• Titel des Bildes

Neuer Kinderpornografie- Fall aufgedeckt

In Liechtenstein konnte ein 40-jähriger Internet-User ausgeforscht werden, der sich auf kinderpornografischen Seiten bewegt, so teilte die Landespolizei gestern mit. Leider ist dies auch in Liechtenstein kein Einzelfall.

Vaduz. – Vor einigen Wochen ging bei der Landespolizei ein Hinweis über einen Mann ein, der angeblich verbotenes pornografisches Material konsumiere. Die Landespolizei ging dem Hinweis nach und hat in Folge einer Hausdurchsuchung eindeutiges Material fest- und sicherstellen können. Der Mann sei bei einer anschliessenden Befragung geständig gewesen, Kinderpornografie konsumiert zu haben. Der Fall wurde bereits bei der Liechtensteinischen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Kein Einzelfall

In Liechtenstein sind Strafanzeigen wegen illegaler Pornografie kein Einzelfall. Allein im Jahr 2010 wurden fünf Fälle zur Anzeige gebracht. Vergangenes Jahr war unter den ermittelten Tatverdächtigen sogar ein Jugendlicher. Im Jahr davor wurden sogar sechs Fälle illegaler Pornografie zur Anzeige gebracht. Zahlen über das laufende Jahr werden wie üblich immer erst im nächstes Jahr veröffentlicht. Laut Tina Enz, Mediensprecherin der Liechtensteinischen Landespolizei, werden jährlich zwischen fünf und zehn Strafanzeigen wegen illegaler Pornografie erstattet. (mg)

Mehr in der heutigen Print- und Online-Ausgabe des «Liechtensteiner Vaterland».


 

08. Jun 2011 / 23:02
Geteilt: x
Lesertrend
Aktuell
26. August 2016 / 22:51
26. August 2016 / 22:44
26. August 2016 / 22:40
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Beizen
Für das Beizafestival am Freitag, 23. September 2016 ab 19 Uhr, verlost "Vaterland Online" 5 x 2 Karten
Facebook
Top