• Titel des Bildes

Auch der Absatz muss abgeklärt werden

Wahrscheinlich besteht in Liechtenstein Potenzial, Erdwärme aus tiefen Schichten zu nutzen. Bevor das Potenzial genauer ausgelotet wird, soll abgeklärt werden, ob es dafür auch eine entsprechende Nachfrage in der Region gibt.

Vaduz.– Erste Untersuchungen über das Potenzial der Tiefengeothermie in Liechtenstein sind vielversprechend. Die Analyse der Daten einer 2-D-Testseismik, die im Winter vor zwei Jahren durchgeführt wurde, lässt vermuten, dass in einer Tiefe von rund 4500 Metern wasserführende Gesteinsschichten liegen. Sollte sich dies bewahrheiten, wäre das Wasser zwischen 110 und 148 Grad Celsius heiss, denn mit steigender Tiefe beziehungsweise grösserer Nähe zum Erdkern nimmt die Temperatur zu. Dieses Wasser könnte an die Oberfläche geführt und zur Strom- und Wärmeproduktion genutzt werden. (rb)

Mehr in der heutigen Print- und Online-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterlands».

11. Jan 2012 / 23:31
Geteilt: x
Lesertrend
Aktuell
25. August 2016 / 14:44
25. August 2016 / 14:17
25. August 2016 / 14:13
25. August 2016 / 13:51
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Beizen
Für das Beizafestival am Freitag, 23. September 2016 ab 19 Uhr, verlost "Vaterland Online" 5 x 2 Karten
Facebook
Top