Dienstag, 21. Oktober 2014
  • Titel des Bildes

Michele Frick setzt sich beim Parktest nicht durch

Am Samstag setzte sich Debbie Nüssli aus Rieden an der Women Parking Challenge gegen 18 Mitstreiterinnen und acht Mitstreiter durch und wurde «Parking Queen». Die Liechtensteinerin Michele Frick schaffte es leider nicht auf einen der vorderen Plätze.

Zürich. ? 19 Frauen und acht Männer lieferten sich am Samstag beim Sihlcity in Zürich den Geschlechterkampf um das Klischee des Einparkens: Parken Männer wirklich besser als Frauen? An der Hertz Women Parking Challenge 2013 durften dieses Jahr erstmals auch Männer teilnehmen und sich mit einer tückischen Parklücke zwischen zwei Lieferwagen abmühen. Bei der Aufgabe, die neue Mercedes-Benz A-Klasse zu parken, zeigte das weibliche Geschlecht mehr Geschick und konnte endgültig mit Vorurteilen aufräumen. Die St. Gallerin Debbie Nüssli setzte sich mit viel Taktik gegen ihre weiblichen Mitstreiterinnen und die männlichen Herausforderer durch und holte sich den Titel der Parking Queen 2013. In nur 13 Sekunden parkte die 30-Jährige das Fahrzeug am schnellsten zwischen den beiden Lieferwagen und überzeugte Juror Tom Lüthi. Die Liechtensteiner Teilnehmerin Michele Frick schaffte es leider nicht auf einen der vorderen Plätze, sondern landete im hinteren Feld der Teilnehmerinnen. Von Jurorin Jeannette Eggenschwiler erhielt sie die Note 4 (von 6). (pd)

Mehr in der Print- und Online-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands» von Montag.

18. Mär 2013 / 10:18 Drucken Senden Teilen
Lesertrend
Meistgelesen
21. Oktober 2014 / 07:55
20. Oktober 2014 / 22:17
21. Oktober 2014 / 07:01
Meistkommentiert
03. Oktober 2014 / 08:16
16. Oktober 2014 / 15:28
15. Oktober 2014 / 16:12
29. September 2014 / 23:02
Aktuell
21. Oktober 2014 / 10:01
21. Oktober 2014 / 08:01
21. Oktober 2014 / 07:01
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Bauen+Wohnen 10.10.14
Gutschein im Wert von 300 Franken zu gewinnen
Facebook
Top