweifeln. Er fischte einen Mitroglou-Kopfball aus dem Eck (59.) und klärte mehrmals glänzend gegen Katsouranis (67.) und Katsouranis (70.).Zudem zielte Mitroglou zu hoch (49.) und kann den Cholebas-Pass nicht kontrollieren (50.). Zudem köpfelte er aus sechs Metern daneben (54.).

Liechtenstein bezahlte hart, denn Frick schied früh aus, Nicolas Hasler kassierte die zweite Verwarnung und David Hasler flog mit Gelb-rot vom Platz (66.). Ein harter Entscheid des völlig überforderten Refs, der elf Verwarnungen verteilte und auch den Griechen Cholebas mit Gelb-Rot vom Platz schickte (59.). (eh)

Telegramm

Rheinpark Stadion, Vaduz. 2 680 Zuschauer. Schiedsrichter Stanislav Todorov (Bul), assistiert von Georgi Slavov und Dijan Valkov (Bul).

Liechtenstein: Jehle; Quintans, Stocklasa, Mario Frick (ab 28. Andreas Christen), Oehri; Wieser (ab 85. Yildiz); David Hasler, Polverino, Nicolas Hasler, Burgmeier; Mathias Christen (ab 92. Gubser).

Griechenland: Karnezis; Torosidis, Papastathopoulos, Siovas, Cholebas; Katsouranis; Christodoulopoulos (ab 84. Papadopoulos), Maniatis, Tachtsidis (ab 67. Karagounis), Kone (ab 46. Ninis); Mitroglou.

Tor: 0:1 70. Kostas Mitroglou.

6.9.2013 / 22:46 / lv
Bookmark and Share
Vaterland-Inserate
Werbung
Wettbewerbe

Städtereise Hamburg für zwei Personen

Städtereise Hamburg für zwei Personen
Grosser «Vaterland»-Leserwettbewerb: Gewinnen Sie eine Städtereise für zwei Personen nach Hamburg.
Umfrage der Woche
Soll Liechtenstein Gastland an der OLMA 2016 werden?

Zeitung Online/E-Paper
Liechtensteiner Vaterland auf Facebook
Web-TV
Web-TV
Das Wetter in Vaduz
wolkigHeute
wolkig
15 bis 22 °C
bedecktMorgen
bedeckt
13 bis 21 °C
Leserreporter
Vaterland on Tour
Goodbye Liechtenstein
Liechtensteins Vereine
Wirbellose Tiere
Glückslos
Regiotipp
Kino/TV
Horoskop
www.tipps
Werbung