• Titel des Bildes

Bendern-Malbun: Der harte Lauf im Dreiländereck

Am Samstag fällt um 9 Uhr der Startschuss, abgefeuert vom Skiass Tina Weirather, zum 14. LGT Alpin Marathon Liechtenstein. Gegen 700 Läufer aus 18 Nationen werden die Strecke von Bendern nach Malbun - die majestätische Kulisse der liechtensteinischen Alpen stets vor Augen - in Angriff nehmen. Darunter sind auch die Vorjahressieger.

Malbun. -  Besonders viele Läufer und Läuferinnen stammen aus der Schweiz - hier viele aus der Region -, aus Deutschland und aus Liechtenstein. Interessierte Zuschauer und Gäste können die Athlethen anfeuern: Am Start in Bendern bei der Herbert Ospelt Anstalt (Malbuner), auf dem Rheindamm zwischen Schaan und Vaduz, im Städtle in Vaduz, beim Schloss, auf Rotenboden, Masescha, Silum, Sücka, im Steg, im Valorsch, auf dem Sass-Fürkle, am Sass-Seeli, beim Malbuner Kirchlein, unter der Alp Turna, im Vaduzer Täli, bei der Alp Pradamé oder im Zentrum von Malbun, wo direkt vor dem Alpenhotel das Ziel steht, samt Festzelt. In Malbun werden die Spitzenathleten um ca. 12 Uhr, die letzten um 16 Uhr einlaufen.

Mehr als 200 Helfer

Linienbusse und Sonderbusse verkehren von Bendern bis Steg und Malbun und zurück. Über 200 Helfer sind im Einsatz. Der LGT Alpin Marathon fordert auf 42,195 Kilometern mit 1'870 Höhenmetern alles ab. Integriert ist mit gleicher Startzeit und gleicher Strecke bis Steg der HalbmarathonPLUS (25 km, 1'050 Höhenmeter), dessen Ziel steht im Steg unterm Kirchlein. (pd)

07. Jun 2013 / 15:07
Geteilt: x
Lesertrend
Meistgelesen
27. August 2016 / 19:19
28. August 2016 / 10:57
28. August 2016 / 05:24
28. August 2016 / 10:27
Aktuell
28. August 2016 / 11:26
28. August 2016 / 11:23
28. August 2016 / 10:26
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Wien
Grosser «Vaterland»-Leserwettbewerb: Gewinnen Sie eine Städtereise für zwei Personen nach Wien
Facebook
Top