International

An der grössten Anti-Trump-Kundgebung "Marsch der Frauen" in Washington nahmen nach Schätzungen mindestens 500'000 Menschen teil. Sie protestierten gegen Frauenfeindlichkeit, Gewalt, Rassismus, Homophobie und religiöse Intoleranz. Trump hatte sich wiederholt abfällig über Frauen geäussert.
Der Amtsantritt von Donald Trump als neuer US-Präsident und die von ihm angekündigte rücksichtslose Interessenpolitik haben weltweit Ängste, Sorgen und Proteste ausgelöst. In zahlreichen US-Städten gingen Zehntausende Menschen auf die Strasse.
vor 36 Minuten
In Pristina haben Tausende dafür demonstriert, dass Frankreich eine Auslieferung des früheren kosovarischen Regierungschefs und UCK-Anführers Ramush Haradinaj an Serbien zurückweist. Das Kriegsverbrechertribunal der UNO
sprach ihn 2008 und 2012 in zwei Prozessen frei.
In Pristina haben am Samstag tausende Menschen dafür demonstriert, dass die französische Justiz eine Auslieferung des früheren kosovarischen Regierungschefs und UCK-Anführers Ramush Haradinaj an Serbien sofort zurückweist.
vor 3 Stunden
Impfen gegen Gelbfieber im Kongo. (Symbolbild)
Ein Gelbfieber-Ausbruch mit bereits Dutzenden Toten beunruhigt die Menschen in Brasilien. Rund ein Jahr nach der landesweiten Zika-Epidemie ist erneut besonders der Bundesstaat Minas Gerais betroffen.
vor 6 Stunden
Der Kundgebungszug mit Traktoren am Samstag in Berlin.
Etwa 18'000 Menschen haben nach Angaben der Veranstalter am Samstag in Berlin für eine Wende in der Agrar- und Ernährungspolitik demonstriert.
vor 7 Stunden
v.l.n.r.: Frauke Petry, Marine Le Pen, Matteo Salvini, Geert Wilders, Harald Vilimsky und Marcus Pretzell am Samstag in Koblenz.
In Koblenz stehen sich zwei Weltsichten gegenüber. Im Saal die Nationalisten, die vor Einwanderung und kultureller "Gleichmacherei" warnen. Draussen auf der Strasse die Vertreter der "offenen Gesellschaft".
vor 10 Stunden
Anti-Trump-Demonstranten im australischen Melbourne. Weltweit finden Protestaktionen insbesondere von Frauen gegen den neuen US-Präsidenten Donald Trump statt. Dieser hatte im Wahlkampf mit frauenfeindlichen Äusserungen für Empörung gesorgt.
Einen Tag nach der Vereidigung des neuen US-Präsidenten Donald Trump sind am Samstag in Australien tausende Menschen zum Auftakt von weltweiten Anti-Trump-Kundgebungen auf die Strassen gegangen. Höhepunkt soll der Protestzug in der US-Hauptstadt Washington werden.
vor 13 Stunden
In einer Bar in Peking läuft die Einsetzungsfeier für den neuen US-Präsidenten Donald Trump: Besonders China reagierte heftig auf Trumps Absicht zur Abschottung.
Die nationalistischen Töne in Donald Trumps Antrittsrede als US-Präsident haben in mehreren Ländern harsche Reaktionen ausgelöst, besonders in China. Die dortigen Staatsmedien warnten Trump in deutlichen Worten davor, einen Handelskrieg mit China anzuzetteln.
vor 17 Stunden
Türkische Parlamentarierinnen und Parlamentarier, in der Mitte Ministerpräsident Binali Yildirim (mit roter Krawatte), posieren für Fotografen bei der Stimmabgabe über eine umfassende Verfassungsreform. Das letzte Wort hat das Volk.
Das türkische Parlament hat am Samstagmorgen die von Staatschef Recep Tayyip Erdogan angestrebte Verfassungsreform für ein Präsidialsystem verabschiedet. In Kraft treten können die Änderungen allerdings erst, wenn das Volk in einem Referendum zustimmt.
vor 19 Stunden
Donald Trump unterschreibt seine erste Exekutivanordnung im Oval Office.
US-Präsident Donald Trump hat kurz nach seinem Amtsantritt erste Schritte gegen die Gesundheitsreform seines Vorgängers Barack Obama eingeleitet. Mit einer Exekutivanordnung will er eine "Erleichterung der Lasten durch Obamacare" schaffen.
vor 20 Stunden
Der pensionierte General James Mattis, hier bei seiner Anhörung, führt für US-Präsident Trump das Pentagon. Der neue Verteidigungsminister ist weniger umstritten als andere Personalien Trumps. (Archivbild)
Wenige Stunden nach der Vereidigung des neuen US-Präsidenten Donald Trump hat Senat zwei Ex-Generäle als erste Kabinettskandidaten der Regierung Trump bestätigt. Der pensionierte General James Mattis wird definitiv Verteidigungsminister.
vor 22 Stunden
Er soll sich grundsätzlich mit der Aufgabe seines Amtes abgefunden haben, verhandelt werden aber noch die Bedingungen seines Abgangs: Gambias abgewählter Präsident Yahya Jammeh. (Archivbild)
Angesichts einer unmittelbar bevorstehenden Entmachtung durch ausländische Truppen hat der abgewählte gambische Präsident Yahya Jammeh seinen Amtsverzicht erklärt. Er wandte sich in der Nacht zum Samstag in einer Fernsehansprache an das Volk.
vor 22 Stunden
Anti-Trump-Demonstranten zündeten unter anderem auch Autos an.
Auf die Amtsübernahme des neuen US-Präsidenten Donald Trump in Washington haben seine Gegner mit Protesten reagiert. Vereinzelt kam es in der Innenstadt zu Ausschreitungen. 95 Menschen wurden nach Polizeiangaben festgenommen.
vor 23 Stunden
Eines der beschädigten Brustimplantate. Die französische Firma PIP hatte die Implantate statt mit Spezial-Silikon mit billigerem Industrie-Silikon befüllt. Die Kissen reissen leichter und können Entzündungen auslösen. (Archivbild)
Der TÜV Rheinland ist in Frankreich im Skandal um mangelhafte Brustimplantate zur Zahlung von 60 Millionen Euro Schadenersatz verurteilt worden. Das Handelsgericht im südfranzösischen Toulon sprach am Freitag jeder der 20'000 Klägerinnen 3000 Euro zu.
20.01.2017
Philip Jennings, Chef des Gewerkschaftsweltverbands, war einer der mahnenden Stimmen am WEF 2017.
Die Welt verändert sich und mit ihr auch das Weltwirtschaftsforum (WEF). Philip Jennings, Chef des Gewerkschaftsweltverbands, beurteilt die Entwicklung des Treffens der Mächtigen positiv.
20.01.2017
Satellitenbild der UNO zeigt die vom IS in Palmyra angerichtete Zerstörung.
Die IS-Terrormiliz hat in Syriens Oasenstadt Palmyra erneut einzigartige archäologische Bauten in Schutt und Asche gelegt. Satellitenbilder der UNO zeigten am Freitag, dass Teile der Bühne und prächtigen Bühnenwand des römischen Amphitheaters zerstört wurden.
20.01.2017
Der neue US-Präsident Donald Trump und seine First Lady Melanie legten Stücke der Parade zum Weissen Haus zu Fuss zurück.
US-Präsident Donald Trump hat zum Ende einer Parade vom Kapitol das Weisse Haus erreicht. Kurz zuvor stieg er am Freitag am Ende der etwa drei Kilometer langen Strecke aus dem Fahrzeug und ging an der Seite seiner Frau Melania eine Weile zu Fuss.
20.01.2017
Eine Dame und sechs Herren bewerben sich bei der französischen Linken um die Präsidentschaftskandidatur. Am Donnerstagabend debattierten die Anwärter.
Die Präsidentschaftskandidaten der französischen Linken sind uneins über den Kurs zur Sanierung der maroden Staatsfinanzen. Drei Tage vor der ersten Vorwahlrunde pochte vor allem der frühere Erziehungsminister Vincent Peillon auf einen rigorosen Sparkurs.
20.01.2017
Die Vertreter der Freihandelsassoziationen EFTA und MERCOSUR machen in Davos den Weg frei für Verhandlungen.
Nach jahrelangen und zähen Vorverhandlungen haben sich die Wirtschaftsunionen EFTA und MERCOSUR entschlossen, formelle Freihandelsverhandlungen aufzunehmen.
19.01.2017
Ein Gläubiger am Donnerstag beim Eisbaden in Moskau.
Knapp 1,8 Millionen Menschen haben in Russland bei Minusgraden mit einem rituellen Eisbad der Taufe Jesu gedacht.
19.01.2017
Der prominente buddhistische Mönch Matthieu Ricard ist einer der Gäste am WEF 2017. (Archiv)
Die Meditationssitzungen mit dem buddhistischen Mönch Matthieu Ricard sind der Renner am diesjährigen Weltwirtschaftsforum in Davos. Rund 50 WEF-Teilnehmer starteten am Donnerstag mit einer halbstündigen Seance in den Tag.
19.01.2017
In der historischen Stadt Palmyra in Syrien hat die Terrormiliz Islamischer Staat zwölf Menschen hingerichtet. (Archivbild)
Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat in Syriens historischer Wüstenstadt Palmyra zwölf Gefangene getötet. Die Opfer seien geköpft oder erschossen worden, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag.
19.01.2017
Die britische Regierungschefin Theresa May strebt ein"mutiges und ambitioniertes Handelsabkommen mit der EU" an.
Die britische Premierministerin Theresa May erwartet eine schwierige Scheidung von der EU. In Davos äusserte sich auch der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble zu den bevorstehenden Verhandlungen.
19.01.2017
Irakische Soldaten mit einer konfiszierten IS-Flagge. (Archivbild)
Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat im vergangenen Jahr im Irak und in Syrien knapp ein Viertel des von ihr kontrollierten Gebiets verloren.
19.01.2017
Das südkoreanische Militär will in Nordkorea Aktivitäten bemerkt haben, die auf einen baldigen Start von Langstreckenraketen hinweisen könnten. (Archivbild)
Nordkorea bereitet südkoreanischen Medienberichten zufolge möglicherweise den Start zweier Interkontinentalraketen (ICBM) vor. Militärs in Südkorea spekulieren demnach, dass Nordkorea eine Botschaft an die neue US-Regierung unter Donald Trump senden will.
19.01.2017
Ein Militärfahrzeug vor einem Spital, in dem Opfer des Anschlags auf einen Militärstützpunkt im malischen Gao behandelt werden.
Beim jüngsten Selbstmordanschlag einer islamistischen Terrororganisation im Norden Malis sind mindestens 60 Menschen getötet worden. Unter ihnen sind nach Angaben von Staatspräsident Ibrahim Boubacar Keita auch fünf Selbstmordattentäter.
19.01.2017
NATO-Chef Stoltenberg geht davon aus, dass die meisten Cyber-Angriffe angesichts des grossen Ressourcenaufwands von staatlichen Institutionen gesponsert werden. (Archivbild)
Die Zahl der Cyberangriffe auf die NATO hat nach Angaben von Generalsekretär Jens Stoltenberg deutlich zugenommen. Im vergangenen Jahr gab es demnach monatlich durchschnittlich 500 bedrohliche Cyberangriffe auf NATO-Eingriffe, bei denen Experten einschreiten mussten.
19.01.2017
Letzte Retuschen am künftigen US-Präsidenten: Das Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in London ist bereit für die Amtseinsetzung von Donald Trump.
Noch ist Donald Trump nicht ins Amt eingeführt, doch bei Madame Tussauds in London hat die Wachsfigur des designierten US-Präsidenten den Amtsvorgänger Barack Obama bereits ersetzt. Am Mittwoch platzierten Mitarbeiter die Figur in einer Kulisse des Weissen Hauses.
19.01.2017
Senegalesische Soldaten auf dem Weg zur gambischen Grenze.
Die Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft hat ihre Militärintervention in Gambia für einen letzten Vermittlungsversuch vorerst unterbrochen. Der Präsident von Guinea, Alpha Condé, soll den abgewählten Präsidenten Yahya Jammeh zum Verlassen des Landes bewegen.
19.01.2017
Der Abschied vom Weissen Haus fällt ihm nicht leicht: US-Präsident ist Barack Obama noch bis Freitag.
Mit einer nachdrücklichen Unterstützung der zentralen Rolle von Medien für eine funktionierende Demokratie hat sich US-Präsident Barack Obama von den Journalisten verabschiedet. "Amerika braucht Sie, und die Demokratie braucht Sie", sagte er am Mittwoch in Washington.
18.01.2017
Zahlreiche Weltgegenden wie hier in Myanmar waren wegen El Niño mit seinem warmen Luftströmungen mit grosser Trockenheit und Wassermangel konfrontiert (Archiv)
2016 war das weltweit heisseste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor fast 140 Jahren. Es war damit das dritte Jahr in Folge, dass ein globaler Hitzerekord aufgestellt wurde.
18.01.2017
In Gao befindet sich einer der wichtigsten UNO-Stützpunkte Malis. Die Stadt wird von französischen, malischen und UNO-Soldaten gesichert, darunter von der deutschen Bundeswehr. (Archivbild)
Bei einem Selbstmordattentat nahe einem Militärstützpunkt im Norden von Mali sind mindestens 47 Menschen getötet worden. Zu dem Anschlag in der Stadt Gao kam es, als malische Streitkräfte und frühere Tuareg-Rebellen sich für eine gemeinsame Patrouille versammelten.
18.01.2017
US-Vizepräsident Joe Biden richtete am WEF in Davos klare Worte an die Adresse Moskaus: "Russland nutzt jedes verfügbare Mittel, um gegen das europäische Projekt vorzugehen."
Joe Biden ist nur noch bis am Freitag Vizepräsident der USA - danach übernimmt die Trump-Administration das Ruder. Am Mittwoch verteidigte Biden am WEF noch einmal die liberale Weltordnung. Scharfe Kritik richtete er in diesem Zusammenhang an die Adresse Russlands.
18.01.2017
Bundespräsident Joachim Gauck bei seiner Rede am Mittwoch im Schloss Bellevue in Berlin.
Der scheidende deutsche Bundespräsident Joachim Gauck hat die Deutschen aufgefordert, ihre Freiheit und Demokratie energischer zu verteidigen. Das Land brauche eine "republikanische Verteidigungsbereitschaft" und eine "wehrhafte Demokratie".
18.01.2017
Edward Snowden darf in Russland bleiben. (Archivbild)
Russland hat die Aufenthaltserlaubnis des geflohenen US-Whistleblowers Edward Snowden um zwei Jahre verlängert. Das bestätigte die Sprecherin des Aussenministeriums, Maria Sacharowa, am Mittwoch auf ihrer Facebook-Seite.
18.01.2017
Auf der Ostseite Mossuls, wo der IS weitgehend besiegt ist, machen sich die Bewohner daran, ihre Läden und Restaurants wieder instand zu stellen.
Die Offensive der irakischen Regierungstruppen auf die IS-Hochburg Mossul kommt nach Einschätzung des US-Militärs deutlich schneller voran als noch zu Beginn der Operation. Mit einer schnellen Befreiung der gesamten Stadt rechnet die Armee aber nicht.
18.01.2017
Wechselbüro in London: Nach der Rede von Theresa May gewann das britische Pfund rund zwei Prozent. (Archivbild)
Mit der Ankündigung, ihr Land aus dem europäischen Binnenmarkt zu führen, hat die britische Premierministerin Theresa May im In- und Ausland kontroverse Reaktionen ausgelöst. Schlecht kommt eine Drohung in Steuersachen an.
18.01.2017
Das Foto von MSF zeigt das vom Angriff verwüstete Lager. Rund 50 Menschen starben durch das Bombardement.
Ein nigerianisches Kampfflugzeug hat versehentlich ein Flüchtlingslager bombardiert. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) erklärte am Dienstag, ihre Teams vor Ort hätten 50 Tote und 120 Verletzte gesehen.
17.01.2017
Nach 22 Jahren an der Macht war Jammeh bei den letzten Wahlen als Präsident abgewählt worden. Der Langzeitherrscher akzeptiert die Niederlage jedoch nicht.
In Gambia klammert sich der abgewählte Langzeitpräsident Yahya Jammeh an die Macht. Das Parlament in dem westafrikanischen Land billigte am Dienstag Jammehs Anordnung eines dreimonatigen Ausnahmezustandes.
17.01.2017
Eiskalte Bise am Genfersee
17.01.2017
Neues Google-Büro in der Sihlpost eröffnet
17.01.2017
Zürich testet einen neuen Trolleybus
17.01.2017
Aussenminister Didier Burkhalter nutzt das WEF um das geplante Schutzmachtmandat für Saudiarabien und Iran voranzutreiben.
Aussenminister Didier Burkhalter hat sich am Dienstag am Rande des WEF mit seinem saudiarabischen Amtskollegen Adel al-Jubeir getroffen. Zur Sprache kam das geplante Schutzmachtmandat, welches die Schweiz zwischen Saudiarabien und Iran wahrnehmen soll.
17.01.2017
Zürich testet einen neuen Trolleybus
17.01.2017
Kulturministerin Cho Yoon Sun bei ihrer Ankunft zur Befragung durch die Staatsanwaltschaft
Die südkoreanische Justiz hat neue Untersuchungen gegen das Umfeld der skandalumwitterten Präsidentin Park Geun Hye eingeleitet. Dabei geht es um dubiose Methoden zur politischen Einflussnahme im Kulturbereich.
17.01.2017
Der russische Aussenminister Sergej Lawrow hofft auf eine Zusammenarbeit mit dem neuen US-Präsidenten Donald Trump im Kampf gegen den Terror. (Archiv)
Moskau setzt grosse Hoffnungen auf einen gemeinsamen Kampf gegen den Terrorismus mit den USA unter Präsident Donald Trump. Der internationale Terror sei auch 2016 die grösste Gefahr für die Weltsicherheit gewesen, sagte Russlands Aussenminister Sergej Lawrow.
17.01.2017
Istanbuls Gouverneur Vasip Sahin (links) und Polizeichef Mustafa Caliskan informieren die Medien über die Festnahme im Zusammenhang mit dem Anschlag auf einen Istanbuler Nachtclub.
Ein Usbeke, der in der Nacht zum Dienstag in Istanbul festgenommen wurde, hat den Anschlag auf den Nachtclub "Reina" in der Silvesternacht gestanden. "Der Terrorist hat sein Verbrechen gestanden", sagte Istanbuls Gouverneur Vasip Sahin am Dienstag vor Journalisten.
17.01.2017
Diese Männer installieren ein Hainetz vor einem australischen Strand. In den Netzen starben zuletzt aber mehr andere Tiere als Haie. (Archiv)
Die Hainetze an den weltberühmten Stränden von Sydney und Umgebung haben in den vergangenen Monaten drei Mal so viele Tiere das Leben gekostet wie im Jahr zuvor. Die Netze sollen Haie von den Stränden fernhalten - allerdings starben darin vor allem andere Meerestiere.
17.01.2017
In der jüngsten Eskalation in Brasiliens Gefängniskrise besetzten Häftlinge das Dach einer Anstalt bei Natal.
Nach dem Blutbad in einem brasilianischen Gefängnis hat die Polizei am Montag das Dach der Haftanstalt geräumt. Dieses war von mehreren Dutzend Häftlingen besetzt worden. Polizisten feuerten zudem Gummigeschosse auf Angehörige vor der Anstalt.
17.01.2017
Tajani bedankt sich bei seinen Unterstützern: Doch erst in der Stichwahl setzte sich der EVP-Kandidat durch.
Der italienische Konservative Antonio Tajani wird neuer Präsident des Europaparlaments. Der Kandidat der Europäischen Volkspartei setze sich am Dienstagabend in einer Stichwahl gegen den Sozialisten Gianni Pittella durch.
17.01.2017
WEF-Gründer Klaus Schwab: "Ich habe immer geglaubt, dass komplexe Herausforderungen in einer vernetzten Welt nur gelöst werden können, indem wir zusammenarbeiten."
Das 47. Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos hat offiziell begonnen. Bis Freitag wird die Bündner Stadt zum "Zauberberg", auf dem sich Spitzenpolitiker und Wirtschaftskapitäne, Wissenschaftler und Künstler die Klinke in die Hand drücken.
17.01.2017
Die britische Regierungschefin Theresa May umreisst den EU-Ausstiegsplan
Die britische Regierungschefin Theresa May hat die Leitlinien für den Brexit dargelegt: Grossbritannien will den Austritt aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion. Neu soll ein Freihandelsabkommen mit der EU ausgehandelt werden.
17.01.2017
Strandsäuberung in Indonesien: Damit nicht in einigen Jahrzehnten mehr Plastik als Fische in den Meeren schwimmt, wollen 40 Grosskonzerne ihren Plastikausstoss verringern. (Archivbild)
Zum Schutz der Meere und anderer sensibler Ökosysteme wollen 40 der weltweit grössten Konzerne weniger und umweltfreundlicheren Plastik verwenden. Sie schlossen sich dazu einer Initiative der britischen Seglerin Ellen MacArthur an.
17.01.2017
Blumen werden in Gedenken an die Opfer des Nachtclub-Attentats von Istanbul niedergelegt. Der Attentäter hatte in der Silvesternacht im Nachtclub "Reina" 39 Menschen getötet. (Archiv)
Zwei Wochen nach dem Anschlag auf einen Istanbuler Nachtclub ist der mutmassliche Attentäter laut einem Medienbericht gefasst worden. Die türkische Polizei nahm den Mann offenbar am Montagabend in einer Wohnung im Istanbuler Stadtteil Esenyurt fest.
16.01.2017
Ein Verbotsschild auf dem Gelände des nordirischen Stormont-Parlamentsgebäudes. Am 2. März müssen die Nordiren ein neues Regionalparlament wählen.
Die Nordiren müssen wegen eines Streits um ein Energie-Förderprogramm am 2. März ein neues Regionalparlament wählen. Das gab der britische Nordirland-Minister James Brokenshire am Montag bekannt. Zuvor war eine Frist zur Beilegung der Regierungskrise abgelaufen.
16.01.2017
Der Autobauer BMW setzt seine Pläne in Mexiko fort. (Archiv)
Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Für ihre Autos aus Mexiko will der neue US-Präsident 35 Prozent Grenzzoll kassieren. Die Wirtschaft setzt jetzt auf starke Verbündete in Washington.
16.01.2017
US-Vizepräsident Biden mit dem ukrainischen Regierungschef Groisman.
Der scheidende Vizepräsident der USA, Joseph Biden, stattet der Ukraine einen letzten Besuch ab. Am Montag sprach er in Kiew mit Regierungschef Wladimir Groisman, auch ein Treffen mit Präsident Petro Poroschenko war geplant.
16.01.2017
Die Mehrheit der Mitglieder des türkischen Parlaments haben der Verfassungsreform in erster Lesung zugestimmt. Nun folgt eine weitere Abstimmungsrunde. (Archiv)
Das türkische Parlament hat in erster Runde für die umstrittene Verfassungsreform gestimmt, die Präsident Recep Tayyip Erdogan mehr Macht einräumt. Am späten Sonntagabend votierten die Abgeordneten mehrheitlich für den letzten der 18 Artikel des Reformpaketes.
16.01.2017
Behandlung auch wenn man nicht bezahlen kann: In den USA soll laut Trump jeder eine Krankenversicherung erhalten. (Symbolbild)
Der künftige US-Präsident Donald Trump will die Gesundheitsreform Obamacare mit einer "Krankenversicherung für jeden" ersetzen. Die entsprechenden Pläne seien bereits weit gediehen, sagte Trump der "Washington Post" vom Sonntagabend (Ortszeit).
16.01.2017
Todesurteil für 80'000 Hühner: Vogelgrippe auf Geflügelfarm in Japan entdeckt. (Symbolbild)
Nach einem neuen Fall von Vogelgrippe sind in Japan erneut rund 80'000 Hühner gekeult worden. Auf einer Geflügelfarm in der Provinz Gifu waren am Wochenende 100 Hühner tot entdeckt worden. Bei vorläufigen Tests wurden sie positiv auf den Vogelgrippe-Virus H5 getestet.
16.01.2017
"Beziehungen nicht signifikant beschädigt": Der abtretende US-Präsident über den Veto-Verzicht bei der UNO-Resolution. (Archivbild)
Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat die Enthaltung seines Landes bei der Abstimmung über die jüngste UNO-Resolution gegen Israel verteidigt. Dieser Schritt habe die Beziehungen zu Israel nicht signifikant beschädigt, sagte Obama dem Sender CBS am Sonntag.
16.01.2017
Er und sieben weitere Männer besitzen zusammen mehr Eigentum als 3,6 Milliarden Menschen auf der Welt: Bill Gates fährt im Trump Tower mit dem Lift nach oben. (Archivbild)
Die acht reichsten Männer besitzen zusammen mehr Geld als die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. Das geht aus einem Bericht der Hilfsorganisation Oxfam hervor. Die weltweite soziale Ungleichheit ist demnach grösser als angenommen.
16.01.2017
Donald Trump äussert sich im Interview mit der deutschen "Bild"-Zeitung unter anderem über Flüchtlingspraxis und Autoproduzenten. (Archivbild)
Der designierte US-Präsident Donald Trump bewertet die Flüchtlingspolitik der deutschen Kanzlerin Angela Merkel als katastrophalen Fehler. "Ich habe grosse Achtung vor Merkel", sagte Trump in New York in einem Interview der "Bild"-Zeitung und der Londoner "Times".
15.01.2017
Der türkische Staatschef Erdogan ist dem von ihm angestrebten Präsidialsystem einen Schritt näher
gekommen. Das Parlament hat die dazu nötige Verfassungsreform in einer ersten Runde abgesegnet. (Archivbild)
Die vom türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan angestrebte Verfassungsreform zur Einführung eines Präsidialsystems hat eine wichtige Hürde im Parlament genommen.
15.01.2017
Manuel Valls hat gute Chancen, Spitzenkandidat der Sozialisten und verbündeter Parteien für die Präsidentenwahl zu werden.
Der französische Präsidentschaftskandidat und Ex-Premier Manuel Valls hat den künftigen US-Präsidenten Donald Trump gewarnt, das Pariser Klimaabkommen in Frage zu stellen. Sonst sei eine europäische Energiesteuer auf US-Einfuhren nötig.
15.01.2017
50 radikale Islamisten wurden in Tschetschenien festgenommen - dies verkündete zumindest der autoritär regierende Chef der Republik, Ramsan Kadyrow.
In der russischen autonomen Republik Tschetschenien sind nach Angaben des autoritären Präsidenten Ramsan Kadyrow mehr als 50 Mitglieder einer dschihadistischen Untergrundgruppe festgenommen worden.
15.01.2017
Die Einwohner von Hongkong produzieren laut einem UN-Bericht weltweit am meisten Elektronikmüll. (Symbolbild)
Die Einwohner Hongkongs produzieren so viel Elektronikmüll wie niemand sonst auf der Welt. Dies geht aus einer Studie der Universität der Vereinten Nationen (UNU) hervor. Gewarnt wird vor einer starken Zunahme dieser schädlichen Abfälle in ganz Ost- und Südostasien.
15.01.2017
Aktuelle Ausgabe
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Smith
Facebook
Markt & Konsum
Top