Mittwoch, 06. Mai 2015
  • Titel des Bildes

Aurelia Frick zu Besuch an der BMS

Regierungsrätin Aurelia Frick besuchte am Dienstag die Berufsmaturitätsschule (BMS). Sie unterhielt sich mit den Studierenden, welche die Berufsmatura erlangen wollen - ein Etappenziel auf dem Weg zu einer beruflichen Karriere. «Die Berufsmaturität verbindet praktisches Wissen aus der Lehre mit einer erweiterten Allgemeinbildung», so Frick.

 

Vaduz. - Neben der klassischen Matura über das Gymnasium bildet die Berufsmatura im liechtensteinischen Schulsystem das zweite grosse Standbein zur Erlangung der Maturität. Heute gelangt ein beträchtlicher Anteil der Studierenden über diesen Weg an die Hochschulen. Da die Absolventinnen und Absolventen der Berufsmatura neben einem fundierten theoretischen Wissen auch über praktische Erfahrung in einem Betrieb verfügen, eröffnen sich ausgezeichnete Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. (ikr)

29. Okt 2013 / 17:43 Drucken Senden Teilen
Lesertrend
Meistgelesen
06. Mai 2015 / 15:42
06. Mai 2015 / 13:04
Meistkommentiert
27. April 2015 / 10:11
21. April 2015 / 11:22
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Antiheld
3 x 2 Karten für Antiheld im Krempel Buchs zu gewinnen
Facebook
Top