Montag, 24. November 2014
  • Titel des Bildes

Den Einbruch noch nicht wettgemacht

Die Liechtensteiner Volkswirtschaft legte 2010 nach einem Einbruch 2009 kräftig zu. Das Bruttoinlandsprodukt stieg auf 5,3 Mrd. Franken. Das Wachstum von 8,7 Prozent reichte aber nicht aus, um den Rückgang wieder wettzumachen.

Vaduz. – Das Wachstum der Liechtensteiner Volkswirtschaft fiel 2010 gemäss den neuesten Erkenntnissen auch nicht so stark aus wie zu Beginn des Jahres angenommen. In der Schätzrechnung des Bruttoinlandsprodukts (BIP), die Mitte Februar erschien, wurde noch ein Wachstum in der Höhe von 9,6 Prozent erwartet. Anstatt auf 5,376 Mrd. Franken legte das BIP aber nur auf 5,329 Mrd. Franken zu, wie der am Donnerstag veröffentlichten Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung des Amts für Statistik zu entnehmen ist. Das sind 195 Mio. Franken beziehungsweise 3,5 Prozent weniger als im Spitzenjahr 2007. (rb)

Mehr in der heutigen Print- und Online-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands».

29. Nov 2012 / 20:30 Drucken Senden Teilen
Lesertrend
Meistgelesen
24. November 2014 / 12:00
24. November 2014 / 11:29
24. November 2014 / 13:56
24. November 2014 / 14:56
24. November 2014 / 16:41
Meistkommentiert
20. November 2014 / 17:03
Aktuell
24. November 2014 / 16:41
24. November 2014 / 16:01
24. November 2014 / 12:01
24. November 2014 / 14:01
24. November 2014 / 09:41
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
The Gospel People
3 x 2 Karten für das Konzert der «The Gospel People» zu gewinnen
Facebook
Top