International

Die italienische Fluggesellschaft Alitalia, die unter anderem der arabischen Ethihad gehört, hat nur selten in ihrer 70-jährigen Geschichte einen Gewinn gemacht. Nun steht sie erneut vor dem Aus. (Archivbild)
Die Krisen-Airline Alitalia ist in den Sturzflug übergegangen: Nach dem Nein der Mitarbeiter zu einem harten Restrukturierungsplan hat die italienische Fluggesellschaft ankündigt, das Insolvenzverfahren einzuleiten.
vor 4 Stunden
Ivanka Trump (l), Christine Lagarde (M) und Angela Merkel am Dienstag in Berlin.
Auf dem G20-Frauengipfel in Berlin hat die deutsche Kanzlerin Angela Merkel auch US-First Daughter Ivanka Trump für ihre Idee zur Frauenförderung ins Boot zu holen versucht. Das Ziel: die Einigung auf einen Finanzfonds beim G20-Gipfel in Hamburg.
vor 6 Stunden
Benjamin Netanjahu will ihn nicht treffen: Deutschlands Aussenminister Sigmar Gabriel am Dienstag in Jerusalem.
Eklat beim Antrittsbesuch des deutschen Aussenministers Sigmar Gabriel am Dienstag in Israel: Wegen eines geplanten Treffens Gabriels mit regierungskritischen Organisationen sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ein Treffen mit Gabriel ab.
vor 7 Stunden
Schwindende Fischschwärme und veränderte Umweltbedingungen setzen den Punguinbeständen zu. (Archivbild)
Plump und im Watschelgang an Land, von stromlinienförmiger Eleganz im Wasser - in Zoos begeistern Pinguine viele Besucher. Wildlebende Pinguine allerdings bekommen die Folgen des Klimawandels zu spüren. Der Welt-Pinguin-Tag erinnert an die zunehmend bedrohten Vögel.
vor 7 Stunden
Der Sarg des getöteten Polizisten war mit einer französischen Trikolore bedeckt.
Frankreich hat feierlich von dem Polizisten Abschied genommen, der bei dem Terroranschlag auf den Pariser Champs-Elysées erschossen worden war.
vor 10 Stunden
Teile der Grenze zwischen den USA und Mexiko sind bereits mit Zäunen und Mauern gesichert - so wie hier nahe Ciudad Juarez. Für eine durchgehende Mauer hat der US-Kongress aber noch nicht die nötigen finanziellen gesprochen.
Der Budgetstreit im US-Kongress könnte bald geklärt sein. Die Folge: Die Anschubfinanzierung für die umstrittene Grenzmauer von US-Präsident Donald Trump könnte sich um Monate verzögern.
vor 10 Stunden
UNO-Generalsekretär Antonio Guterres (l) und Bundesrat Didier Burkhalter haben zusammen mit Schweden die Geberkonferenz für den Jemen organisiert. (Archivbild)
Seit zwei Jahren versinkt der Jemen im Bürgerkriegschaos. 27 Millionen Menschen leben im Elend. Die UNO will bei einer Geberkonferenz ein neues Hilfspaket schnüren. Die Schweiz gibt über 40 Millionen Franken bis 2020.
vor 11 Stunden
Im Bau: An dieser Stelle in Bangkok soll König Bhumibol kremiert werden.
Mit einer fünftägigen Zeremonie wird Thailand Ende Oktober Abschied vom verstorbenen König Bhumibol nehmen. Die Feuerbestattung, zu der Trauergäste aus aller Welt erwartet werden, ist für den 26. Oktober geplant.
vor 12 Stunden
Eine Investorengruppe unter deutscher Führung will den zweitwichtigsten Hafen Griechenlands in Thessaloniki pachten. (Archiv)
Eine Investorengruppe unter deutscher Führung will den zweitwichtigsten Hafen Griechenlands pachten. Das Konsortium habe das beste Angebot für den Hafen von Thessaloniki vorgelegt, teilte der griechische Privatisierungsfonds (Taiped) am späten Montagabend mit.
vor 12 Stunden
Archiv-Video der Korean Central News Agency (KCNA): Laut Medienberichten hat Nordkorea anlässlich des 85. Jahrestages des Bestehens seiner Armee ein Artillerie-Manoöver durchgeführt.
Nordkorea hat den 85. Jahrestag seiner Armee-Gründung mit einer Artillerie-Übung begangen. Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap meldete unter Berufung auf einen Regierungs-Insider, das Manöver habe am Dienstag in der Ostküsten-Region Wonsan stattgefunden.
vor 14 Stunden
Deutschlands Aussenminister Sigmar Gabriel bei der Holocaust-Gedenkstätte in Jerusalem: Sein Besuch in Israel sorgt für Wirbel.
Ein geplantes Treffen des deutschen Aussenministers Sigmar Gabriel mit linken Menschenrechtsorganisationen während seines Antrittsbesuchs in Israel sorgt für Wirbel. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erwägt eine Absage eines Gesprächs mit Gabriel am Dienstag.
vor 16 Stunden
Zwei an einem Tag: Die Todeskandidaten Jack Jones (links) und Marcel Williams sind in Arkansas hingerichtet worden. (Archivbild)
Der US-Bundesstaat Arkansas hat am Montag zwei Häftlinge hingerichtet. Es ist das erste Mal seit 17 Jahren, dass in den USA zwei Todeskandidaten an einem Tag hingerichtet werden.
vor 18 Stunden
Anti-Regierungs-Proteste in Venezuela: Bei Demonstrationen sterben im Westen des Landes erneut drei Menschen.
Bei neuen Unruhen in Venezuela hat es drei Tote gegeben. Damit stieg die Zahl der Toten seit Beginn der Protestwelle gegen Präsident Nicolás Maduro Anfang April auf 24. Für Mittwoch rief die Opposition zu einer weiteren Grossdemonstration auf.
vor 19 Stunden
Hoffnungsträger gegen das Umweltproblem Plastik: Die Raupen der Grossen Wachsmotte (Galleria mellonella).
Eine kleine Raupe kann handelsübliche Plastiksäcke relativ zügig zersetzen. Entdeckt hat eine Forscherin den Plastikhunger der Raupen bei ihrem Hobby: der Bienenzucht.
24.04.2017
Er will Macron wählen: Der amtierende und nicht mehr antretende französische Präsident François Hollande hat sich wie erwartet für Emmanuel Macron als seinen Nachfolger ausgesprochen. (Archivbild)
Frankreichs sozialistischer Staatschef François Hollande hat eine Wahlempfehlung für den Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron abgegeben. Die Teilnahme der Rechtspopulistin Marine Le Pen an der Stichwahl bezeichnete er als ein "Risiko" für Frankreich.
24.04.2017
"Marsch der Lebenden" am Montag im ehemaligen Nazi-Konzentrationslager Auschwitz. Über 1,1 Millionen Menschen, grösstenteils Juden, verloren dort ihr Leben.
Israel hat am Montag der sechs Millionen jüdischen Opfer des Holocaust gedacht. In Polen erinnerten rund 10'000 junge Menschen aus aller Welt mit dem "Marsch der Lebenden" an die Holocaust-Opfer..
24.04.2017
Die EU-Aussenbeauftragte Federica Mogherini und der russische Aussenminister Sergej Lawrow am Montag in Moskau.
Der russische Aussenminister Sergej Lawrow hat eine umfassende Aufklärung des Todes eines OSZE-Beobachters im Kriegsgebiet Ostukraine gefordert. Das tat er bei einem Treffen mit der EU-Aussenbeauftragten Federica Mogherini am Montag in Moskau.
24.04.2017
Ein Gefangener in einer Haftanstalt in Kandahar: Die UNO wirft insbesondere der afghanischen Nationalpolizei Foltermethoden vor, um an Informationen und Geständnisse zu kommen. (Archiv)
Viele Häftlinge in afghanischen Gefängnissen werden verprügelt, mit Elektroschocks gefoltert und mit Todesdrohungen eingeschüchtert: Zu diesem Befund kommt eine am Montag veröffentlichte Untersuchung der Afghanistan-Mission der UNO (Unama).
24.04.2017
Zwei Wochen hielt die türkische Justiz den italienischen Reporter Del Grande (M.) fest, bevor er in seine Heitat zurückreisen durfte.
Zwei Wochen nach seiner Festnahme in der Türkei ist ein italienischer Journalist wieder auf freiem Fuss. Gabriele Del Grande wurde am Montag aus türkischem Gewahrsam entlassen und direkt in seine Heimat geflogen.
24.04.2017
Nach dem Erfolg von  Emmanuel Macron in der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen sind die Börsianer in Europa 'En Marche!': Vor allem die Aktienkurse von Banken legen massiv zu.
Die Erleichterung an Europas Börsen nach den Präsidentschaftswahlen in Frankreich ist riesig: In der Schweiz kletterte das Barometer der Grosskonzerne (SMI) im Vormittagshandel um 1,5 Prozent. Am grössten war die Freude der Anleger aber an der Börse in Paris.
24.04.2017
Polizisten gehen in Venezuela gegen Demonstranten vor: Präsident Maduro will 500'000 Milizen mit Gewehren ausrüsten lassen.
Venezuelas Präsident Nicolás Maduro will trotz Massenprotesten und mehreren Toten die sozialistische Revolution um jeden Preis verteidigen. "Sie wissen nicht, was wir in der Lage sind zu tun", betonte der 54-Jährige in dem TV- und Radioprogramm "Domingos con Maduro".
24.04.2017
Huthi-Kämpfer mit ihren Waffen im Jemen: Die Hilfsorganisation Oxfam fordert die Staatengemeinschaft auf, den Konflikt nicht mit Waffenlieferungen zu befeuern. (Archivbild)
Vor der Geberkonferenz für das Bürgerkriegsland Jemen ruft die Entwicklungsorganisation Oxfam Regierungen zu deutlich mehr Spenden auf. Mehr als sieben Millionen Menschen seien akut von Hunger bedroht, teilte Oxfam am Sonntag mit.
24.04.2017
Er liegt nach der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen vorn: Emmanuel Macron will nun die Stichwahl gegen Marine Le Pen vom Front National für sich entscheiden.
Der EU-Freund Emmanuel Macron geht nach der ersten Runde der französischen Präsidentenwahl als Favorit in das Duell mit der rechten EU-Gegnerin Marine Le Pen. Macron kann in der Stichwahl am 7. Mai mit einer Zweidrittel-Mehrheit rechnen.
24.04.2017
"Vorurteile und Antisemitismus ausmerzen": Trumps Botschaft an die Juden anlässlich des Holocaust-Gedenktages. (Archivbild)
Nach mehrfacher Kritik an Erklärungen seiner Regierung zum Holocaust hat US-Präsident Donald Trump dem Antisemitismus den Kampf angesagt. "Wir müssen Vorurteile und Antisemitismus ausmerzen, wo immer sie anzutreffen sind", sagte Trump.
24.04.2017
Zwei Gesichter prägen die Titelseiten der Tageszeitungen nach dem ersten Wahlgang in Frankreich: Jene von Emmanuel Macron und Marine Le Pen.
Die Konservativen und die Sozialisten sind nach dem ersten Wahlgang in Frankreich am Boden, geschlagen von zwei unterschiedlichen Siegern. Was die Chancen von Marine Le Pen und Emmanuel Macron in der Stichwahl angeht, darüber sind die Zeitungskommentatoren uneins.
24.04.2017
Weltbank-Präsident Jim Yong Kim im Gespräch mit IWF-Direktorin Christine Lagarde anlässlich der Frühjahrestagung der beiden Institutionen.
Die Weltbank und die von China geführte Asiatische Infrastruktur-Investitionsbank (AIIB) wollen ihre Zusammenarbeit ausbauen. Beide Seiten unterzeichneten dazu in Washington am Sonntag eine entsprechende Vereinbarung.
24.04.2017
Lasersender beim Schiesssimulator zum Sturmgewehr 90: Die Schweizer Armee hat im vergangenen Jahr die Ausgaben laut einem Sipri-Bericht reduziert. (Archivbild)
Nach Jahren sinkender Militärausgaben haben die USA 2016 wieder mehr Geld für Rüstung ausgegeben. Die Ausgaben stiegen leicht um 1,7 Prozent auf 611 Milliarden Dollar. Das geht aus dem jüngsten Bericht des Stockholmer Friedensforschungsinstituts Sipri hervor.
24.04.2017
US-Präsident Donald Trump ist bald 100 Tage im Amt. Seine Umfragewerte sind so tief wie noch bei keinem Präsidenten vor ihm. Allerdings: seiner Basis gefällt die Arbeit Trumps. (Archivbild)
Donald Trump geht als unpopulärster US-Präsident der modernen Geschichte in sein 100-Tage-Amtsjubiläum am kommenden Samstag. Doch seine Basis ist zufrieden mit ihm. Allerdings konnte er sie in den ersten drei Monaten im Weissen Haus nicht verbreitern.
23.04.2017
Mit ihnen als Spitzenduo zieht die AfD in den Wahlkampf für die Bundestagswahlen: Alice Weidel (l.) und Alexander Gauland.
Die AfD zieht mit dem stellvertretenden Parteichef Alexander Gauland und Vorstandsmitglied Alice Weidel als Spitzenkandidaten in den Bundestagswahlkampf. Für das Duo stimmten am Sonntag beim Parteitag in Köln knapp 68 Prozent der Delegierten.
23.04.2017
Fahrzeuge der Beobachtermission der OSZE nördlich von Donezk in der Ostukraine. Am Sonntag wurde ein OSZE-Beobachter getötet, als ein OSZE-Fahrzeug auf eine Mine fuhr. (Archiv)
Ein OSZE-Beobachter ist laut Österreichs Aussenminister Sebastian Kurz am Sonntag in der Ukraine getötet worden. Ein weiteres Mitglied sei verletzt worden, teilte der aktuelle Vorsitzende der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa auf Twitter mit.
23.04.2017
Die britische Premierministerin Theresa May kann sich freuen - ihre Partei legt bei Umfragen deutlich zu. (Archivbild)
Knapp sieben Wochen vor der vorgezogenen Unterhauswahl in Grossbritannien haben die Konservativen von Premierministerin Theresa May in der Bevölkerung zugelegt.
23.04.2017
Marine Le Pen holt für den rechtsextremen Front National eine Rekordzahl von Stimmen und trifft in der Stichwahl auf Emmanuel Macron.
In die Stichwahl um das Präsidentenamt in Frankreich gehen der europafreundliche Ex-Wirtschaftsminister Emmanuel Macron und die Chefin des rechtsextremen Front National, Marine Le Pen. Die beiden lieferten sich am Sonntag im ersten Wahlgang ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
23.04.2017
Zehntausende Menschen konnten erstmals weitestgehend ungehindert in Caracas ihren Protest gegen die venezolanische Regierung zum Ausdruck bringen. Derweil mahnt die Opposition vor Geschäften mit der Maduro-Administration.
Venezuelas Opposition warnt die Deutsche Bank vor einem Goldgeschäft mit der sozialistischen Regierung des Krisenlandes, das dringend frische Devisen braucht.
23.04.2017
Neun Landarbeiter sind im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso offenbar bei Streitigkeiten um Land ermordet worden. (Archivbild von Mato Grosso)
Mit Schüssen und Messerstichen sind neun Landarbeiter im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso ermordet worden. Wie die Polizei am Samstag (Ortszeit) mitteilte, waren die Leichen der Männer bereits am Donnerstag entdeckt worden.
23.04.2017
Der Korruptionsskandal um den brasilianischen Baukonzern Odebrecht zieht immer weitere Kreise - in Ecuador wurde ein ehemaliger Minister inhaftiert. (Archivbild)
Im Zusammenhang mit dem weitverzweigten Korruptionsskandal um den brasilianischen Baukonzern Odebrecht ist der frühere ecuadorianische Elektrizitätsminister inhaftiert worden. Ein Richter ordnete am Samstag 90 Tage Untersuchungshaft für Alecksey Mosquera an
23.04.2017
Die Europäische Zentralbank EZB in Frankfurt (rechts im Bildvordergrund) hilft dem französischen Bankensystem, falls nach der Wahl Chaos an den Finanzmärkten ausbrechen sollte. (Archivbild)
Die Europäische Zentralbank (EZB) kann nach Ansicht der beiden Ratsmitglieder Ewald Nowotny und Ignazio Visco französische Banken bei Bedarf nach der ersten Runde der Präsidentenwahl am Sonntag unterstützen.
22.04.2017
Mexikanische Sicherheitskräfte haben zwei Drogenbosse getötet, die sich ihren Festnahmen entziehen wollten. (Archivbild)
Zwei einflussreiche Bosse mexikanischer Drogenkartelle sind bei Gefechten mit Sicherheitskräften im Grenzgebiet zu den USA getötet worden. Zum einen starb Julián Manuel Loisa Salinas, alias "Comandante Toro", Chef des Cártel del Golfo in der Stadt Reynosa.
22.04.2017
Teilnehmer am sogenannten "Friedensmarsch" in Budapest
Mehrere tausend Menschen haben am Samstag im Zentrum von Budapest am sogenannten "Friedensmarsch" der Satire-Partei "Zweischwänziger Hund" teilgenommen. Sie kritisierten unter anderem die moskau-freundliche Politik des rechtsnationalen Regierungschefs Viktor Orban.
22.04.2017
Papst Franziskus während seiner Ansprache in der Bartholomäuskirche
Papst Franziskus hat einige der Flüchtlingscamps in Europa als "Konzentrationslager" bezeichnet. Abweichend vom Redetext äusserte sich das römisch-katholische Kirchenoberhaupt zu den Flüchtlingslagern.
22.04.2017
Die an Beiruts Uferpromenade aufgehängten Brautkleider
In Libanons Hauptstadt Beirut haben Aktivistinnen und Aktivisten zur Abschaffung eines Gesetzes aufgerufen, mit dem Vergewaltiger durch die Heirat mit ihrem Opfer einer Strafe entgehen können. Zum Protest hängten sie 31 Brautkleider an Beiruts Strandpromenade auf.
22.04.2017
Hunderte Menschen nahmen im Genf am weltweit durchgeführten "March for Science" teil. Sie zeigten Transparente wie "Science is the answer" - "Wissenschaft ist die Antwort".
Wie in zahlreichen anderen Städten weltweit sind in Genf hunderte Menschen dem "March of Science" gefolgt. Der weltweite Protestaufruf zielt gegen die zunehmende Einschränkung der Wissenschaft und gegen US-Präsident Donald Trump.
22.04.2017
Haben vereinbart, die guten Beziehungen zwischen der Schweiz und Peru zu vertiefen: Bundespräsidentin Doris Leuthard (l.) und der peruanische Präsident Pedro Pablo Kuczynski, hier vor den Medien in Lima.
Die Schweiz setzt sich in Peru für kleine Minen und Bergbaukooperativen ein. Anlässlich des Besuchs von Bundespräsidentin Doris Leuthard am Freitag im Andenland verabschiedeten die beiden Länder eine entsprechende Vereinbarung zur "Better Gold Initiative".
22.04.2017
Ein Mitglied der afghanischen Sicherheitskräfte nahe der von den Taliban am Freitag attackierten Militärbasis in der Provinz Balch.
Die Zahl der Toten nach dem jüngsten Angriff der Taliban auf eine Militärbasis in Afghanistan am Freitag liegt offenbar viel höher als angenommen. Das Verteidigungsministerium sprach am Samstag von über 100 Toten. Andere Quellen vermelden eine noch höhere Opferzahl.
22.04.2017
Ein polnisches Kampfflugzeug während einer NATO-Übung. Polen ist Mitglied der NATO. (Archiv)
Kampfflugzeuge der NATO haben 2016 so viele Alarmstarts absolviert wie seit dem Kalten Krieg nicht mehr. Von europäischen Militärbasen aus wurden im vergangenen Jahr rund 780 Einsätze zur Identifizierung und Überwachung russischer Flugzeuge geflogen.
22.04.2017
Nun sollen US-Kampfschiffe tatsächlich bald vor der Küste Nordkoreas eintreffen. (Archivbild)
Der US-Flugzeugträger "USS Carl Vinson" wird nach den Worten von US-Vizepräsident Mike Pence in wenigen Tagen in den Gewässern vor der koreanischen Halbinsel eintreffen.
22.04.2017
Die Blockade des europäischen Raumfahrtzentrums in Französisch-Guyana hatte Erfolg: Paris macht mehr Geld für die Entwicklung der Überseegebiete locker. (Archivbild)
Die Konfliktparteien in den seit Wochen anhaltenden Sozial-Protesten in Französisch-Guyana haben eine Einigung erzielt. Die Bevölkerung bekommt nun deutlich mehr Geld aus Paris.
22.04.2017
Durchgestrichenes Wandbild in den Strassen von Caracas von Venezuelas verstorbenem Präsidenten Hugo Chavez, dessen Nachfolger Nicolas Maduro ist
Mit Schweigemärschen haben tausenden Menschen in Venezuela gegen Präsident Nicolás Maduro protestiert. Die in weiss gekleideten Oppositionsanhänger versammelten sich am Samstag in vielen Städten, um zu den dortigen Bischofssitzen zu marschieren.
22.04.2017
Soldaten bewachen den Eingang zum angegriffenen Militärgelände: Mindestens 50 afghanische Soldaten sollen durch die Taliban getötet worden sein.
Radikal-islamische Talibankämpfer haben einen Armeestützpunkt im Norden Afghanistans gestürmt und mindestens 50 Soldaten getötet. Mindestens 76 weitere wurden verletzt, wie Armeesprecher Wetnaam Schinwari berichtete.
21.04.2017
Die gewaltsamen Zusammenstösse zwischen Regierungsgegnern und Sicherheitskräften fordern immer mehr Opfer: 20 Menschen wurden in den vergangenen drei Wochen getötet.
Bei nächtlichen Unruhen in Venezuelas Hauptstadt Caracas sind mindestens elf Menschen getötet worden. Einige von ihnen seien erschossen worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit.
21.04.2017
Gute Nachrichten: Elstat-Präsident Athanasios Thomopoulos (rechts) verkündet an einer Medienkonferenz einen höher als erwartet ausgefallenen Überschuss des griechischen Haushalts.
Griechenland kommt nach monatelangem Ringen mit den Gläubigern der Auszahlung neuer Kredite näher. 2016 habe die Regierung in Athen beim Haushalt die Vorgaben der internationalen Geldgeber deutlich übertroffen, teilte die Statistikbehörde Elstat am Freitag mit.
21.04.2017
Drogensüchtige, die ihre Nadeln untereinander austauschen, laufen Gefahr, sich mit Hepatitis C anzustecken. (Archiv)
Mangelnde Hygiene, Nadeltausch unter Drogensüchtigen: Hepatitis ist ein Gesundheitsproblem. Rund 325 Millionen Menschen sind nach Schätzungen der WHO mit chronischer Hepatitis B oder Hepatitis C infiziert - aber nur ein Bruchteil von ihnen weiss das.
21.04.2017
Busse mit Evakuierten aus Fua und Kafraja nahe Aleppo. Nachdem sie an einem Kontrollpunkt dort aufgehalten worden waren, konnten sie am Freitag weiterfahren. (Archiv)
Nach zweitägigem Warten an einem Kontrollpunkt in Syrien haben hunderte Evakuierte ihre Reise fortsetzen können. Am Freitag verliessen zehn von 45 Bussen mit verängstigten Menschen aus den evakuierten Städten Fua und Kafraja den Kontrollpunkt Raschidin.
21.04.2017
Blick auf den beschädigten Mannschaftsbus von Borussia Dortmund. Beim Anschlag vor gut einer Woche wurden der Dortmunder Fussballer Marc Bartra und ein Polizist verletzt.
Anderthalb Wochen nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund haben die Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Nach Angaben der Bundesanwaltschaft nahmen Beamte der Spezialeinheit GSG9 am Freitagmorgen einen 28-Jährigen im Raum Tübingen fest.
21.04.2017
Die USA bereiten eine Anklage gegen den Gründer von Wikileaks Julian Assange vor. (Archivbild)
US-Justizminister Jeff Sessions hat die Festnahme von Wikileaks-Gründer Julian Assange sowie den Kampf gegen die Veröffentlichung von Staatsgeheimnissen zu einer "Priorität" der neuen US-Regierung erklärt.
21.04.2017
Venezuela kommt nicht zur Ruhe. Die Proteste tausender Menschen gegen die Regierung werden trotz massiver Polizeimassnahmen immer grösser.
Bei Protesten gegen Venezuelas sozialistischen Staatschef Nicólas Maduro hat es erneut gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften gegeben. In der Hauptstadt Caracas setzte die Nationalgarde Tränengas gegen tausende Demonstranten ein.
21.04.2017
Gedenken an den beim Anschlag getöteten Polizisten.
Beim erschossenen Angreifer von den Pariser Champs Elysées ist ein Schreiben mit Verweis auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gefunden worden. Auf dem Zettel werde der IS verteidigt, verlautete am Freitag aus Ermittlerkreisen.
21.04.2017
Ein italienisches Gericht hat einen Gehirntumor als Berufskrankheit anerkannt, der als Folge extremer Mobilfunktelefonie während der Arbeit entstanden sein soll. (Symbolbild)
Ein Gericht in Italien hat einen Gehirntumor als Folge häufigen beruflichen Handy-Telefonierens eines inzwischen 57-jährigen Klägers anerkannt. Der Richterspruch vom 11. April wurde von den Justizbehörden in Ivrea erst am Donnerstag publiziert.
21.04.2017
Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble kann sich Dank der guten Konjunktur über sprudelnde Steuereinnahmen freuen. (Archivbild)
Die Steuereinnahmen Deutschlands und der einzelnen deutschen Bundesländer sind im März mit 7,5 Prozent erneut deutlich zum Vorjahr gestiegen. Insgesamt nahm der deutsche Fiskus in dem Monat knapp 66,8 Milliarden Euro ein.
21.04.2017
Die Deutsche Bank muss erneut in den USA eine Millionenstrafe zahlen. (Archivbild)
Die Deutsche Bank hat in den USA eine weitere Geldstrafe wegen Regelverstössen bei Finanzgeschäften auferlegt bekommen. Die US-Notenbank Federal Reserve teilte am Donnerstag mit, Bussgelder in Höhe von 156,6 Millionen Dollar gegen das Geldhaus verhängt zu haben.
21.04.2017
Vaffanculo giustizia! - Die Rechnung für Silvio Berlusconi ist aufgegangen, eine Strafe verjährt. (in einer Aufnahme anlässlich einer Buchpräsentation im Januar 2016 in Rom)
Eine dreijährige Haftstrafe wegen Korruption gegen Italiens früheren Regierungschef Silvio Berlusconi ist wegen der Verjährung der Tat fallengelassen worden.
20.04.2017
Ein Paar vor der Trennung: Grossbritannien in der Gestalt von Premierministerin Theresa May (links) und die EU vertreten von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. (aufgenommen am EU-Gipfel im Oktober vergangenen Jahres in Brüssel)
Umfragen sagen der britischen Premierministerin May bei der Neuwahl am 8. Juni einen Sieg voraus. Wie sich das auf ihren Brexit-Kurs auswirken könnte, ist umstritten. Kommende Woche erwartet sie erst einmal EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker in London.
20.04.2017
Ohne Manipulationen während der Abstimmung über das Referendum zum Präsidialsystem am vergangenen Sonntag hätte er seine knappe Mehrheit möglicherweise gar nicht erzielt: der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. (Aufnahme vom Abstimmungstag am 16. April)
Nach Protesten gegen das Referendums-Resultat in der Türkei geht die Regierung mit Festnahmen gegen Kritiker vor. Justizminister Bekir Bozdag erklärte nach der Zurückweisung von Betrugsvorwürfen durch die Wahlkommission die Debatte über den Volksentscheid für beendet.
20.04.2017
Mit Heimarbeit soll der Verkehr während der Olympischen Sommerspielen in Japan 2020 entlastet werden. Dafür üben die Japaner bereits drei Jahre vorher. (Symbolbild)
Drei Jahre vor den Olympischen Sommerspielen in Japan will die Regierung einen Home-Office-Tag für die Pendler in Tokio testen, damit diese den Verkehr entlasten.
20.04.2017
Dass Industriestaaten genug Entwicklungshilfe leisten, ist laut Weltbank-Präsident Jim Yong Kim "nicht im Interesse einzelner Länder, sondern im Interesse der Welt."
Weltbank-Präsident Jim Yong Kim hat die wohlhabenden Länder der Welt in einem flammenden Appell aufgerufen, ihre Entwicklungshilfe nicht zurückzufahren.
20.04.2017
Bei der diesjährigen hauseigenen Entwicklerkonferenz hat Facebook ein Projekt vorgestellt, das es Nutzern ermöglichen soll, Nachrichten zu verfassen, ohne sie zu schreiben.
Es klingt wie Science-Fiction: Facebook arbeitet an Technologien zum Gedankenlesen. Das weltgrösste Online-Netzwerk stellte bei seiner jährlichen Entwicklerkonferenz ein Projekt vor, das es Nutzern ermöglichen soll, Nachrichten zu verfassen, ohne sie zu schreiben.
20.04.2017
Wegen Visa-Bann und verschärfter Sicherheitskontrollen: Die Fluggesellschaft Emirates streicht viele Flugverbindungen in die USA. (Archiv)
Die Fluggesellschaft Emirates, die grösste Airline im Nahen Osten, wird ab Mai zahlreiche Flugverbindungen in die USA streichen. Dies sei eine "wirtschaftliche Entscheidung als Reaktion auf eine schwächere Nachfrage", erklärte das Unternehmen am Mittwoch.
20.04.2017
Das sichere Überqueren einer vielbefahrenen Strasse fällt Kindern bis zum Teenager-Alter schwerer als Erwachsenen. Warum dies so ist, erklärt eine neue Studie. (Archiv)
Erst links gucken, dann rechts und noch mal links. Das bekommen Kinder gesagt, wenn sie lernen sollen, eine vielbefahrene Strasse sicher zu überqueren. Warum ihnen das bis zum Teenager-Alter trotzdem schwerer fällt als Erwachsenen, erklärt eine neue Studie.
20.04.2017
Über 160 US-Firmen, darunter auch Facebook, haben sich in einem Brief gegen das von US-Präsident Donald Trump verhängte zweite Einreiseverbot gewandt. (Archivbild)
Mehr als 160 US-Unternehmen haben sich im Rechtsstreit um ein Einreiseverbot für Bürger aus mehreren muslimischen Ländern offiziell gegen das Dekret von US-Präsident Donald Trump gestellt. Darunter sind auch Schwergewichte wie Facebook, Google und Microsoft.
20.04.2017
Japans Exporte ziehen stark an. An den Containerterminals von Yokohama haben Firmen wieder alle Hände voll zu tun.
Japans Exporte sind im März so kräftig angestiegen wie seit über zwei Jahren nicht mehr. Die Ausfuhren lagen um zwölf Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Finanzministerium am Donnerstag bekanntgab.
20.04.2017
US-Aussenminister Rex Tillerson kritisiert das Atomabkommen mit Iran stark. (Archivbild)
US-Aussenminister Rex Tillerson hat das Atomabkommen mit dem Iran als Fehler eingestuft. Durch das Abkommen habe die frühere US-Regierung unter Barack Obama das Problem nur hinausgezögert, sagte Tillerson am Mittwoch (Ortszeit) in Washington.
20.04.2017
Rettungskräfte überwachen in der kolumbianishcen Stadt Manizales ein Gebiet, in dem ein Erdrutsch mehrere Häuser zerstört hat - insgesamt kamen in Manizales mindestens 16 Menschen ums Leben.
In Kolumbien sind bei erneuten Erdrutschen mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. Die Schlammmassen gingen am Mittwoch nach heftigen Regenfällen auf acht Viertel der Stadt Manizales nieder, mehrere Einwohner wurden dort noch vermisst.
20.04.2017
Der Konzern ExxonMobil will trotz bestehender Sanktionen seine Russland-Aktivitäten ausbauen und beantragt eine Ausnahmeregelung bei der US-Regierung dafür. (Archivbild)
Der Erdölkonzern ExxonMobil hat bei der US-Regierung einem Medienbericht zufolge um eine Ausnahme von den Sanktionen gegen Russland gebeten. Hintergrund des Antrages sei die Zusammenarbeit mit dem Staatskonzern Rosneft.
20.04.2017
Die Sicherheitskräfte und regierungstreue Truppen gehen hart gegen Demonstranten in Venezuela vor.
Bei Demonstrationen gegen eine drohende Diktatur sind in Venezuela drei Menschen getötet worden. Ein 17-jähriger Wirtschaftsstudent wurde am Mittwoch in der Hauptstadt Caracas von einem Schuss in den Kopf getroffen und verstarb im Spital.
20.04.2017
Vor einer Filiale der Eurobank in Griechenlands Hauptstadt Athen ist ein Sprengsatz explodiert. (Archivbild)
Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand.
19.04.2017
Nigerias Präsident Muhammadu Buhari hat zwei Spitzenkader in seinem Land wegen Korruptionsverdacht entlassen. (Archivbild)
Nigerias Präsident Muhammadu Buhari hat infolge massiver Korruptionsvorwürfe den Chef des Geheimdienstes Ayo Oke sowie den Kabinettschef David Babachir Lawal entlassen. Letzterer soll mehr als 800'000 Dollar entwendet haben.
19.04.2017
Wutentbrannt durch die Strassen von Caracas: Ein Demonstrant gegen Präsident Maduro wurde am Kopf getroffen und starb im Spital.
Bei einer Massendemonstration gegen eine drohende Diktatur in Venezuela ist es in der Hauptstadt Caracas zu schweren Ausschreitungen gekommen. Ein 17-jähriger Demonstrant wurde am Mittwoch von einem Schuss in den Kopf getroffen und starb später im Spital.
19.04.2017
Aktuelle Ausgabe
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
PK zum FL1 Life Festival
Zu gewinnen 5 x 2 Tagespässe für Freitag 7. Juli
Facebook
Markt & Konsum
Top