Schweiz

Das Opernhaus von Sydney für einmal ohne Beleuchtung: Während der "Earth Hour" vom Samstagabend von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr löschen zahlreiche Wahrzeichen ihre Lichter, um auf den Klimaschutz aufmerksam zu machen.
Lichterlöschen für den Klimaschutz: Am Samstagabend haben Tausende Städte ihre Wahrzeichen ins Dunkle gesetzt. Nicht nur der Eiffelturm und das Brandenburger Tor waren unbeleuchtet: Auch einige Wahrzeichen in der Schweiz standen für eine Stunde im Dunkeln.
vor 9 Stunden
Mit zahlreichen Transparenten demonstrierten mehrere Tausend Teilnehmer friedlich für mehr Demokratie und Freiheit in der Türkei. Ein Erdogan-kritisches Plakat aus der linksautonomen Szene zog jedoch den Zorn der Türkei auf sich.
Mehrere tausend Menschen haben am Samstag an einer Kundgebung auf dem Berner Bundesplatz für Frieden, Freiheit und Demokratie in der Türkei demonstriert. Doch wegen eines Erdogan-kritischen Plakats bestellte die Türkei die Schweizer Vize-Botschafterin ein.
vor 9 Stunden
Die AHV ist die Haupteinnahmequelle von pensionierten Frauen. (Symbolbild)
Wird die Rentenreform im Herbst angenommen, müssen die Frauen künftig ein Jahr länger arbeiten. Dies stösst den SP Frauen sauer auf. Trotzdem unterstützen sie die Vorlage. Sie bringe einigen Frauen Fortschritte, befand am Samstag eine Mehrheit.
vor 10 Stunden
Am morgigen Sonntag wird die Uhr wieder um eine Stunde verstellt. Das System der Sommerzeit ist ein kontroverses Thema mit einer hundertjährigen Geschichte. (Symbolbild)
Die Nacht auf morgen wird um eine Stunde gekürzt, dafür bleibt es am Abend wieder länger hell. Um 2 Uhr werden die Uhren auf 3 Uhr vorgestellt - es ist Sommerzeit. Diese dauert bis zum 29. Oktober.
vor 15 Stunden
Sorgte schon wiederholt für Unruhe: Die berühmte Therme Vals in Graubünden. (Archivbild)
Die berühmte Therme Vals in Graubünden wird in eine Stiftung überführt. Diesen Entschluss fasste die Valser Gemeindeversammlung am Freitagabend mit klarer Mehrheit.
vor 22 Stunden
Das neue Grossrats-Gebäude setzt mit dem hohen Dach einen neuen Akzent in der Silhouette der Altstadt von Lausanne.
Nach 15 Jahren im Exil können die Mitglieder des Waadtländer Kantonsparlaments wieder in ein Halbrund am historischen Sitz des Grossen Rates in Lausanne zurückkehren. Ein Brand hatte das alte Parlamentsgebäude 2002 zerstört.
24.03.2017
Westschweizer Frauen protestierten schon an der SGB-Delegiertenversammlung gegen die Reform der Altersvorsorge. Wenig später wurde ein Referendumskomitee aus der Taufe gehoben.
Die Delegierten des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB) beschliessen die Ja-Parole zur Reform der Altersvorsorge. Der Entscheid fiel am Freitag mit 98 zu 21 Stimmen. Gleichentags gründeten linke Gegner der Reform aus der Westschweiz ein Referendumskomitee.
24.03.2017
In manchen Regionen der Schweiz sind mehr junge Männer militärdiensttauglich als in anderen. Auch der Beruf spielt eine Rolle, wie eine neue Studie zeigt. (Symbolbild)
Handwerker, Bauern und Techniker sind eher militärdiensttauglich als Studenten, Büroangestellte und Verkäufer. Die tiefste Tauglichkeitsrate weisen Hilfsarbeiter auf. Das zeigt eine Studie der Universität Zürich im Auftrag der Armee.
24.03.2017
Bundesrat Didier Burkhalter an der Jahrestagung der Humanitären Hilfe, mit dem Foto eines Flüchtlingslagers
Die Schweiz organisiert zusammen mit Schweden eine internationale Geberkonferenz für den Jemen. Ziel der für den 25. April in Genf angesetzten Konferenz ist laut Bundesrat Didier Burkhalter, das Leiden der Zivilbevölkerung zu lindern.
24.03.2017
Der Zahntechniker führte Arbeiten aus, die einem Zahnarzt vorbehalten sind. (Archivbild)
Der sogenannte "falsche Zahnarzt von Biel" bleibt verurteilt wegen schwerer Körperverletzung und Betrugs. Das bernische Obergericht hat am Freitag die Schuldsprüche des Regionalgerichts Biel vom März 2016 bestätigt.
24.03.2017
Bundesanwalt Michael Lauber hat ein Verfahren wegen Verdachts auf Spionage im Umfeld von türkischen Gemeinden in der Schweiz eröffnet. (Archivbild)
Die Bundesanwaltschaft (BA) vermutet, dass im Umfeld der türkischen Gemeinde in der Schweiz Spionage betrieben wird. Sie hat mit Ermächtigung des Bundesrates ein Strafverfahren wegen Verdachts auf politischen Nachrichtendienst eröffnet.
24.03.2017
Die Delegierten des Schweizerischen Gewerkschaftsbunds sagen Ja zur Reform der Altersvorsorge. Die Gewerkschaften sind jedoch gespalten. Widerstand kommt vor allem aus der Romandie.
Die Delegierten des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB) beschliessen die Ja-Parole zur Reform der Altersvorsorge. Der Entscheid fiel am Freitag in Bern mit 98 zu 21 Stimmen. Das klare Ergebnis ist entscheidend für das politische Überleben der Vorlage.
24.03.2017
Männer erhielten 2015 deutlich höhere Leistungen aus der beruflichen Vorsorge als Frauen. Das zeigt die Neurentenstatistik, die der Bund erstmals vorgelegt hat. (Symbolbild)
Inmitten der Diskussion um die Rentenreform liegen erstmals umfassende Informationen zu Neurenten aus der AHV und der beruflichen Vorsorge vor. Sie zeigen unter anderem, dass Männer aus der zweiten Säule deutlich höhere Leistungen erhalten.
24.03.2017
Ein damals 7-jähriges Mädchen aus dem Kanton Schwyz, das 2003 an Masern erkrankt war. (Archiv)
Erstmals seit 2009 ist in der Schweiz ein Mensch an Masern gestorben. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bestätigte einen entsprechenden Bericht der Zeitungen "Tages-Anzeiger" und "Bund".
24.03.2017
Nach den Anzeigen wegen des Verdachts auf Wahlbetrug aus Brig, Visp und Naters hat die Unterwalliser SVP eine Wahlbeschwerde eingereicht. (Symbolbild)
Nach dem Verdacht auf Betrug beim zweiten Wahlgang für die Walliser Regierung reicht die Unterwalliser SVP eine Wahlbeschwerde ein. Am Donnerstag hatten die Behörden von Brig, Visp und Naters Anzeige eingereicht.
24.03.2017
SVP-Staatsrat Oskar Freysinger war am letzten Sonntag aus der Walliser Regierung abgewählt worden. Darüber war er derart enttäuscht, dass er sich erst vier Tage später erstmals öffentlich äusserte. (Archivbild)
Nach seiner Abwahl aus der Walliser Regierung tauchte SVP-Poltiker Oskar Freysinger für mehrere Tage unter. Am Donnerstag hat er sich nun erstmals öffentlich geäussert. In einem Video auf Facebook gab er sich versöhnlich.
23.03.2017
Bundesrat Didier Burkhalter (links) mit seinem türkischen Amtskollegen, Aussenminister Mevlüt Cavusoglu, im Bundeshaus in Bern.
Bundesrat Didier Burkhalter hat seinen türkischen Amtskollegen, Aussenminister Mevlüt Cavusoglu, im Bundeshaus zu einem Gespräch unter vier Augen getroffen. Er forderte Meinungsfreiheit für Türken auch in ihrer Heimat.
23.03.2017
Nach dem zweiten Wahlgang der Walliser Staatsratswahlen haben die Behörden von Brig und Visp Anzeige wegen des Verdachts auf Wahlbetrug eingereicht. (Symbolbild)
Vier Tage nach dem zweiten Wahlgang für die Walliser Regierung gibt es Hinweise auf mögliche Fälle von Wahlbetrug im Oberwallis. Die Behörden von Brig, Visp und Naters haben Anzeige bei der Staatsanwaltschaft eingereicht.
23.03.2017
Baselworld-Direktorin Sylvie Ritter (von links), Bundesrat Alain Berset und MCH-Chef Rene Kamm bei der Eröffnung der weltgrössten Uhren- und Schmuckmesse.
Die internationale Uhren- und Schmuckmesse Baselworld hat am Donnerstag offiziell ihre Tore geöffnet. Unter Trommelwirbeln von Basler Tambouren und Blitzlichtgewitter von Fotografen zerschnitt Bundesrat Alain Berset das Band.
23.03.2017
Bundesrat Didier Burkhalter und sein türkischer Amtskollege Mevlüt Cavusoglu bei einem früheren Treffen im vergangenen November in Kehrsatz bei Bern (Archiv)
Zehn Tage nach seiner Absage kommt der türkische Aussenminister Mevlüt Cavusoglu nun doch in die Schweiz. Er trifft Bundesrat Didier Burkhalter und anschliessend Landsleute in der türkischen Botschaft in Bern.
23.03.2017
Das Schweizer Emissionshandelssystem setzt für Firmen kaum Anreize, den CO2-Ausstoss zu reduzieren. Auf dem Markt sind zu viele Emissionsrechte - auch deshalb, weil die Öl-Raffinerie Tamoil den Betrieb eingestellt hat. (Archivbild)
Das Schweizer Emissionshandelssystem bringt in seiner heutigen Form nichts. Diesen Schluss lässt ein Bericht der Finanzkontrolle zu. Die Autoren empfehlen, die Einstellung des Systems zu prüfen, falls es nicht mit dem europäischen verknüpft werden kann.
23.03.2017
Demonstranten mit Basken-Flaggen in Spanien. Die Demonstranten forderten die Freilassung von ETA-Aktivisten. (Archiv)
Die Schweiz will eine Baskin an Spanien ausliefern. Das Bundesamt für Justiz hat die Auslieferung bewilligt. Die ETA-Aktivistin habe nicht glaubhaft darlegen können, dass sie gefoltert worden sei, schreibt es. Menschenrechtsorganisationen kritisieren den Entscheid.
23.03.2017
Cavusoglu auf Abstimmungskampf: Heute soll der türkische Aussenminister in der Schweiz vor Landsleuten auftreten.
Der türkische Aussenminister Mevlüt Cavusoglu reist nun doch in die Schweiz. Er trifft sich heute Donnerstag mit seinem Schweizer Amtskollegen Didier Burkhalter. Anschliessend ist ein Treffen mit Landsleuten in der türkischen Botschaft in Bern geplant.
23.03.2017
Das Referendum gegen das revidierte Überwachungsgesetz BÜPF kam nicht zustande. Der Bundesrat hat nun die Details für die Umsetzung geregelt. (Archivbild)
Für die Telefon- und Computerüberwachung sollen die Strafverfolgungsbehörden von Bund und Kantonen künftig mehr bezahlen müssen. Der Bundesrat will die Gebühren erheblich erhöhen.
22.03.2017
Ärzte und Krankenkassen streiten seit Jahren darüber, wie viel die einzelnen Leistungen kosten. Weil sie sich nicht einigen konnten, greift nun der Bundesrat durch. (Archivbild)
Der Bundesrat greift beim TARMED durch. Weil sich Ärzte, Spitäler und Krankenkassen nicht auf eine Revision einigen konnten, muss er den Ärztetarif selber anpassen. Das werden die Mediziner im Portemonnaie spüren.
22.03.2017
Alternativmedizin fürs Vieh: Ende Mai können angehende Schweizer Tierärzte im Kanton Freiburg einen Kurs in Kuh-Akupunktur besuchen. (Symbolbild)
Die Kühe auf dem Schulbauernhof des Landwirtschaftlichen Instituts des Kantons Freiburg werden Augen machen: Ende Mai gibt eine australische Spezialistin angehenden Schweizer Veterinären einen Kurs in Kuh-Akupunktur.
22.03.2017
Im Rhein bei Basel verbreiten sich Schwarzmeergrundeln, welche die einheimischen Arten gefährden. Künftig ist es verboten, solche Fische aktiv zu verbreiten. Die Haltung im Aquarium wird bewilligungspflichtig.
Schwarzmeergrundeln gehören neu zu den invasiven gebietsfremden Arten. Die Donauforelle gilt dagegen künftig als einheimische Art. Und die Kantone erhalten mehr Spielraum bei der Umsetzung der Gewässerschutzbestimmungen.
22.03.2017
Eine Mauer aus der späten Eisenzeit ist in der Tessiner Ortschaft Gudo entdeckt worden.
Bei Bauarbeiten in der Tessiner Gemeinde Gudo sind die Überreste einer Steinmauer aus der Eisenzeit zum Vorschein gekommen. Sie sind laut dem archäologischen Dienst des Kantons Tessin in einem "ausgezeichneten" Zustand.
22.03.2017
Wer es möchte, kann ab der zweiten Hälfte des Jahres 2018 ein elektronisches Patientendossier für sich eröffnen lassen. (Symbolbild)
Wer will, kann ab der zweiten Hälfte des Jahres 2018 ein elektronisches Patientendossier eröffnen. Der Bundesrat hat die Umsetzungsdetails dazu per Mitte April in Kraft gesetzt.
22.03.2017
Ein Mädchen putzt sich die Nase. Niesende und schniefende Allergiker sind zu dieser Jahreszeit wieder häufiger im Strassenbild zu beobachten. Jeder Fünfte Mensch in der Schweiz zeigt allergische Symptome. (Symbolbild)
Das Allergiezentrum Schweiz "aha!" gibt im Hinblick auf den Nationalen Allergietag vom kommenden Donnerstag Tipps gegen Pollen und Hausstaubmilben ab. Jeder fünfte Mensch in der Schweiz weist allergische Symptome auf.
21.03.2017
Sorgte für eine hitzige Debatte im Kantonsparlament: Die Berner Reitschule. (Archivbild)
Im Kanton Bern soll die umstrittene Reitschul-Initiative der Jungen SVP nicht vors Volk kommen. Der Grosse Rat hat sie am Dienstag mit 82 zu 68 Stimmen für ungültig erklärt.
21.03.2017
Die iranische Wüste Dasht-E Lut war eine der vier Extremzonen, die Christian Clot bereiste und dabei seine Vitalfunktionen aufzeichnete.
Von sengender Hitze bis zu sibirischer Kälte - der Schweizer Abenteurer Christian Clot hat für das Projekt "Adaptation" vier der extremsten Klimazonen der Erde durchquert. Das Ziel: Daten über die Anpassungsfähigkeit des menschlichen Gehirns und Körpers zu sammeln.
21.03.2017
Nur Bauernbetriebe, die ohne Pestizide produzieren und ihre Tiere nicht vorbeugend mit Antibiotika behandeln, sollen gemäss einer neuen Volksinitiative künftig noch Subventionen erhalten. (Symbolbild)
Nur Bauernbetriebe, die ohne Pestizide produzieren und ihren Tieren nicht vorbeugend Antibiotika verabreichen, sollen vom Staat künftig unterstützt werden. Das fordert die "Trinkwasser-Initiative", die am Dienstag im "Bundesblatt" publiziert worden ist.
21.03.2017
Die beiden Luchse Aira und B449 werden eingeschläfert, nachdem bei ihnen das Feline Immunschwächevirus (FIV) nachgewiesen worden ist.
Zwei im Jura gefangen genommene Luchse können nicht für ein Wiederansiedlungsprojekt umgesiedelt werden. Sie sind Träger des Felinen Immunschwächevirus (FIV) und müssen eingeschläfert werden. So soll verhindert werden, dass sich das Virus weiter verbreitet.
20.03.2017
Zwei Vereinigungen von albanischen Muslimen bekennen sich in einer gemeinsamen Charta zum Laizismus. (Symbolbild)
Die zwei wichtigsten Vereinigungen von albanischen Muslimen in der Schweiz haben gemeinsam ein Bekenntnis zum Laizismus und zur Trennung von Religion und Staat abgelegt. Gemäss dieser Charta steht die Schweizer Gesetzgebung über allen religiösen Regeln.
20.03.2017
Mit militärischen Ehren empfangen: Senegals Präsident Macky Sall und Bundespräsidentin Doris Leuthard auf dem Landgut Lohn.
Bundespräsidentin Doris Leuthard hat am Montag in Bern den senegalesischen Präsidenten Macky Sall und eine Delegation von Ministern aus dem westafrikanischen Land empfangen. Sie diskutierten unter anderem über die Zusammenarbeit der beiden Länder in Bildungsfragen.
20.03.2017
Die Transportpolizei der SBB testet seit Montag an den Bahnhöfen Zürich und Lausanne den Einsatz von so genannten Bodycams. Bei den Polizeikorps sind je zwei Kameras im Einsatz. (Gestellte Szene)
Wer sich in Zürich oder Lausanne am Bahnhof bei einer Kontrolle auffällig verhält, könnte in nächster Zeit dabei gefilmt werden. Die Transportpolizei der SBB testet den Einsatz von Bodycams. Das Pilotprojekt läuft parallel zu einem Versuch der Zürcher Stadtpolizei.
20.03.2017
Damit Spitäler schwere Infekte trotz einem vorübergehenden Lieferengpass behandeln können, hat der Bund die Antibiotika-Pflichtlager freigegeben. (Symbolbild)
Der Bund hat seine Pflichtlager von Antibiotika freigegeben. Grund ist, dass die in China ansässige Herstellerfirma eine Wirkstoff-Kombination vorübergehend nicht liefern kann, die als Antibiotikum bei schweren Infekten gebraucht wird, vor allem in Spitälern.
20.03.2017
Mit dem Frühlingsanfang ist die Zeit von Bettruhe und Fieber für die meisten vorbei - die Grippewelle ist in der Schweiz zu Ende. (Symbolbild)
Mit der Ankunft des Frühlings ist die Grippewelle in der Schweiz zu Ende gegangen. In der Woche vor dem 14. März meldeten 125 Ärztinnen und Ärzte noch 5,5 Verdachtsfälle auf 1000 Arztbesuche. In den meisten Regionen gab es noch sporadisch Grippefälle.
20.03.2017
Swissmem-Präsident Hans Hess gehört zu den Gegnern der Energiestrategie. Aus seiner Sicht haben sich der Bundesrat und das Parlament um die Schlüsselfrage gedrückt. (Archivbild)
Die Energiestrategie koste zu viel und bringe zu wenig, findet ein Teil der Wirtschaft. Am Montag haben die gegnerischen Verbände für ein Nein in der Abstimmung vom 21. Mai geworben.
20.03.2017
1966 wurde im Solothurner Strandbad noch mit einem Schild auf die Gefahren in der verschmutzten Aare hingewiesen - heute ist Baden in Schweizern Gewässern eine Selbstverständlichkeit.
Baden in Schweizer Gewässern ist heute eine Selbstverständlichkeit - das war jedoch nicht immer so. Die Schweiz hat in den vergangenen 60 Jahren intensiv in ein funktionierendes Abwassersystem investiert. 2017 wird der Bund die letzten 10 Millionen auszahlen.
20.03.2017
Während sich die SVP-Mitglieder am Sonntag im Kongresshaus zur 100-Jahr-Jubiläumsfeier der SVP Zürich trafen, sorgte draussen ein Grossaufgebot der Polizei für Ruhe.
Während rund 1000 Personen am Sonntag im Zürcher Kongresshaus das 100-Jahr-Jubiläum der Zürcher SVP feierten, sicherte die Polizei die Umgebung mit einem Grossaufgebot. Am Nachmittag verhaftete die Polizei rund 100 Demonstranten, welche die Feier stören wollten.
19.03.2017
Herbe Niederlage für Oskar Freysinger: Der SVP-Staatsrat wurde am Sonntag von den Walliser Wählerinnen und Wählern abgewählt.
SVP-Staatsrat Oskar Freysinger ist von den Walliser Wählerinnen und Wählern abgewählt worden. Seinen Sitz eroberte Frédéric Favre von der FDP. Erfolgreich waren auch das CVP-Trio und SP-Regierungsrätin Esther Waeber-Kalbermatten.
19.03.2017
Herbe Niederlage für Oskar Freysinger: Der SVP-Staatsrat wurde am Sonntag von den Walliser Wählerinnen und Wählern abgewählt.
Politisches Erdbeben im Wallis: SVP-Staatsrat Oskar Freysinger ist am Sonntag von den Walliserinnen und Wallisern abgewählt worden. Seinen Sitz eroberte die FDP mit ihrem politischen Quereinsteiger Frédéric Favre.
19.03.2017
CVP-Kandidat Christophe Darbellay (links) machte im ersten Wahlgang der Walliser Regierungswahlen vor zwei Wochen das beste Resultat und ist praktisch schon gewählt, während der bisherige SVP-Staatsrat Oskar Freysinger um seine Wiederwahl zittern muss. (Archiv)
Nach gut 60 Prozent der ausgezählten Gemeinden beim zweiten Wahlgang der Walliser Regierungswahlen liegt der Oberwalliser CVP-Kandidat Roberto Schmidt an der Spitze. Oskar Freysinger belegt momentan den fünften Platz.
19.03.2017
SP-Präsident Christian Levrat will die Parteibasis mit einer Urabstimmung für die Rentenreform mobilisieren. (Archivbild)
Das SP-Präsidium will die Position der Partei zur Rentenreform "Altersvorsorge 2020" in einer Urabstimmung festlegen. Damit will es die Mitwirkung fördern und die Basis im Abstimmungskampf hinter sich wissen.
19.03.2017
CVP-Kandidat Christophe Darbellay (links) machte im ersten Wahlgang der Walliser Regierungswahlen vor zwei Wochen das beste Resultat und ist praktisch schon gewählt, während der bisherige SVP-Staatsrat Oskar Freysinger um seine Wiederwahl zittern muss. (Archiv)
Im zweiten Wahlgang der Walliser Regierungsratswahlen von heute Sonntag dürften alle drei CVP-Kandidaten gewählt werden. Alle Augen richten sich deshalb auf das Duell zwischen Oskar Freysinger (SVP) und Stéphane Rossini (SP).
19.03.2017
Die Polizei war am Samstag in Bern mit einem Grossaufgebot vor Ort.
Nach der Absage der Kundgebung "Wir sind direkte Demokratie" ist es bis am Samstagabend in der Berner Innenstadt zu keinen Kundgebungen gekommen. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot präsent.
18.03.2017
Pink, Violett und Rosa: Über 10'000 Demonstrantinnen und Demonstranten nahmen am Frauenmarsch in Zürich teil. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Trotz Regenwetter haben am Samstag über 10'000 Demonstrantinnen und Demonstranten am Zürcher Frauenmarsch durch die Innenstadt teilgenommen. Mit selbstgestrickten Pussyhats und farbigen Transparenten protestierten sie gegen Sexismus und für mehr Gleichberechtigung.
18.03.2017
Gemäss der Gewerkschaft Unia bezahlen Frauen den höchsten Preis für die Rentenreform. Die Delegierten fordern daher eine Volksinitiative für Lohngleichheit. (Symbolbild)
Rückenwind für die kommende Volksabstimmung zur Altersreform: Die Gewerkschaften Unia und VPOD unterstützen die vom Parlament beschlossene Reform. Die Entscheide waren allerdings umstritten, vor allem wegen der Erhöhung des Frauenrentenalters.
18.03.2017
Verteidigungsminister Guy Parmelin bei einer Rede im Nationalratssaal: Der SVP-Bundesrat geht davon aus, dass wegen nötiger Erneuerungen das Kostendach für die Armee über die gerade erst beschlossenen fünf Milliarden Franken pro Jahr gehoben werden muss. (Archivbild)
Die Schweizer Armee soll nach dem Willen von Verteidigungsminister Guy Parmelin bei der Cyber-Abwehr stark aufstocken. Statt wie heute rund 50 Stellen sollen sich bis 2020 insgesamt 150 bis 170 Stellen mit der Abwehr von Hackerangriffen befassen.
18.03.2017
Die Kantone haben sich beim Finanzausgleich auf einen Kompromissvorschlag geeinigt. Die Vorschläge schickt der Präsident der Konferenz der Kantonsregierungen (KdK), Jean-Michel Cina, nun an den Bundesrat. (Archivbild)
In der Diskussion um den Nationalen Finanzausgleich (NFA) haben sich die Geber- und die Nehmerkantone auf Anpassungen geeinigt. Diese Vorschläge legen sie nun dem Bundesrat vor. Vor allem soll der Ressourcenausgleich von der politischen Diskussion entkoppelt werden.
17.03.2017
Der Kanton Basel-Landschaft verbietet einen Anlass der nationalistischen türkischen Grauen Wölfe aus Sicherheitsgründen. (Archivbild)
Ein als kultureller Event deklarierter Anlass der ultranationalistischen türkischen Grauen Wölfe in Reinach BL darf nicht stattfinden. Die Baselbieter Polizei hat die für (morgen) Samstag geplante Veranstaltung am Freitagnachmittag aus Sicherheitsgründen verboten.
17.03.2017
Charmeoffensive: Mit Christoph Neuhaus, Pierre Alain Schnegg und Bernhard Pulver (von links) machten sich am Freitag gleich drei Berner Regierungsräte stark für einen Verbleib des Städtchens Moutier beim Kanton Bern.
Drei Monate vor der Abstimmung über Wechsel des Städtchens Moutier zum Kanton Jura hat der Kanton Bern eine Charme-Offensive lanciert. Gleich drei bernische Regierungsräte präsentierten die Abstimmungsbotschaft und geizten nicht mit Emotionen.
17.03.2017
Auch Tierparks und Zoos mussten Vorkehrungen gegen die Vogelgrippe treffen, wie hier am Gehege der Papageientaucher im Dählhölzli in Bern. (Archivbild)
Weil die Ansteckungsgefahr für Hausgeflügel sinkt, hebt der Bund am (morgigen) Samstag die Präventionsmassnahmen gegen die Vogelgrippe auf. Während mehrere Wildvögel an dem Virus verendeten, wurden beim Hausgeflügel in der Schweiz keine Fälle bekannt.
17.03.2017
Bundesrat Alain Berset trat kurz nach der Schlussabstimmung über die Reform der Altersvorsorge vor die Medien. Er rief dazu auf, die Vorlage nun in Ruhe zu analysieren.
Die Reform der Altersvorsorge hat am Freitagmorgen die letzte Hürde im Parlament genommen. Beide Räte hiessen die Vorlage in der Schlussabstimmung gut.
17.03.2017
Der Nationalrat will die Verwaltung der Rütliwiese nicht neu regeln. Im Bild die Bundesfeier am 1. August 2016. (Archivbild)
Der Nationalrat will die Verwaltung der Rütliwiese in der Innerschweiz nicht neu regeln. Er hat eine Motion von Yannick Buttet (CVP/VS) mit 92 zu 82 Stimmen und bei 3 Enthaltungen abgelehnt.
16.03.2017
Mit einem weichen EEG-Netz beobachteten Forscher die Antwort des Gehirns von Babys auf einen Luftstoss.
Je mehr sanfte Berührungen Frühgeborene noch im Spital erfahren, desto mehr ähnelt die Reaktion ihres Gehirns der von ausgereiften Babys. Das zeigen Schweizer und amerikanische Forscher und unterstreichen die Bedeutung von Berührungen für eine gesunde Entwicklung.
16.03.2017
Früh übt sich.... Aufnahme der heute 20-jährigen Schweizer Tennisspielerin Belinda Bencic aus dem Jahr 2009. (Archiv)
Der Bund muss den Nachwuchs-Leistungssport mit zusätzlichen 15 Millionen Franken pro Jahr fördern. Das verlangt das Parlament. Damit will es den Aktionsplan Sportförderung des Bundesrats korrigieren, der keine Mittelerhöhung vorsieht.
16.03.2017
Aktuelle Ausgabe
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Autosalon Genf 2017
Gutschein im Wert von 300 Franken zu gewinnen
Facebook
Markt & Konsum
Top