Wirtschaft

Den Einbruch noch nicht wettgemacht

Erholung in der Industrie: Da sich die Industrie und das warenproduzierende Gewerbe rasch erholten, stieg ihr Anteil an der Wertschöpfung.	Bild Archiv/Elma Korac
Erholung in der Industrie: Da sich die Industrie und das warenproduzierende Gewerbe rasch erholten, stieg ihr Anteil an der Wertschöpfung. Bild Archiv/Elma Korac
Die Liechtensteiner Volkswirtschaft legte 2010 nach einem Einbruch 2009 kräftig zu. Das Bruttoinlandsprodukt stieg auf 5,3 Mrd. Franken. Das Wachstum von 8,7 Prozent reichte aber nicht aus, um den Rückgang wieder wettzumachen.

Vaduz. – Das Wachstum der Liechtensteiner Volkswirtschaft fiel 2010 gemäss den neuesten Erkenntnissen auch nicht so stark aus wie zu Beginn des Jahres angenommen. In der Schätzrechnung des Bruttoinlandsprodukts (BIP), die Mitte Februar erschien, wurde noch ein Wachstum in der Höhe von 9,6 Prozent erwartet. Anstatt auf 5,376 Mrd. Franken legte das BIP aber nur auf 5,329 Mrd. Franken zu, wie der am Donnerstag veröffentlichten Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung des Amts für Statistik zu entnehmen ist. Das sind 195 Mio. Franken beziehungsweise 3,5 Prozent weniger als im Spitzenjahr 2007. (rb)

Mehr in der heutigen Print- und Online-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands».

29.11.2012 / 20:30 / lv
Bookmark and Share
Vaterland-Inserate
Werbung
Wettbewerbe

3 x 2 Karten für den Klassikabend zu gewinnen

3 x 2 Karten für den Klassikabend zu gewinnen
Gewinne 3 x 2 Karten für den Klassikabend auf der Burg Gutenberg am Samstag, 2. August um 20 Uhr.
Umfrage der Woche
Schafft der FC Vaduz den Ligaerhalt?

Zeitung Online/E-Paper
Liechtensteiner Vaterland auf Facebook
Web-TV
Web-TV
Das Wetter in Vaduz
RegenHeute
Regen
15 bis 20 °C
RegenMorgen
Regen
15 bis 20 °C
Leserreporter
Vaterland on Tour
Goodbye Liechtenstein
Liechtensteins Vereine
Wirbellose Tiere
Glückslos
Regiotipp
Kino/TV
Horoskop
www.tipps
Werbung