Sport

Vaduz verliert gegen Leader Aarau mit 1:0

Giorgio Contini will nicht ohne Punkte aus Aarau zurückkehren.
Giorgio Contini will nicht ohne Punkte aus Aarau zurückkehren.
Zuerst die erste Mannschaft nach dem Abschlusstraining, später die Junioren und viele Fans haben das Aarauer Brügglifeld von Schnee und Eis befreit. Der Rückrundenstart im kalten Aarau kann stattfinden.

Zur Pause stehts 1:0 für den FC Aarau. Der Leader hat sich diese Führung dank mehreren hochkarätigen Chancen verdient. Zweimal musste Bader in extremis retten. Zudem zeichnete sich Torhüter Klaus zweimal stark aus. In der 37. Minute fiel die Aarauer Führung dann aber doch. Senger setzte sich zuerst gegen drei Vaduzer durch und konnte aufs Tor von Klaus schiessen. Dieser partierte dank einem tollen Reflex mit dem Fuss, der Angriff ging allerdings weiter. Über mehrere Stationen kam Senger erneut zum Ball und hielt einfach drauf. Zarkovic konnte nicht klären, verdeckte aber Klaus die Sicht. Der Ball landete im Tor. Vaduz hatte erst ganz kurz vor Schluss mit einem Weitschuss von Tighazoui eine gute Ausgleichsmöglichkeit. Aaraus Keeper Mall lenkte das Leder aber über die Latte. Zuvor waren die Vaduzer vermehrt in der Vorwärtsbewegung. Was bis zum Strafraum gut aussah, scheiterte in der Folge an mangelnden Ideen und zuwenig Mut.

 Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Aarauer die besseren Tormöglichkeiten. Goalie Klaus sorgte mit einer starken Intervention in der 78. Minute dafür, dass Vaduz bis zum Schluss die Chance auf ein Remis hatte. Die beste Chance der Liechtensteiner hatte David Hasler kurz nach der Pause. Er liess einen Verteidiger stehen und zog ab. Goalie Mall war aber auf dem Posten. Aarau hatte mehrere Möglichkeiten, vor allem auch als Vaduz offensiver agierte und aufmachte.

Telegramm:

Stadion Brügglifeld, SR Sébastien Pache assisteiert von Vital Jobin und Tomasz Superczynski. Zuschauer 2200

Aarau: Mall; Widmer, Koubsky, Garat, Nganga; Burki, Jäckle; Lüscher, Schultz (74. Marazzi), Callà (59. Foschini); Senger (85. Buess).

Vaduz: Klaus; Milosevic, Bader, Zarkovic, Burgmeier; Tighazoui (74. Erne), Sara, Ciccone, Hassell (62. Tripodi); D. Hasler, Cecchini (73. Nicolas Hasler).

Bemerkungen: Verwarnung gegen Jäckle (23.), Ciccone (59.). Vaduz ohne Maccoppi, Barmettler, Oehri, Baron (alle verletzt) sowie Afonso (abwesend). Aarau ohne Staubli (verletzt) sowie Ionita (gesperrt). Unter den Zuschauern Sandro Wieser.

10.2.2013 / 15:41 / lv
Bookmark and Share
Vaterland-Inserate
Werbung
Fotogalerien
Wettbewerbe

VIP-Tagespässe Beachvolleyball Do, 7.8.14

VIP-Tagespässe Beachvolleyball Do, 7.8.14
«Vaterland Online» verlost 3 x 2 VIP-Tagespässe für das Beachvolleyballturnier in Vaduz vom 6. - 10. August 2014
Umfrage der Woche
Befürworten Sie, dass das Feuerwerk am Staatsfeiertag in diesem Jahr wieder ohne musikalische Begleitung stattfindet?

Zeitung Online/E-Paper
Liechtensteiner Vaterland auf Facebook
Web-TV
Web-TV
Das Wetter in Vaduz
bedecktHeute
bedeckt
16 bis 24 °C
wolkigMorgen
wolkig
15 bis 25 °C
Leserreporter
Vaterland on Tour
Goodbye Liechtenstein
Liechtensteins Vereine
Wirbellose Tiere
Glückslos
Regiotipp
Kino/TV
Horoskop
www.tipps
Werbung